Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Schlechte Abgaswerte bei optimiertem Motor. AU nicht bestanden!!

Erstellt von mh2003, 11.06.2015, 22:10 Uhr · 13 Antworten · 2.003 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    15

    Standard Schlechte Abgaswerte bei optimiertem Motor. AU nicht bestanden!!

    #1
    Hallo Forum,

    am Mittwoch habe ich mein Mopped zum zwangsweisen, wiederkehrenden Checkup (HU) gebracht. Meine voreilige Siegesgewissheit hat einen schweren Dämpfer erlitten.

    Bei der obligatorischen AU hat das Mopped Abgaswerte mit bis zu 5 Vol% produziert. Keine Plakette.
    Da ich Prüforganisationen die damit zwangsweise Geld verdienen nicht traue, habe ich mir das Ergebnis bei MGM bestätigen lassen.

    Beim durchgefallenen Prüfling handelt es sich um eine R 1150 GS Adv. Das Fahrzeug ist mit Bludau Nockenwelle, HC-Kolben, dem zugehörigen Chip und einer SR-Racing-Anlage optimiert (107 PS / 124Nm).
    Vor zwei Jahren konnten die AU-Werte bei gleichen Rahmenbedingungen ohne Probleme erreicht werden.

    Heute habe ich dann ein wenig experimentiert:
    Vom Mopped eines Kumpel habe ich Kat, Auspuff, Lambdasonde und den Lufttemperaturfühler an mein Mopped geschraubt. Neue Zündkerzen verbaut, gesyncht und richtig geputzt.

    Anschließend habe ich den Abgastester einer befreundeten Werkstatt benutzt. Ergebnis:
    Bei allen im Chip hinterlegten Kennfeldern driftet der CO-Wert ab einer Drezahl von 1200 - 1400 U/min sehr zügig (schlagartig) Richtung 5% CO. Bei Leerlaufdrehzahl (1000 - 1050 U/min) zeigte der Tester 0,1 % CO. Es wird also zumindest noch irgendwas geregelt.

    Das Mopped läuft ansonsten völlig unauffällig, hat Leistung und springt gut an.

    Hat irgend jemand eine Idee in welcher Richtung ich suchen kann? Chip, Motronik, Öltemperaturfühler?

    Vielleicht hat ja schon mal jemand ein ähnliches Problem gehabt.

    Viele Grüße
    Martin

  2. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #2
    Moin Martin,

    die Temperatur beachtet ?

    BMW_exhaustinspection.pdf

    Gruß

    Andi

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #3
    Hi
    Fahr' mit 5 l Gemisch von 25% Spiritus und 75% SuperPlus zum Abgastest. Danach tankst Du voll.
    gerd

  4. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Fahr' mit 5 l Gemisch von 25% Spiritus und 75% SuperPlus zum Abgastest. Danach tankst Du voll.
    gerd
    ???......???...

    Gruß
    gstommy68

  5. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.066

    Standard

    #5
    Sauberere Verbrennung durch E25...

  6. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    1.232

    Standard

    #6
    Bei MGM kannst du auch die HU machen lassen, dann könnte Manuel das Motorrad zur Not gleich richtig einstellen...

  7. Registriert seit
    18.06.2010
    Beiträge
    15

    Standard

    #7
    @ Andi Motor war Warm >80°

    @ Gerd Das mit der Spiritusmischung funktioniert wirklich? Schon selbst ausprobiert?

    @ Frank Das war die eigentliche Intention meines Besuches bei MGM. Die Zeit hat aber nur für eine kurze Überprüfung gereicht. Werkstatt Voll. Der nächste freie Termin Ende Juni. Da bin ich schon in den Alpen. Fand ich trotzdem nett, daß die mal auf die schnelle geguckt haben.

    Gruß Martin

  8. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    678

    Standard

    #8
    Wird bei höherer Drehzahl vielleicht mehr Öl verbrannt-> Kolbenringe?

  9. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von mh2003 Beitrag anzeigen
    Hallo Forum,

    am Mittwoch habe ich mein Mopped zum zwangsweisen, wiederkehrenden Checkup (HU) gebracht. Meine voreilige Siegesgewissheit hat einen schweren Dämpfer erlitten.

    Bei der obligatorischen AU hat das Mopped Abgaswerte mit bis zu 5 Vol% produziert. Keine Plakette.
    Da ich Prüforganisationen die damit zwangsweise Geld verdienen nicht traue, habe ich mir das Ergebnis bei MGM bestätigen lassen.

    Beim durchgefallenen Prüfling handelt es sich um eine R 1150 GS Adv. Das Fahrzeug ist mit Bludau Nockenwelle, HC-Kolben, dem zugehörigen Chip und einer SR-Racing-Anlage optimiert (107 PS / 124Nm).
    Vor zwei Jahren konnten die AU-Werte bei gleichen Rahmenbedingungen ohne Probleme erreicht werden.

    Heute habe ich dann ein wenig experimentiert:
    Vom Mopped eines Kumpel habe ich Kat, Auspuff, Lambdasonde und den Lufttemperaturfühler an mein Mopped geschraubt. Neue Zündkerzen verbaut, gesyncht und richtig geputzt.

    Anschließend habe ich den Abgastester einer befreundeten Werkstatt benutzt. Ergebnis:
    Bei allen im Chip hinterlegten Kennfeldern driftet der CO-Wert ab einer Drezahl von 1200 - 1400 U/min sehr zügig (schlagartig) Richtung 5% CO. Bei Leerlaufdrehzahl (1000 - 1050 U/min) zeigte der Tester 0,1 % CO. Es wird also zumindest noch irgendwas geregelt.

    Das Mopped läuft ansonsten völlig unauffällig, hat Leistung und springt gut an.

    Hat irgend jemand eine Idee in welcher Richtung ich suchen kann? Chip, Motronik, Öltemperaturfühler?

    Vielleicht hat ja schon mal jemand ein ähnliches Problem gehabt.

    Viele Grüße
    Martin
    Hallo Martin,

    das Problem haben andere auch. Das liegt am Bludau-Chip. Der fettet gut an. Wenn du keine Werkstatt hast, die die AU durchführt und nicht so pingelig ist, würde ich mal den Tip von Gerd testen.
    Bludau hat auf seinen Chips für die 1150-er auch verschiedene Kennfelder hinterlegt, die du über unterschiedliche Steckkombinationen ansteuern kannst. Hier könntest du vielleicht auch eine Lösung finden.

    ciao
    Eugen

  10. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von EugenGS Beitrag anzeigen
    ...
    Bludau hat auf seinen Chips für die 1150-er auch verschiedene Kennfelder hinterlegt, die du über unterschiedliche Steckkombinationen ansteuern kannst. Hier könntest du vielleicht auch eine Lösung finden.

    ciao
    Eugen
    ich kenne dazu diese anleitung:
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken belegung-des-tuningchip.jpg  


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. startet schlecht bei kaltem Motor
    Von Flo2307 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.06.2017, 08:58
  2. Bremslicht funktioniert bei laufendem Motor nicht
    Von Klaus 53 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 09:35
  3. Motor startet nicht, Drehzahlmesser zuckt bei Zündung "ein"
    Von BMW_M54 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 19:06
  4. Schlechte Gasannahme die ersten 50m unter Last bei warmen Motor
    Von stoschi im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 09:42
  5. Motor läuft nicht bei Regen
    Von Capri1905 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 16:03