Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Schutzbügel Heed (Full) Bunker -> was wird (unnötig) erschwert?

Erstellt von X_FISH, 22.04.2015, 02:21 Uhr · 21 Antworten · 4.178 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2015
    Beiträge
    8

    Standard

    #11
    Hallo, ich würde es sein lassen, früher fand ich es auch ganz klasse so ein Teil an der Kuh montiert zu haben! An meiner alten R850GS hatte ich die von TT verbaut, sah klasse aus, machte aber nur ärger so z.B. beim Ölwechsel, da mussten die Dinger wieder ab und danach wieder ran an den Bock. Ne ne, das machte keinen Spaß, zumal sie auch etwas gelitten hatten und daher nicht mehr so ganz passten und immer etwas unter Spannung standen. Gerd schrieb schon dass mehr kaputt geht als es letztendlich bringt. Diese erfahre habe ich Gott sei Dank nicht machen müssen, aber ich habe mal eine Kuh gesehen und das Ergebnis nach einen verhältnismäßigen leiten Sturz war alles andere als Lustig für den Besitzer.
    Aber letztendlich muss das jeder für sich selbst endscheiden und die meisten Sturzbügel schauen gar nicht mal so schlecht aus….. ;o)) Aber manchmal ist weniger dann doch mehr….

  2. Registriert seit
    28.05.2014
    Beiträge
    43

    Standard

    #12
    Hallo zusammen! Hab mir den Heed-Rahmen leider gekauft, bevor ich diesen Fred las . Bei dessen Montage tauchte eine Frage auf, die hoffentlich einer hier beantworten kann, so er Heed-Besitzer ist. Und zwar zum benötigten Werkzeuch. Hier soll offenbar eine Schraube in ein Rohr eingeführt und an den Motor geschraubt werden. Die Verlängerung meiner Knarre wäre ja lang genug, aber die Stecknuss passt nicht ins Rohr (Durchmesser). Extra langer Imbus vielleicht? Aber abgesehen von der extrem schlechten Greifbarkeit ..wie kann man das richtige Drehmoment erreichen?

    heed-rohr.jpg

    Danke schon mal im vorraus, fürs Beschäftigen/Beantworten & lG, Michael

  3. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    5.962

    Standard

    #13
    Wenn's nicht viel ist, die Stecknuss abdrehen oder abschleifen. Ansonsten einen passenden Sechskant in ein Röhrchen einschweissen. . .

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.373

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von michaelredwood Beitrag anzeigen
    Knarre wäre ja lang genug, aber die Stecknuss passt nicht ins Rohr (Durchmesser). Extra langer Imbus vielleicht? Aber abgesehen von der extrem schlechten Greifbarkeit ..wie kann man das richtige Drehmoment erreichen?l
    Hallihallo,

    das dürfte geschätzt max. ne 8er Schraube sein?
    Wenn die 3/8-Zoll-Nuß zu groß ist, reicht doch auch ne 1/4-Zoll-Rätsche völlig aus. Und mit Sicherheit paßt die 1/4-Zoll-Inbus-Nuß dort auch rein!

    Grüße vom elfer-schwob

  5. Registriert seit
    28.05.2014
    Beiträge
    43

    Standard

    #15
    Dank' euch, der niederrheiner & elfer-schwob!

    @Stephan: deine Vorschläge sind nicht schlecht, allerdings fehlt mir die Werkstatt und die Schweißkenntnisse um sie umzusetzen.
    @elfer-schwob: ist eine 10er. 1/4 passt sicher rein. Da bräuchte ich mind. 2 Verlängerungen (ok), aber da gehts ja um ein DM von etwa 60 nm, daher brauche ich also den großen DM-Schlüssel und ensprechende Reduzierung. In dem (Anzugs-) Bereich reißen aber die 1/4-Zoll-Teile gern ab. Naja, versuch ich vielleicht, wenn kein anderer Vorschlag mehr kommt.

    Hmm, würd mich wirklich interessieren, wie die Heed-Besitzer das gelöst haben.

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    5.962

    Standard

    #16
    Mein "kleiner" Drehmo hat den 1/4" Vierkant. Der geht bis 60Nm. Da steck ich dann immer den Adapter für die 1/2" Nüsse drauf.

