Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Schrauben Lenkergewicht/Handschützer

Erstellt von Andi1965, 20.03.2016, 15:03 Uhr · 25 Antworten · 2.165 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #11
    Ab einem gewissen Baujahr har BMW fastüberall wo Schraubensicherung verwendet wird microvercapselte Produkte verwendet. Der Zeitpunkt war dann irgendwann ab ca 1200er.
    Wenn man Rostlöser einsetzen will, geht das auch durch das oft in der Mitte des Lenkers vorhandene Belüftungsloch. In meiner Verzweiflung habe ich den Lenker einer 1200er in der Mitte gelöst, schräg an der Decke aufgehängt und dort zwei Tage lang, Rostlöser immer wieder mal eingeträufelt.
    Ob es dann daran oder eher an dem ca 60 cm Hebel, der zu endgültigen Lösen verwendeten Knarre lag, weiß ich nicht. Auf jeden Fall kann man sich da trotzdem auch auf ein bisschen Gewalt vorbereiten.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #12
    Hi
    Rostlöser durch das Belüftungsloch? da musst Du aber "druckfluten" damit das Zeug die 5 cm bis zu den Griffen steigt oder den Lenker in seiner Klemmung um 180 Grad drehen (geht nicht). Abgesehen davon dass ich keine Ahnung habe wie das Kabel im Lenker aus das Zeugs reagiert
    Probieren würde ich es mit einem Schlagschrauber.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlagschrauber (die obere Version)
    Zur Not den Senkkopf abbohren. Danach kommt man leicht an das evtl. rostige Gewinde und kann mit einer Gripzange arbeiten.
    gerd

  3. Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    25

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    wenn das gewicht sich drehen lässt, kannst du dort rostlöser eindringen lassen.

    ansonsten:
    leuchte mal zwischen griff und gewicht hinein, da ist die rückseite vom gewinde offen zu sehen.
    etwa da kippst du den kram hin:


    Servus,

    da kann ich ein paar Originalfotos zur Verdeutlichung beitragen
    Zwar von der Rusor aber "same same but different"

    img_4840.jpgimg_4841.jpg

    Grüße Andre

  4. Registriert seit
    07.02.2016
    Beiträge
    783

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Rostlöser durch das Belüftungsloch? da musst Du aber "druckfluten" damit das Zeug die 5 cm bis zu den Griffen steigt oder den Lenker in seiner Klemmung um 180 Grad drehen (geht nicht). Abgesehen davon dass ich keine Ahnung habe wie das Kabel im Lenker aus das Zeugs reagiert
    Probieren würde ich es mit einem Schlagschrauber.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schlagschrauber (die obere Version)
    Zur Not den Senkkopf abbohren. Danach kommt man leicht an das evtl. rostige Gewinde und kann mit einer Gripzange arbeiten.
    gerd
    Ich habe das oben für eine 1200er GS beschrieben, die dort eine Torxschraube hat und habe mit einem auf Deinem Bild unteren Exemplar kein befriedigendes Ergebnis erzielt und dann aufgehört bevor ich das innere Gewinde abgerissen hätte.
    Um die 5cm Höhendifferenz zu überwinden braucht man übrigens keine 180 ° Drehung. (Stelle Dir nur mal eine 180° Drehung egal in welcher Richtung bildlich vor. )

    Es reicht vollkommen aus, den Lenker in der Mitte nur aus den Böcken zu nehmen und dann im Rahmen des Spielraumes, den die Kabel/ Leitungen ohne Demontage ermöglichen, einfach schräg zu positionieren. Dann geht auch das Einfüllen des Rostlösers mit einer Kanülle durch die Entlüftungsbohrung problemlos und übliche Kabel haben normalerweise keine Probleme mit einer nicht gerade andauernden Belastung.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #15
    Von den Tipps für die 12er kann ich bei der 1100/1150 nur abraten.
    Wenn man den Lenker von innen her “flutet“, ölt man die Klemmverbindung des mehrteiligen Lenkers und löst damit die Griffstücke.
    Ausserdem ist im Lenker der 1150 das Kabel für die Heizgriffe.

    Zudem kann man die M14er Schraube mit Torx T50 bei der 12er deutlich unsanfter herausquälen als die M6 (oder M8?) der 1150.

