Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 127

Richtiges Kurvenräubern

Erstellt von gsvetan, 05.10.2011, 19:48 Uhr · 126 Antworten · 16.302 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.01.2009
    Beiträge
    766

    Standard

    Guten Morgen
    Klar kann man durch ständiges probieren und ausloten der Grenzen nur lernen. Aber wenn ich hier von kratzenden Teilen und wegschmierenden Reifen lese werde ich das Gefühl nicht los, daß sich hier manche auf verdammt dünnem Eis bewegen...

    Viele Grüße
    Stefan

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    moin,

    zur sache mit dem eis:
    es gibt stellen und situationen, wo man solche experimente ohne gefahr für andere und mit geringer gefahr für sich selbst durchführen kann.

    wobei es in meinen augen kein ziel ist, das mopped spanabhebend zu bearbeiten.

    immer und überall sollte man solche eskapaden nicht durchführen.

  3. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    Zitat Zitat von Salem Beitrag anzeigen
    Hi :-)




    Tja Henning, da hast Du wohl was falsch verstanden.


    Es geht nicht darum in lebenverneinender Fahrweise mit exorbitanten Geschwindigkeiten auf öffentlichen Straßen das eigene und das Leben Anderer zu zerstören.


    Es geht darum seinen eigenen Fahrstil, das eigene Wissen über die Fahrphysik und das richtige Interpretieren der Rückmeldungen der Q besser zu verstehen, damit man eben nicht sich und andere gefährdet. Genau darum geht es doch in diesem Thread! Denke darüber mal nach, bevor Du die Leute als Hirnlos beleidigst.


    Viele selbstverschuldete Unfälle passieren nun mal auch leider dadurch, das man sein Moped nicht richtig beherscht. Warum gibts denn Fahrsicherheits- und Kurventrainings???


    Kurven und Schräglage machen für mich auch einen sehr großen Teil des Reizes am Motoradfahren aus. Deshalb will ich da ständig besser werden um es noch mehr GEFAHRLOS genießen zu können.
    bingo!

    Hinzu kommt noch ein Gedanke, den die Schräglagenverweigerer gerne ausser acht lassen: Kenne ich meine Grenzen, und vor allem die meines Mopeds, kann ich in Grenz- bzw. Notsituationen erheblich besser reagieren. Soll heissen: Bin ich schon in Schräglage und muß z.B. Ausweichen, dann kann ich nach dem Ausweichen mit noch mehr Schräglage zurück in meine Spur. Kann ich das nicht weil ich es noch nie gemacht habe, lande ich ganz schnell im Gegenverkehr!

    Genauso ist das beim Bremsen: Wenn ich noch nie in den Regelbereich gebremst habe, kann ich die möglichen Verzögerungen gar nicht beurteilen!

    Schräg fahren heist ja nicht gleichzeigit völlig am Limit zu fahren. Da sollte immer noch ein bisschen Reserve für genannte Notsituationen sein.

    Auf der Renne sieht das ganz anders aus... Da ist die Reserve das Kiesbett!

  4. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    133

    Standard

    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    bingo!

    Hinzu kommt noch ein Gedanke, den die Schräglagenverweigerer gerne ausser acht lassen: Kenne ich meine Grenzen, und vor allem die meines Mopeds, kann ich in Grenz- bzw. Notsituationen erheblich besser reagieren. Soll heissen: Bin ich schon in Schräglage und muß z.B. Ausweichen, dann kann ich nach dem Ausweichen mit noch mehr Schräglage zurück in meine Spur. Kann ich das nicht weil ich es noch nie gemacht habe, lande ich ganz schnell im Gegenverkehr!

    Genauso ist das beim Bremsen: Wenn ich noch nie in den Regelbereich gebremst habe, kann ich die möglichen Verzögerungen gar nicht beurteilen!

    Schräg fahren heist ja nicht gleichzeigit völlig am Limit zu fahren. Da sollte immer noch ein bisschen Reserve für genannte Notsituationen sein.

    Auf der Renne sieht das ganz anders aus... Da ist die Reserve das Kiesbett!
    Bisher ist bei mir alles gut gegangen. Aber vorsichtshalber habe ich mich für ein Schräglagentraining angemeldet.

  5. Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    174

    Standard

    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    bingo!

    Hinzu kommt noch ein Gedanke, den die Schräglagenverweigerer gerne ausser acht lassen: Kenne ich meine Grenzen, und vor allem die meines Mopeds, kann ich in Grenz- bzw. Notsituationen erheblich besser reagieren. Soll heissen: Bin ich schon in Schräglage und muß z.B. Ausweichen, dann kann ich nach dem Ausweichen mit noch mehr Schräglage zurück in meine Spur. Kann ich das nicht weil ich es noch nie gemacht habe, lande ich ganz schnell im Gegenverkehr!

    Genauso ist das beim Bremsen: Wenn ich noch nie in den Regelbereich gebremst habe, kann ich die möglichen Verzögerungen gar nicht beurteilen!

    Schräg fahren heist ja nicht gleichzeigit völlig am Limit zu fahren. Da sollte immer noch ein bisschen Reserve für genannte Notsituationen sein.