  7. Registriert seit
    28.05.2014
    Beiträge
    43

    Standard

    #17
    Um das von meiner Seite abzuschließen und keine Rückmeldung schuldig zu bleiben :
    Ich hab mir nen Satz extra lange Imbus mit Griff besorgt (waren mir bisher nicht bekannt) und so fest angezogen wie möglich. Werd ich beim nächsten mal runter nehmen (beispielsweise um Ventile einzustellen) kontrollieren. Danke für eure Mithilfe & lG, Michael

  8. Registriert seit
    30.07.2016
    Beiträge
    16

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von WegRöder Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe die Teile dran, mitsamt dem Tankbügel. Ich suchte schon eine ganze Zeit nach Tankschutzbügeln und wurde bei den Polen fündig.
    Die Montage war nicht ganz so einfach, da musste ich etwas nacharbeiten und optimieren - jetzt sind sie dran und ich bin erstmal zufrieden. An der linken Drosselklappe führt der Bowdenzug bzw die Stellschraube recht nah am Bügel vorbei - geht gerade noch so. Man kann nicht die Ventildeckel entfernen (Ventile einstellen) ohne die Sturzbügel zu demontieren - das ging aber bei den Hepco und Becker Teilen auch nicht. Beim demontieren kann man allerdings den Tank drauf lassen, bei den Hepcos musste der auch runter, weil eine Verschraubung der Sturzbügel (von Hepco und B) unter dem Tank ist.
    Der Tank kann übrigens auch bei verbauten Tankbügel runter genommen werden, er passt gerade so durch, man muss ihn etwas hinten ankippen und vorn so tief wie möglich lassen.
    Probleme könnte es mit extra großen (Zubehör) Scheiben geben, da der Tankbügel vorn unterm Cockpit entlanggeht und dort noch einmal verschraubt ist. Scheiben die weit runtergezogen sind können kommen da mit dem Bügel in Konflikt.

    Ansonsten macht das Teil einen ziemlich stabilen Eindruck, ob es beim einem Crash wirklich hilft Kosten zu vermeiden, kann schlecht vorher gesagt werden. Ich habe ihn ehrlich gesagt vor allem aus optischen Gründen dran geschraubt - hat nicht jeder und polarisiert und bei kleineren Ablagen im Gelände hoffe ich daß er hilft.
    Also ich habe den auch dran und meiner ist hinterm tacho oben verschraubt. ( schraube vergessen ? ) achso ich musste nichts ändern damit er passt.

  9. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    361

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von michaelredwood Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen! Hab mir den Heed-Rahmen leider gekauft, bevor ich diesen Fred las . Bei dessen Montage tauchte eine Frage auf, die hoffentlich einer hier beantworten kann, so er Heed-Besitzer ist.
    Ja, kann ich. Ja, bin ich.

    Zitat Zitat von michaelredwood Beitrag anzeigen
    Und zwar zum benötigten Werkzeuch. Hier soll offenbar eine Schraube in ein Rohr eingeführt und an den Motor geschraubt werden. Die Verlängerung meiner Knarre wäre ja lang genug, aber die Stecknuss passt nicht ins Rohr (Durchmesser). Extra langer Imbus vielleicht? Aber abgesehen von der extrem schlechten Greifbarkeit ..wie kann man das richtige Drehmoment erreichen?
    Ich habe es so gelöst:



    »Schlanker« 10er Steckschlüssel mit Bit auf 8er reduziert, dann kann man ins Rohr hineinfahren:



    Da man sowas natürlich dutzendfach daheim herumliegen hat -> ich habe es mir von einer Werkstatt ausleihen können.

    Das vierte und letzte Bild: Stell dir die Schrauben so ein das sie nach vorne zeigen. Ich habe sie etwas ungünstig nach hinten zeigend montiert. Da sie nicht ganz eingeschraubt werden können -> man könnte blöd dran hängen bleiben oder eben einen unfreiwilligen Abdruck im Schienbein haben.

    Grüße, Martin

  10. Registriert seit
    30.07.2016
    Beiträge
    16

    Standard

    #20
    Genau so habe ich es auch gemacht, gestern ist mir jedoch aufgefallen das der gummiring, der an diese stelle gehört nach jetzt erst 2 wochen sprüde wird.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batterie abgeklemmt - was wird gelöscht?
    Von Ouzo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.06.2010, 19:28
  2. Was wird'n des, wenn's fertig ist?
    Von Franz Gans im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 12:36
  3. was wird kaputt, wenn die Dakar umfällt?
    Von reach im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 10:59
  4. Was wird gemacht EINFAHRTDURCHSICHT????
    Von Simpson_Bart im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 07:26
  5. Was wird eine Teleskopgabel ...
    Von eR1200GeeS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 08:39