  6. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Zur Not den Senkkopf abbohren. Danach kommt man leicht an das evtl. rostige Gewinde und kann mit einer Gripzange arbeiten.
    So, Operation heute stattgefunden.
    Seit Mittwoch täglich mit WD40 die Narkose vorbereitet
    Links Inbus Schraube angebohrt, Ausdreher angesetzt, Kopf abgeschert.
    Zumindest konnte ich nun den Handschützer nebst Gewicht abnehmen.
    Mit 2 Muttern (gegen gekontert) und riesiger Verlängerung (40 cm) habe ich den Rest rausgedreht.
    Zum Vorschein kam rote hochfeste Reste der Schraubensicherung.
    Gewinde nachgeschnitten, neue Schraube rein fertsch.
    Rechts dann die harte Variante:
    Torx mit großem Hammer eingeschlagen, 1/2" Verlängerung und Kreuz und vorsichtige rausgeholt das Schxxxxteil.
    Dann auch hier Gewinde nachgeschnitten (jeweils mit den 3 Bohrern, grob, mittel, fein) und alles wieder montiert.

    Ist doch spannend was manche ausgebildete Facharbeiter an Nonsens anstellen können.
    Ein Hoch auf Werkstatthandbuch, Ausbildung und Erfahrung.

    Schöne Ostern allseits.

    Grüßle


    Andi

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #17
    hi andi,

    aber immerhin hast du die gewichtle in 15 jahren net ein einziges mal verloren...
    immer positiv!
    und frohe ostern!

    rainer

  8. Registriert seit
    30.04.2011
    Beiträge
    959

    Standard

    #18
    Hi Rainer!

    Da haste Recht.

    Aber demnächst kommen die Griffgummies, und vom dem her ist das jetzt auch gemacht.

    Grüßle übern Bach & Dir auch schöne Ostern

    Andi

  9. Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    105

    Standard

    #19
    Ich habe diese OP auch gerade hinter mir! Wollte neue Griffgummis montieren, und dazu muß ja das Lenkergewicht ab. Da sich die Schraube des rechten Gewichtes nur ganz wenig und ganz schwer drehen ließ, las ich zunächst alle Tips hier im Forum - die danach vermutete Diagnose: Schraube festgegammelt! Dem war aber nicht so! Immerhin hatte ich bei meinen vorherigen Bemühungen die Schraube etwa 2mm herausbekommen, bis der Inbus der Schraube abgenudelt war. Ich stellte den Lenker danach so, dass das Ende mit der Problemschraube etwas nach unten geneigt war, und träufelte anschließend einige Tage lang immer wieder WD40 in die Öffnung zwischen Gasgriff und Lenkergewicht. Immer wieder versuchte ich, mit einer Rohrzange mit einwandfreien Zähnen die Schraube am Umfang zu greifen und herauszudrehen, kam aber nicht weiter. Schließlich flexte ich zwei plane Flächen an den Schraubenrand, und mit einem genau passenden Maulschlüssel konnte ich die Schraube herausdrehen. Von Korrossion keine Spur (siehe Foto)! Auch von Schraubensicherungsmittel keine Spur! Da sich die neue Schraube trotz fetten auf die letzten Gänge auch wieder nur sehr schwer eindrehen ließ, vermute ich ein nicht sauber zu Ende geschnittenes Lenkergewinde (vielleicht um so Schraubensicherungsmittel überflüssig zu machen).

    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    ... deutlich unsanfter herausquälen als die M6 (oder M8?) der 1150.
    Es ist eine M8 x 40, wahrscheinlich aus V2A.

    Gruß Norbert



    schraube.jpg

  10. Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    159

    Standard

    #20
    Tja das lernt der Schlosserlehrling schon im ersten Jahr, das schwarzes und weisses Eisen (Stahl /VA) strikt zu trennen sind insbesondere das Werkzeug.
    deshalb auch die Schraubensicherung -die verhindert oder soll die Kontaktkorrosion aber mittelfest -blau reicht


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1150 GS (+ Adventure) 2 VA Schrauben für Lenkergewichte
    Von Jonni im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2012, 16:06
  2. Suche Lenkergewichte und dazugehörige Schrauben M12 von R1200GS/ST
    Von -Larsi- im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 15:54
  3. Bit für Schraube Lenkergewicht
    Von Herrenreiter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 14:32
  4. Wohin gehören die Schrauben ;)
    Von Andras im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 08:57
  5. Handschützer ADV mit Rockster Lenker
    Von chrissivogt im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.08.2005, 15:41