Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Schräglage

Erstellt von ralvieh, 03.05.2008, 20:01 Uhr · 34 Antworten · 5.067 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard :-)

    #11
    ...ja definitiv, bin auf meiner 2-wöchigen Griechenland Reise mal mit der voll belandenen Kuh umgekippt. Laut meinem Reise Kollegen hätte er mir für die Haltungsnoten beim Abstieg eine glatt 10.0 gegeben.

  2. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard

    #12
    Hi,

    hier ist übrigens nun das Bild, das zeigt wie das mit dem "Erkennen" vor dem Aufsetzen mit dem Stiefel funktioniert.

    Ciao,

    Jakob


  3. Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    24

    Standard

    #13
    hallöle,

    scheinbar fahr ich auf meiner 1150er GS immer so, dass das Stiefelspitzenwarnsystem funktioniert. Ist mir jetzt schon zweimal passiert.
    Habe dann das Fahrwerk, resp. die Vorspannung höher eingestellt.
    Vorne Stufe 3-4, hinten bis auf 2 Striche vor high.
    Wohlverstanden bei einer 02er mit orig. Federelementen.
    Also wenn das Aufsetzen wo und wie auch immer zum Problem wird: Vorspannung erhöhen oder Fahrstil anpassen; probierts mal aus.

    Gruss Roland

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #14
    Hallo ralvieh,

    welche Sturzbügel hast Du montiert? Und wie hast Du dein Fahrwerk eingestellt? Bei mir kommen in jedem Fall zuerst die Rasten (bzw. seitliche Schuhsohle) auf den Boden, ca. 1cm später käme der Sturzbügel an die Reihe. Die Rasten setzen aber SO spät auf, dass ich das mit dem Tourance nur sehr selten erlebe. Wie gesagt... mit der richtigen Fahrwerkseinstellung. Wenn ich vorne nur auf Stufe 2 vorspanne und hinten sagen wir mal 10 Klicks, dann schleife ich die ganze Zeit mit den Rasten. Aber das ist ja nicht Sinn der Sache.

  5. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard :-)

    #15
    Hi,

    das Fahrwerk und seine Einstellung spielt sogar eine wesentliche Rolle. Das merkt man vorallem wenn man Koffer drauf hat (auch leer). Dann setzt die Fuhre in Kurven schon mal mit unangenehmen Geräusch auf. Vor allem durch Erhöhen der Vorspannung (und auch Dämpferhärte) am Heck kann man hier Verbesserung schaffen.

    Ciao,

    Jakob

    PS: Wenn Du bei (starken) Bodenwellen in Kurven ein Krazgeräusch vernimmst ist das übrigens weder Fußraste noch Sturzbügel, sondern eine schwache Feder am Hauptständer so dass der ein wenig durchfedert und aufsetzt. Ist nicht weit schlimm, klingt aber schrecklich.

  6. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard

    #16
    Also ich weiß ja net wie eure Q gebaut ist, aber bei mir schleift in den Kurven zuerst immer der Hauptständer ... Egal ob mit oder ohne Gepäck, ob mit oder ohne Frau ... Also zumindest hab ich bisher keine Schleifspuren bis auf die am Hauptständer gefunden

    Euch noch nen schönen SOnntag abend
    Gruß aus dem Schwarzwald
    Marius

  7. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von MariusUH Beitrag anzeigen
    Also ich weiß ja net wie eure Q gebaut ist, aber bei mir schleift in den Kurven zuerst immer der Hauptständer ... Egal ob mit oder ohne Gepäck, ob mit oder ohne Frau ... Also zumindest hab ich bisher keine Schleifspuren bis auf die am Hauptständer gefunden
    Wie ist deine Fahrwerkseinstellung?

    Der Hauptständer schleift bei mir nur bei schneller Fahrweise mit Sozia, allerdings hab ich das hinter Federbein nicht VOLL vorgespannt. Solo hab ich 15 Klicks, Zugstufe 1 Umdrehung zu. Mit Sozia fahre ich 27 Klicks, der Hauptständer setzt wie gesagt nur bei schneller Fahrweise in Senken auf, wenn das Fahrwerk zusammengestaucht wird.

  8. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #18
    Also,im Normalfall setzt bei zu weich eingestelltem Fahrwerk zuerst der Hauptstaender auf.Das haben wir beim Sicherheitstraining gut reproduzieren koennen.Jedenfalls hat er da bei mir immer geschliffen.Einfach das Motorrad ganz schnell in extreme Schraeglagen bringen (Wedeln) und dann hat es gekratzt.Das Fahrwerk war aber nicht auf mich eingestellt.
    Bei meiner Q hat am Anfang auch so einiges geschrabbelt und die Fussspitzen waren immer abgeschliffen.Seitdem habe ich mein Fahrwerk straffer gestellt und es setzt niGS mehr auf.Ich fahre SOLO hinten mit 33Klicks.Uebrigens liegt das nicht an meinem hohen Eigengewicht.Ich wiege ca 85Kg bei 185cm Groesse.Die sogenannte 2/3 Regel hilft beim Einstellen ganz gut.Federbein komplett entspannen und die Klicks bis zum Anschlag "hart" zaehlen.Dann wieder 1/3 von der Gesamtklickzahl in Richtung "soft" stellen.Dann sollte es passen.Der Rest ist dann je nach Vorlieben Feinjustage.

  9. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #19
    @ Freisinger1:
    Ich sehe das etwas anders. Dieses von dir beschriebene Wedeln lässt das Motorrad stärker einsacken als es flüssige Schräglagen tun. Hier kann man imho nicht darauf schließen, was bei normaler Fahrt zuerst aufsetzt.

    Zur Einstellung der Federvorspannung:
    Hier geht es darum, 30 % Negativfederweg zu ermitteln. Das misst man normalerweise aus, die Einstellung "1/3 Klicks offen" könnte nur stimmen, wenn die Federbasis sich über alle Klicks linear vorspannen würde. Das tut sie aber nicht, insofern würde ich zumindest beim Adventure-Fahrwerk sagen, dass Du deutlich zu wenig Negativfederweg hast. Bei der normalen GS kann ich zu den Klicks nichts sagen.

  10. Registriert seit
    02.02.2006
    Beiträge
    519

    Standard

    #20
    o.k. bei "normaler" Fahrt koenntest Du Recht haben.Aber was ist normal?Also wenn ich Paesse fahre,dann wird mein Fahrwerk stark strapaziert und zusammengestaucht.Wenn ich Kurven und Spitzkehren aus dem 5.Gang anbremse,dann staucht sich da Einiges.Seitdem ich mein Fahrwerk so eingestellt habe,wie beschrieben,kratzt niGS mehr und ich komme damit super zurecht.Der Tribut sind allerdings ein paar Kreuzschmerzen bei laengerer Fahrt auf schlechten Strassen.
    Uebrigens fahre ich einen normale Gs und keine ADV.Die Adv. hat ja WAD.Das verhaellt sich ganz anders und die Einstellungen sind nicht 1 zu 1 kopierbar.
    Wie gesagt,bei mir und meinem Setup passt die 2/3 Regel super.Das gilt auch fuer die Zugstufe.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ASC in Schräglage
    Von cowspeed im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 24.05.2015, 20:34
  2. Die Schräglage
    Von Andi#87 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 29.08.2011, 19:02
  3. Schräglage
    Von yamadori im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 23:05
  4. Schräglage
    Von Schonnie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 18.09.2009, 10:31
  5. Schräglage
    Von Sonny im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 22:03