Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Schräglagenfreiheit mit Sturzbügel

Erstellt von Kuh-Treiber, 24.03.2008, 13:19 Uhr · 21 Antworten · 2.801 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    92

    Frage Schräglagenfreiheit mit Sturzbügel

    #1
    Grüß Gott!

    Habe eine Frage zu den Sturzbügeln aus dem Zubehör.

    Ich möchte mir in naher Zukunft ein paar Sturzbügel zulegen.
    Da ich aber auch gerne etwas zügiger unterwegs bin, möchte ich sicher gehen das diese die Schräglagenfreiheit nicht beeinträchtigen.

    Vielleicht kann mir diesbezüglich jemand weiterhelfen.

    Schönes Restwochenende noch!

  2. Registriert seit
    18.04.2005
    Beiträge
    45

    Standard

    #2
    Hallo Kuh-Treiber !

    Ich habe an einer 1150 GS Adv. BJ Sept 04 den Stürzbügel vom Wunderlich dran. Jetzt bin ich auch nicht gerade einer der seine Kuh um die Ecke hebt . Aber selbst in Frankreich (Grandes Alpes) bin ich 14 Tage lang flott unterwegs gewesen, denn Reifen bis zur letzten Rille ausgefahren (Metzeler - Tourance). Und der Sturzbügel hat keinen kratzer abbekommen und das mit relativ viel Gepäck (14 Tage Kleidung und Zelt). Die Feder habe ich auf Normal (mit sozius ohne Gepäck) eingestellt. Aber das mit der Feder einstellung sind persönliche erfahrungswerte.
    Ich hoffe das ich Dir weiterhelfen konnte.

  3. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard

    #3
    Hallo,

    ich hab an meiner 1150er GSA den original Motorschutzbügel dran, also was in den Kurven zuerst schleift sind eindeutig die Fußrasten bzw. der Ständer. Also mit dem Motorschutzbügel bin ich noch nie auf dem Asphalt gekommen...

    Du kannst aber selber schauen wieviel Platz an deiner Q ist, bzw. wieviel Luft zwischen Zylinder und Straßenbelag ist. Nimm dir einfach ein Brett o.ä. gerades. Laß die Q nun auf den Seitenständer stehen und leg das Brett wie auf dem Bild an den Reifen an. Nun bewegst du es hoch bis das erste Teil der Q ansteht. Das berührt auch zuerst die Straße. Auch im Kurvenfahren beim einfedern wird das zuerst die Straße berühren, da ja alle Teile gleichzeitig einfedern.
    Nun kannst du auch messen, wieviel Platz zwischen Brett (STraße) und Zylinder bzw. Motorschutzbügel ist.

    Gruß aus dem Schwarzwald
    Marius
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken r-1150-gs-adventure-1-.jpg  

  4. Registriert seit
    01.07.2007
    Beiträge
    455

    Standard

    #4
    Oh ... wenn die Q auf dem Seitenständer steht musst du das Brett auf der anderen Seite anlegen als auf dem Bild ...

    Gruß Marius

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von MariusUH Beitrag anzeigen
    ...
    Du kannst aber selber schauen wieviel Platz an deiner Q ist, bzw. wieviel Luft zwischen Zylinder und Straßenbelag ist. Nimm dir einfach ein Brett o.ä. gerades. Laß die Q nun auf den Seitenständer stehen und leg das Brett wie auf dem Bild an den Reifen an. Nun bewegst du es hoch bis das erste Teil der Q ansteht. Das berührt auch zuerst die Straße. Auch im Kurvenfahren beim einfedern wird das zuerst die Straße berühren, da ja alle Teile gleichzeitig einfedern.
    Nun kannst du auch messen, wieviel Platz zwischen Brett (STraße) und Zylinder bzw. Motorschutzbügel ist.
    ...

    das ist leider völliger unsinn,
    da nicht berücksichtigt ist, dass die Q erstens mit fahrer weiter einfedert und zweitens in schräglage noch mal einfedert ...
    bei 45° schräglage ist das mopped mit fahrer etwa 1,4mal (genauer: √2 mal) so schwer wie bei geradeausfahrt (resultierende aus gewichtskraft und zentrifugalkraft).

  6. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #6
    Der original Adventure-Sturzbügel setzt eher nicht auf. Vorher setzen immer die Fußrasten auf, es sei denn Du hast die Federvorspannung deiner Federbeine voll zugedreht, was sowieso nicht empfehlenswert ist.

    Da wir aber nicht wissen für welche Sturzbügel du dich entscheidest, fällt es schwer pauschale Antworten zu geben.

  7. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    92

    Standard

    #7
    Danke für eure schnellen Antworten!

    Die Sturzbügel von Wunderlich gefallen mir sehr gut und wenn man sich die Form anschaut ist bei diesen denke ich noch gut luft in Schräglage.

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Gixxer-GS Beitrag anzeigen
    das ist leider völliger unsinn,
    da nicht berücksichtigt ist, dass die Q erstens mit fahrer weiter einfedert und zweitens in schräglage noch mal einfedert ...
    bei 45° schräglage ist das mopped mit fahrer etwa 1,4mal (genauer: √2 mal) so schwer wie bei geradeausfahrt (resultierende aus gewichtskraft und zentrifugalkraft).
    Aber die Ausgangsfrage wird beantwortet. denn ganz egal, wie weit der Töff einfedert - auf die Weise knn man sehr schön darstellen, welches bauteil als erstes am Boden ist... wenn man es nicht mit blossem Auge erkennt.

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #9
    ok, glaubt was ihr wollt ....

    bei dieser methode kommt IMMER der zylinder vor allem anderen auf das brett, und das ist komischerweise beim fahren auf der strasse anders.

    probierts aus.

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.887

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Gixxer-GS Beitrag anzeigen
    bei dieser methode kommt IMMER der zylinder vor allem anderen auf das brett,
    stimmt nicht, Larsi. Als grobe Richtungsangabe was als erstes Aufsetzt reicht das. Wurde auch in der Praxis so bestätigt.

    Bisher ist bei meinen Trocken-Brett-Tests noch bei keiner Q als erstes der Zylinder berührt worden! Unterschiede in der Federvorspannung machen sich bemerkbar.

    Wir machen diese Tests immer zu zweit. Einer sitzt auf dem Motorrad, wodurch dieses zumindest etwas einfedert (je nach Gewicht ). Der Fahrer hält sich seitlich irgendwo fest, so daß das Motorrad waagerecht steht. Der zweite legt das breite Brett an die Räder und kippt dieses nach oben. Wie geschrieben, bisher wurde bei keiner Q zuerst der Zylinder kontaktiert.


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sturzbügel
    Von lulu19089 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.12.2010, 10:57
  2. Sturzbügel
    Von tenere-treiber im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 20:38
  3. Suche F650GS 2Zyl Sturzbügel,hohe Scheibe,Sturzbügel
    Von schockybei im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2010, 15:49
  4. Biete R 1100 GS + R 850 GS Sturzbügel
    Von sandymoto im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 12:16
  5. Schräglagenfreiheit
    Von Frank.m2 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 18:28