Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Schwammiges Fahrgefühl

Erstellt von kurvenfreak, 03.12.2015, 18:52 Uhr · 18 Antworten · 2.354 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.09.2009
    Beiträge
    507

    Standard

    #11
    Lass einfach jemand anderen mit GS-Erfahrung eine Probefahrt machen.

    ciao

    Eugen

  2. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #12
    Ich hatte vor Jahren das gleiche Problem: Du hast vor kurzem das Vorderrad ausgebaut gehabt, wegen Reifenwechsel? Dann versuche erst mal folgendes : Klemmschrauben unten an den Gabelholmen lösen und dann das Voderrad mit angezogene Vorderradbremse ein paar mal einnicken lassen. Evtl. war der der rechte Gabelholm nicht parallel zum linken ausgerichtet...!
    Ist kein großer Aufwand. Vor Llem bevor Du Dir unnötigerweise einende neuen Dämpfer oder Lager einbauen lässt.
    Gruss
    Rainer

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von BergischJung Beitrag anzeigen
    ... Evtl. war der der rechte Gabelholm nicht parallel zum linken ausgerichtet...!
    ...
    Schadet sicher nicht, aber mir ist schleierhaft, wie es passieren soll, dass die Gabel verspannt ist, da die unteren Gabelrohre fest in der unteren Gabelbrücke miteinander verbunden sind.

    Bei einer Telegabel ok, aber beim Telelever nur mit roher Gewalt machbar.

  4. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Schadet sicher nicht, aber mir ist schleierhaft, wie es passieren soll, dass die Gabel verspannt ist, da die unteren Gabelrohre fest in der unteren Gabelbrücke miteinander verbunden sind.

    Bei einer Telegabel ok, aber beim Telelever nur mit roher Gewalt machbar.
    Deine Aussage dürfte nicht ganz richtig sein, sonst würde es nicht ausdrücklich im offiziellen Serviceheft zum Thema "Vorderrad einbauen" stehen. Nachlesen kannst Du es auch noch auf powerboxer.de .
    Zudem habe ich genau dieses Problem gehabt, weil ich vergessen hatte nach dem Radeinbau die Gabel einige male mit gelockerten Klemmschrauben einnicken zu lassen.

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von BergischJung Beitrag anzeigen
    ...
    Zudem habe ich genau dieses Problem gehabt, weil ich vergessen hatte nach dem Radeinbau die Gabel einige male mit gelockerten Klemmschrauben einnicken zu lassen.
    glaube ich dir, nur widerspricht es meiner logik in verbindung mit der konstruktion der gabel.
    in über 150.000km mit telelever habe ich dieses einfedern nie praktiziert, und das bei maximal 5000km wechselintervall beim vorderrad.
    mopped aufbocken, vorderrad raus-rein, schrauben fest, fertig.
    so wundert es mich schon, noch keine verspannte gabel gehabt zu haben.

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    so wundert es mich schon, noch keine verspannte gabel gehabt zu haben.
    Hallihallo,

    das klappt nur bei einer "Unfall"-gabel (ohne großere sichtbare Kaltverformungen). Dabei wurden dann aber auch die Standrohre in der Klemmung der unteren Gabelbrücke leicht verdreht. In diesen Fällen hilft tatsächlich das Lösen der Klemmfäuste der Achse, der Achse selbst und der Gabelbrückenklemmung. Dann kann wieder neu eingerichtet werden. Wie früher beim Fahrrädle mit verdrehtem Lenker. Vorderrad zwischen die Beine und Lenker gerade stellen. Allerdings klemmt selbst so eine verdrehte Gabel nicht, nur der Lenker steht schief.

    Aber von jetzt auf gleich bzw. ohne große artfremde Krafteinwirkung auf die Vorderradführung kann sich eigentlich nix verklemmen.
    Auch an den schlagartig versagenden Stoßdämpfer glaube ich nicht. (Außer, Öl tritt aus.)

    Grüße vom elfer-schwob

  7. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #17
    image.jpeg
    Da fragt man sich natürlich als technischer Laie: warum macht sich BMW die Mühe und schreibt es extra ins Serviceheft rein?
    Für den Fall, dass die Q evtl. vorher mal einen Umfaller hatte?
    Egal! Kostet nach dem Radwechsel max 1 Min. Mehraufwand und schadet nicht.
    Gruss
    Rainet
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken image.jpg  

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.118

    Standard

    #18
    Wie auch immer , ein schwammiges Fahrgefühl würde ich nicht auf ein verspannte Gabel zurückführen ,dann läuft sie eher nach links o. rechts .

    Würde eher mal nach Spielen in LKL, Radlager ,HAG , Schwingenlager oder auch Luftdruck bzw abgefahrene Reifen kontrollieren .

  9. Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    127

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    Wie auch immer , ein schwammiges Fahrgefühl würde ich nicht auf ein verspannte Gabel zurückführen ,dann läuft sie eher nach links o. rechts .

    Würde eher mal nach Spielen in LKL, Radlager ,HAG , Schwingenlager oder auch Luftdruck bzw abgefahrene Reifen kontrollieren .
    So eine verspannte Gabel wuerde die Rechtwanderung meiner GS erklaeren. Mal sehen ob ich sich das richten laesst.

    Danke,
    Alex


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Was für eine Freude, ein neues (altes?) Fahrgefühl
    Von IamI im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 20:55
  2. Vorderrad "schwammig" in Schräglage
    Von GS-Angie im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.04.2010, 18:14
  3. ADV schwammiger als normale GS ?
    Von alexisan im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 08:09
  4. Q fährt plötzlich schwammig
    Von Mücke im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 09:48
  5. Schwammiges Gefühl
    Von Chefe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 08:53