Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Schalten ohne Kuppeln

Erstellt von mastel, 29.07.2008, 11:07 Uhr · 36 Antworten · 3.907 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.06.2008
    Beiträge
    50

    Standard

    #11
    Rauf mach ich das schon lange, vor allem beim zügigen Durchbeschleunigen.... Runter muß ich erstmal versuchen.

    Ein Freund hatte mir mal erklärt, was da genau vor sich geht.... Irgenwas mit "Klauengetriebe" und "Räder aneinander" und dann hab ich den Faden verloren.

    Beim Raufschalten jedenfalls ists so, daß es damit nicht passiert, daß vom 1. in den 2. der Lehrlauf dazwischen kommt.
    Insgesamt ists jedenfalls völlig ungewohnt, daß Getriebe NICHT lautstark klacken zu hören... Deswegen kann ich mir auch nicht vorstellen, daß das Getriebe da leiden sollte. Das geht so völlig geräuschlos, da surrt nix, da tuts ein leises "klack" im Gegensatz zum normalen "KLACK" oder "KLACK" VROOOOOOM (mal wieder den Lehrlauf drin...), ich machs schon fast immer, nicht bei jeder Gelegenheit, aber doch oft, und bis jetzt (36000) keine Beschwerden vom Getriebe....


    Tokay

  2. Oldtimer Gast

    Standard

    #12
    Bei einer der ersten Fahrstunden,
    ich mach erst gerade meinen Möppi Schein,
    ist mir das auch passiert und ich dachte:
    Ai hüps! Das funkt ja.

    Aber auf die Dauer?

    Schalten ohne Kupplung tun angeblich die Ami-Trucker.
    Die fahren zum großen Teil noch ohne synchronisiertes Getriebe.

  3. Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    255

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von mastel Beitrag anzeigen
    1. schliesse ich mich vollinhaltlich an, 2. erscheint mir auch so.

    Sorge macht mir nur ob's das Getriebe unbeschadet (über viele Jahre) mitmacht.
    Bin vor xx Jahren einige Jahre Betonmischer mit einem Hanomag 25 Tonner mit nicht synchronisierten Getriebe PRINZIPIELL ohne Kupplung gefahren. Ausser natürlich beim Anfahren.
    Beim Auto, hat mir ein Mechaniker erklärt, ginge das deshalb nicht, weil das Getriebe synchronisiert ist, und man die Synchronringe in kürzester Zeit zernudeln würde.
    Was ich nun eben nicht weiss ist, ob ein Motorrad solche Synchronringe hat oder nicht. Wenn nicht dürfte es ja wirklich kein Problem sein.
    Wars wirklich ein Hanomag mit 25 Tonnen oder doch ein Henschel,fängt ja auch mit H an......Gruß Klaus

  4. Registriert seit
    26.03.2008
    Beiträge
    57

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von rahnerklaus Beitrag anzeigen
    Wars wirklich ein Hanomag mit 25 Tonnen oder doch ein Henschel,fängt ja auch mit H an......Gruß Klaus
    UUiiii bist Du pingelig
    Ja es war ein Hanomag-Henschel, der mit dem geilen kleinen schrägen Schaltknüppel und dem 6 Gang Getriebe, mit dem man im Gegensatz zu Magirus und Mercedes NIE irgendwo stecken geblieben ist wurscht wie gatschig die Baustelle und wie voll die Trommel war.
    Und wenn er leer war konnte man damit wunderbar auf 5 Radeln um die Kurven wetzen. Und nicht mal weitere Hupfer über Kuppen hat er krumm genommen. Ein geniales Fahrzeug war das!
    Drum dürfte ja Mercedes, weil sie die Qualität einfach nicht geschafft haben den lästigen Konkurenten gekauft und zugesperrt haben.

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    Ich mache es, weil ich 1. keine Lust habe zu kuppeln und weil man 2. ohne Kupplung kraftschlüssiger fährt und zudem die Schaltvorgänge insgesamt deutlich kürzer gestalten kann.
    Jup, unterschreibe ich so.

    Beim Runterschalten nutze ich es fast nie, weil es nicht wirklich "flutscht" und das Getriebe hier auch weniger störrisch ist als beim schnellen hochschalten.

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Jup, unterschreibe ich so.

    Beim Runterschalten nutze ich es fast nie, weil es nicht wirklich "flutscht" und das Getriebe hier auch weniger störrisch ist als beim schnellen hochschalten.
    eigentlich schon, aber auch wieder nicht. Auch eine Frage der Übung. Wobei ich das auch sehr oft, wie Du, mit Kupplung mache.

  7. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    354

    Standard ...Schalten ohne...

    #17
    ...mir ist es früher immer wieder passiert, dass der Schaltfuß schneller war als die Kupplungshand und ich mich dann gewundert habe, dass der Gang schneller und leiser drinen war als beim "normal" Schalten...
    Und über den Rennsport habe ich mir es dann auch angewöhnt die Kupplung immer weniger zu gebrauchen!
    Wenn ihr mal wieder auf Eurosport 'nen WM Lauf seht achtet mal drauf... da fast keiner beim Schalten an die Kupplung

    Gruss Doc

    PS: UND... ich hatte noch an keinem Moped ein Getriebeproblem!!!

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Adventure-Doc Beitrag anzeigen
    Wenn ihr mal wieder auf Eurosport 'nen WM Lauf seht achtet mal drauf... da fast keiner beim Schalten an die Kupplung
    Sowohl MotoGP als auch SBK-Motorräder haben sequentielle Getriebe, da ist das normal. Zum Runterschalten nutzt z.B. Stoner (sah man kürzlich erst in Laguna Seca) aber durchaus seine Kupplung.

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #19
    naja, Doc, so ganz kann man das aber nicht vergleichen, denn die Renner haben schon gadgets, die das Schalten ohne Kupplung vereinfachen wie Zündunterbrecher oder Schaltautomaten etc. Aber im Prinzip hast Du Recht, es geht sehr sanft ohne die Kupplung und vor allem ohne Klong

  10. Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    255

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von mastel Beitrag anzeigen
    UUiiii bist Du pingelig
    Ja es war ein Hanomag-Henschel, der mit dem geilen kleinen schrägen Schaltknüppel und dem 6 Gang Getriebe, mit dem man im Gegensatz zu Magirus und Mercedes NIE irgendwo stecken geblieben ist wurscht wie gatschig die Baustelle und wie voll die Trommel war.
    Und wenn er leer war konnte man damit wunderbar auf 5 Radeln um die Kurven wetzen. Und nicht mal weitere Hupfer über Kuppen hat er krumm genommen. Ein geniales Fahrzeug war das!
    Drum dürfte ja Mercedes, weil sie die Qualität einfach nicht geschafft haben den lästigen Konkurenten gekauft und zugesperrt haben.
    Richtig,zumal Mercedes damals im Allradbereich nur "Schnauzer" hatten und die weitere Entwicklung verschlafen hatten.Hanomag selber hatten nie schwere LKW gebaut,zu der Ehre kamen sie erst mit dem Zusammenschluß mit Henschel.Gruß Klaus


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schalten ohne Kupplung
    Von Simpel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 19:01
  2. Schalten ohne kuppeln, was sagt das Getriebe?
    Von BMWDaniel im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 10:40
  3. Schalten ohne Kupplung ?
    Von GS-Frank im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 13:48
  4. Schalten ohne zu Kuppeln
    Von Ninja-Tinu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 00:23
  5. Schalten ohne Kupplung
    Von divingbrothers im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 00:36