Ergebnis 1 bis 8 von 8

Seitenständerschalter

Erstellt von Fasan, 10.03.2010, 16:27 Uhr · 7 Antworten · 2.171 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    167

    Standard Seitenständerschalter

    #1
    Hallöchen,

    Ich bräuchte mal eure Hilfe.
    Ich habe am Wochenende den Seitenständerschalter ausgebaut. Nun will ich diesen wieder reinfriemeln, soweit so gut. Leider habe ich hier ein Problem mit dem Schalter. Die Position wo der Schalter auslöst (Wo die Zündung blockiert) ist um fast 180 Grad zur Aufnahme des Mitnehmers verdreht. Ich weiß leider nicht was ich tun soll damit die Positionen wieder passen. Im Werkstatthandbuch finde ich dazu aber auch nichts.
    Hat von Euch jemand einen Tip für mich?

    Danke schon mal und Gruß
    Fasan

  2. Registriert seit
    14.05.2004
    Beiträge
    47

    Standard

    #2
    Hallo Fasan,

    eins / zwei Bilder helfen viel.
    Da tun sich die Helfenden viel leichter.

    Klingt für mich erstmal danach, das was "spiegelverkehrt" montiert wurde.

  3. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    167

    Standard

    #3
    Hallo Ulf,

    Bilder sind da ein bisschen blöd zu knippsen. Spiegelverkehrt habe ich auch erstmal gedacht, aber das ghet nicht. Die Aufnahme hat einen Bolzen der in eine Aussparung am Schalter passt. Der Mitnehmer muß natürlich in die Aufnahme am Seitenständer. Somit ist die Story verwechslungs Sicher gemacht.

    Gruß
    Fasan

  4. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Fasan Beitrag anzeigen
    Hallo Ulf,

    Bilder sind da ein bisschen blöd zu knippsen. Spiegelverkehrt habe ich auch erstmal gedacht, aber das ghet nicht. Die Aufnahme hat einen Bolzen der in eine Aussparung am Schalter passt. Der Mitnehmer muß natürlich in die Aufnahme am Seitenständer. Somit ist die Story verwechslungs Sicher gemacht.

    Gruß
    Fasan
    weshalb kannst du kein foto machen

  5. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    167

    Standard

    #5
    So,

    Nachdem ich mir das passende Werkzeug zugelegt habe, konnte ich auch ein paar Bilder machen.

    Im ersten Bild seht Ihr den Schalter eingebaut. Im rechten oberen Bereich ist der Bolzen zu sehen der den Schalter in der Lage fixiert.

    Im zweiten Bild ist der Schalter ausgebaut und man sieht die Seite die zur Q zeigt. Der Mitnehmer zum Schalten ist im linken Bereich. So müßte er eigendlich die Zündung unterbrechen. Tut er aber nicht.

    Im dritten Bild ist der Mitnehmer in der Position wo er die Zündung blockiert.

    Vieleicht hat jetzt noch einer ne gute Idee. Hab keine Lust mir für über Hundert Teuro einen neuen Schalter zu kaufen

    Gruß
    Fasan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken erstes-bild.jpg   zweites-bild.jpg   drittes-bild.jpg  

  6. Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    167

    Standard Asche über mein Haupt

    #6
    Hallo

    Asche über mein Haupt.

    Ich habe den "Fehler" gefunden. Meistens sitzt er auf der Q. Der Schalter ist in Ordnung. Ich habe das "Auslösen" des Schalters mit dem verschwinden des FID gleich gesetzt. Das funktioniert auch, aber nur wenn ein Gang eingelegt ist. Da ich aber zum testen keinen Gang eingelegt habe, konnte das FID auch nicht verschwinden.
    Zu meiner Entschuldigung sei aber gesagt das es eine Position gibt wo das FID komplett verschwindet. Egal ob ein Gang eingelegt ist oder nicht.

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Schalter wieder eingebaut, Seitenständer ausgeklappt, Motor mit Leerlauf gestartet, Gang eingelegt. Ergebnis: Motor aus.
    Das ganze mit eingekalppten Seitenständer: Motor läuft weiter.

    Also war das Problem der Q-Treiber und seine verqueren Gedanken.
    Trotzdem Danke an Euch, auch wenn ich mich damit nur blamieren konnte.

    Gruß
    Fasan

  7. Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    297

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Fasan Beitrag anzeigen
    Also war das Problem der Q-Treiber und seine verqueren Gedanken.
    Trotzdem Danke an Euch, auch wenn ich mich damit nur blamieren konnte.

    Gruß
    Fasan

    Hallo Fasan,

    blamabel ist eine Sache nur, wenn man einen (selbstverschuldeten) "Fehler" nicht einsieht und anderen die Schuld daran gibt.

    Aber hier ist es klassisch learning-by-doing, und anderen in der selben Situation hast Du mit Deinen Erkenntnissen vielleicht auch weitergeholfen.

    Von daher, keine Blamage für Dich, alles gut!

  8. Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    255

    Standard

    #8
    Kann ich Yves nur Recht geben, beim nächsten Mal ist man Schlauer!!!


 

Ähnliche Themen

  1. Enduro Elektrik: Seitenständerschalter
    Von HP2Sascha im Forum HP2-Technik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 12:24
  2. seitenständerschalter
    Von joker61 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 18:30
  3. Suche Seitenständerschalter 11er GS
    Von joker61 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 20:21
  4. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Seitenständerschalter R1150 GS
    Von globerocker im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 17:59
  5. Seitenständerschalter von Honda
    Von vau zwo im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 08:41