    Auf der Renne sieht das ganz anders aus... Da ist die Reserve das Kiesbett!
    Das kann ich auch nochmal unterschreiben. Meine Tochter, letztes Jahr Führerscheinneuling Klasse A1, ist mit ihrer 125er im letzten Jahr eine 180° Kurve gefühlt zu schnell angefahren. Die Folge war der Schreck mit gleichzeitigem Griff in die Bremse....Motorrad stellt sich auf und ab in die Leitplanke...Gott sei dank war es nur die Gabel, ein paar Verkleidungsteile und keine Knochen, nur noch mehr Schreck und ein paar blaue Flecken.

    Sie war eindeutig nicht wirklich zu schnell und hätte, wenn sie es gewußt oder gekonnt bzw. mal geübt hätte die Kurve wirklich locker fahren können. (An dieser Stelle weiss ich nicht ob die Fahrschule da nicht auch mal ein bisschen mehr hätte üben können) Also eindeutig...man ist sicherer unterwegs wenn man weiss was geht und ne richtige Schräglage mal gefahren ist weil man eigentlich nur dann Reserven für knifflige Situationen hat vorausgesetzt man fährt auf der Straße mit entsprechendem Respekt vor den Gefahren und ist nicht permanent am Limit unterwegs.
    In diesem Fall kann dann wahrscheinlich nur noch der Schutzengel helfen und das auch nur wenn man nicht schneller gefahren ist als dieser fliegen konnte.
    Wenn ich so lese und drüber nachdenke wäre ein Kurventraining nicht das schlechteste.

    Gruß Ingo

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    Ich glaube, man muss die "extreme" Schräglage gar nicht unbedingt schon mal gefahren sein. Es reicht schon zu wissen, dass man lange nicht so schräg unterwegs ist wie man selbst glaubt und damit noch Platz nach "unten" vorhanden ist.
    Das Gefühl der "Enttäuschung" kenn wohl jeder, der sich selbst schon mal auf einem Video fahren gesehen hat und den Unterschied zwischen gefühlter und tatsächlicher Schräglage sehen musste

  7. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    Im Prinzip ist es doch einfach: Immer nur so schnell fahren, wie man sich wohlfühlt! Wenn man in einer Kurve ein ungutes Gefühlt hat, dann sicher nicht ohne Grund. Dann wäre es total bescheuert, sich entgegen seinem Gefühl zu mehr Schräglage zu zwingen nur um schräger zu fahren. Und immer locker bleiben, wenn das Hinterrad mal weggeht, dann kommt die Haftung schon irgendwann wieder, es versetzt einen halt 10cm und wackelt einmal böse, von sowas sollte man sich nicht erschrecken lassen. Die Balance auf schmierendem Hinterrad kann man im Regen hervorragend üben, bei geringen Geschwindigkeiten, so 50-60 in den passenden Kurven. Dann sollte es aber schon 2 Stunden Regnen, damit kein schmieriger Staub mehr auf der Strasse ist.
    Edit: Ich hatte noch etwas wesentliches vergessen: Wenn ich mit sehr viel Schräglage fahre, dann beschleunige ich schon ab Kurvenanfang wieder. Wenn es dann wirklich mal rutscht, einfach vom Gas gehen und die Haftung ist wieder da. Das ist sicher nicht Profimäßig sondern "ziemlich gemogelt" aber gut beherrschbar.

  8. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Ich glaube, man muss die "extreme" Schräglage gar nicht unbedingt schon mal gefahren sein. Es reicht schon zu wissen, dass man lange nicht so schräg unterwegs ist wie man selbst glaubt und damit noch Platz nach "unten" vorhanden ist.
    ...
    was du nur weisst und nicht geübt hast, kannst du in einer gefahrensituation nicht in die tat umsetzen.
    du wirst kein grad schräger fahren als dein bisheriges maximum.

  9. Registriert seit
    24.11.2007
    Beiträge
    80

    Standard

    Zitat Zitat von Larsi99 Beitrag anzeigen
    was du nur weisst und nicht geübt hast, kannst du in einer gefahrensituation nicht in die tat umsetzen.
    du wirst kein grad schräger fahren als dein bisheriges maximum.
    Stimmt, deshalb macht man ja auch Sicherheitstrainings!
    Kreidestrich quer übern Reifen und ein par Kreise fahren anschl. gucken wieviel Reserve noch da ist.
    Bei der Dakar war keine Kreide mehr zu sehen und bei 1150GS ist noch ordentlich Reserve.

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    Zitat Zitat von Prickel Beitrag anzeigen
    Stimmt, deshalb macht man ja auch Sicherheitstrainings!
    Kreidestrich quer übern Reifen und ein par Kreise fahren anschl. gucken wieviel Reserve noch da ist.
    Bei der Dakar war keine Kreide mehr zu sehen und bei 1150GS ist noch ordentlich Reserve.
    du hast mich nicht verstanden.

    "reserve" ist das, was du im training benutzt und auf der strasse aus sicherheitsgründen nicht.
    den bereich, den du auch im training nicht nutzt, wirst du auch bei gefahr nicht erreichen.


 
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bremen: Kurvenräubern in den Bergen.
    Von dreeton im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 00:23
  2. Richtiges Öl ins richtige Locherl der GS
    Von fish69 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.09.2009, 23:04
  3. Richtiges Herunterschalten?
    Von schon50 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 14:53
  4. Mal was richtiges zum Fahren.. cool
    Von Draht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2007, 14:21
  5. Richtiges Einfahren ??
    Von Rover im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2006, 19:24