Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Rückstände im HAG-Öl

Erstellt von datscheibo, 02.07.2014, 13:36 Uhr · 25 Antworten · 2.415 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    #11
    Also, so wie das auf den Bildern ausschaut ist irgendein Lager defekt, ist es harter Kunststoff kommt es vom AX-Lager welches im Eingagnsbreich verbaut ist, Gummiartig, wäre der Wellendichtring zum Rad hin, dann ist dort das große Rillenkugellager zerstört. Der defekte Blechkäfig zerreibt den Wellendichtring, Späne vom Blechkäfig finden sich bei diesem Schaden selten im Öl.

  2. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #12
    Hab mir das Foto mal ganz genau und vergrößert angeschaut. Das sind mit ziemlicher Sicherheit Reste eines Simmerings.

  3. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #13
    mahlzeit mannen,

    voll geil was da in diesem hag so alles "abgeht" oder "abging".
    die frage wäre für mch ja noch: warum?!
    antworten? wäre sinnvoll, wenn man gründe wüßte für die ursache und deren wirkung...

    gruß an alle vom walterle

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #14
    Hi
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Ist da nicht ein Ruckdämpfer an der Kardanwelle selber montiert und mag der evtl kein Öl ?
    Hatte die Welle selber noch nicht raus, aber ich glaube dass dort an der Getriebeeingangsseite ein Gummiteil aufgeschoben ist (wahrscheinlich um Klappern zu vermeiden..?) Das könnte sich auch auflösen, weil evtl nicht ölbeständig. Ansonsten läuft die Welle ja nicht in Öl)
    Glauben darf man alles. Doch ist weder etwas aufgeschoben, noch dient es dazu Klappern zu vermeiden und es ist äusserst schwierig es überhaupt mit Öl in Kontakt zu bringen
    4V0 Kardan Praxis
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Ich schau mal ins WHB.
    Ansonsten läuft die Welle ja nicht in Öl)
    Das ist korrekt

    Zitat Zitat von Zillan Beitrag anzeigen
    Wenn wirklich der Lagerkäfig des großen Lagers hinüber ist .... Kann es da nicht sein das selbiger den großen Wellendichtring von innen "zerschraddelt" ?
    Das halte ich für einen sehr guten Gedanken.
    Fazit: Ganz schnell und ganz vorsichtig zu einer Werkstatt

    Keine Lager mit Kunststoffkäfigen? Och, da kenne ich einige die ein Lager herausbauen, die Bezeichnung darauf lesen, den Preis bei BMW erfragen und dann "irgendwo" ein Serienlager kaufen.
    Ob da ein Kunststoffkäfig drin ist interessiert nicht weiter, die Bezeichnung passt. Dass alle Getriebelager i.d.R. kundenspezifische Zusammenstellungen haben (bei denen der Aussenring samt Bezeichnung ein Serienteil ist aber vielleicht ein Metallkäfig und eine Kugel mehr verbaut sind) wissen sie nicht oder sie ignorieren es.
    gerd

  5. Registriert seit
    16.10.2010
    Beiträge
    323

    Standard

    #15
    HAG Reparaturen führe ich jeden Tag durch.

  6. Registriert seit
    25.04.2014
    Beiträge
    480

    Standard

    #16
    kann man den Zustand eines HAG eigentlich auch grob über eine Endoskop-Kamera erkennen? Ich hab beim HAG-Ölwechsel (war der erste, ich hab die Kiste erst seit letztem Jahr) auch feine Ablagerungen an der Ablassschraube gefunden. Die sind ja vermutlich normal und ich weiß auch nicht, wann der letzte Ölwechsel des HAG war (Vorbesitzer verstorben). Ich werd das einfach beobachten, aber wäre ja mal interessant zu wissen, was man mit so einer Kamera eventuell unter die Lupe nehmen könnte.

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #17
    und was bringt das ganze orakeln, was wäre wenn das oder jenes schuld ist?
    für mich wäre es normal, das Ding auszubauen mit Diesel oder Bremsenreinger zu füllen, spülen und durch ein Sieb ausleeren, aufzumachen und nachzusehen. Dann erübrigt sich die ganze Schlüssellochdiagnostik sehr schnell.
    klar gibt es Lager mit Plastikkäfig die laufen wahrscheinlich sogar geräuschärmer und metallabriebfreier, Ist eine Sache der Anwendung und Temperatur.
    Den großen Dichtring und das große Lager kann man vl selbst erneuern, aber dann braucht es mehr Wissen Werkzeug und Erfahrung..

  8. Registriert seit
    26.09.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    #18
    Ich werde mal sehen dass ich das HAG am Wochenende ausbauen und öffne, dann sehe ich ja was sich da alles aufgelöst hat. Zur Reparatur werde ich mich dann wahrscheinlich an "derbonner" wenden.

    Danke schonmal für den Gedankenaustausch und schönes Wochenende!

    Matthias

  9. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    kann man den Zustand eines HAG eigentlich auch grob über eine Endoskop-Kamera erkennen?
    Das ultimative Ergebnis bekommt man mit einer kombinierten Ultraschall/Röntgen und CT Untersuchung.
    Da gibt es verschiedene Anstalten die so etwas machen.

    Wers machen mag,nur als kleinen Tipp

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.787

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von generalgarden Beitrag anzeigen
    kann man den Zustand eines HAG eigentlich auch grob über eine Endoskop-Kamera erkennen? ...
    grob kann man das auch hören und fühlen ...


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spiel im HAG Händler stellt sich Quer
    Von U26 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 09:15
  2. Öl im HAG
    Von gipsilo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 18:44
  3. Ablagerung im HAG
    Von GS-Molch im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.10.2012, 12:43
  4. 180 ml Getriebeoel im HAG
    Von Knappi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 15:48
  5. Schlagendes Geräusch im HAG
    Von Gerry-GS1150 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.06.2012, 18:57