Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Seegerring / Sicherungsring am Seitenständer - Schutzschalter?

Erstellt von Nuwanda, 15.03.2011, 13:58 Uhr · 12 Antworten · 3.000 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    167

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Nuwanda Beitrag anzeigen
    Hallo @all!

    und vielen Dank für die reichlichen Tipps!

    Offensichtlich befindet sich an meiner Adv. nicht mehr der Original-Sicherungsring?

    Das Ding, mit welchem ich micht jetzt herumquäle sieht ungefähr so aus:



    Ergo! Wird das wohl nichts mit der, wie von Euch beschrieben, Seegering-Zange!

    Oder! Ich wechsle einfach den Ring, besorge mir so ein Zängelchen und die Sache hat sich hoffentlich erledigt!

    Gruß
    Christof
    Gude Christof,

    Doch, Doch. Das ist schon der Orginalring.
    Mein Tipp: Kauf Dir für die paar Euro die Zange und Du hast mit diesen und ähnlichen Sicherungsringen ruhe.

    Gruß
    Fasan

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #12
    Hi
    Da wird wieder mal lustig mit Begriffen geschmissen
    Es gibt Sicherungsscheiben für Wellen nach DIN 6799. Das sind die Dinger die man an irgendeinem Punkt der Welle drüberschieben kann. Sie haben eine Öffnung die die Welle etwas mehr als 180 Grad umfasst und so weit federn kann, dass sie auf 180 Grad öffnet und so über die Welle schnappt.

    Dann gibt es Sicherungsringe für Wellen/Bohrungen nach DIN 471/472.
    Die sind fast vollkommen geschlossen und man bekommt sie nur von einem Wellenende aus über die Welle bzw. in eine Bohrung.
    Nur wenn der Hersteller Seeger heisst ist es ein Seegerring (und dennoch ein Sicherungsring)
    Die Seegerringzange gibt es nicht (wenngleich jeder weiss was man will). Das ist eine Sicherungsringzange. Beim Kauf sollte man wissen welche Grösse man haben möchte und sich auch nicht wundern wenn der Werkzeugmann fragt: "für innen oder aussen; gekröpft oder gerade?"

    Als drittes beim Mopped kommt noch der Sprengring nach DIN 9045
    Sein Querschnitt ist, im Gegensatz zu den beiden Anderen, rund und er reicht etwa 270 Grad um eine Welle. Mit einem solchen Ding ist das Anlasserritzel auf seiner Welle gesichert.

    Wellendichtringe gibt es von vielen Herstellern. BMW verwendet häufig welche von KaCo.
    Wären sie von Simrit könnte man sie mit Simmerring bezeichnen.

    Auch nicht jedes "Tempotaschentuch" stammt von den Vereinigten Papierwerken
    gerd

  3. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #13
    gerds beitrag nr. 7 zeigt auf, wie es einfach geht und nicht der anschaffung einer geeigneten zange bedarf, denn m.e. gibt es keinen weiteren so kleinen sicherungsring an dem moped, dass sich eine anschaffung eines solchen filigranen teils lohnt

    ich habe mir mal 5 ringe gekauft und habe nun ausreichend, sofern beim lösen mal wieder einer ins all abfliegt


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. R 1200 GS Sicherungsring Kardan
    Von Di@k im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 09:29
  2. Seitenständer
    Von moto-berni im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.2012, 09:46
  3. Seitenständer
    Von Ludwo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 17.10.2011, 12:07
  4. Seitenständer
    Von B_P im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.07.2008, 16:01
  5. Seitenständer ?
    Von JEFA im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2008, 15:46