Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Seltsames Verhalten ABS HR Bremse nach fluid-Wechsel, GS 1150

Erstellt von Idefix211, 05.10.2013, 18:53 Uhr · 16 Antworten · 1.768 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #11
    Hast Du mal den Fehlerspeicher ausgelesen / Lesen lassen?

    Gruss

  2. Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #12
    Hallo qhammer,

    beim Wechsel war die Batterie weg, dann Proefahrt mit Fehler. Danach nochmal entlüftet, allerdings mit Batterie dran, aber Zündung aus (falls das eine Rolle spielt), Fehler immernoch da. Meinst Du nochmal Entlüten mit abgeklemmter Batterie könnte helfen?

    Idefix 211

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo ElchQ,

    ne, Fehlerspeicher auslesen lassen habe ich noch nicht, da der Freundliche ne Ecke weg ist und ich nicht unbedingt mit der Bremse fahren will. OK, man bremst normal ja eh nur vorne,aber ....

    Idefix211

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #13
    Probefahrt mit Fehler? Was für ein Fehler? Anzeigenleuchte an? Blinken?

    Ich würde darauf wetten dass du nicht penibel genug entlüftet hast.
    Irgendwo im Hydroblock oder im Eck einer Leitung versteckt sich noch eine Luftblase.
    Zurück auf Los und nochmal von vorn. Entlüften kostet nicht viel Geld, nur ein klein wenig Zeit.

    Sollte es danach immer noch nicht gut sein, dann kannst du beim Freundlichen den Tester drüberlaufen lassen.
    Bin mir aber nicht sicher ob da eine verlässliche Aussage bei raus kommt, deswegen rate ich bisweilen davon ab.

    Ob du beim Entlüften die Batterie abklemmst oder nicht, ist dem System insofern egal solange du nicht gerade einen Kurzschluß produzierst. Hast du 2 linke Hände? Dann entferne das Massekabel. Falls nicht, führt selbst Zündung "Ein" zu keinem Schaden. Spätestens nach einem erneuten Start muss das System in gewohnter Weise funktionieren sofern der Entlüftungsvorgang korrekt durchgeführt wurde.

  4. Registriert seit
    05.10.2013
    Beiträge
    6

    Standard

    #14
    Hallo Vierventiboxer,

    keine Fehleranzeige, elektrisch alles unauffällig, wie im ersten Beitrag geschildert. Der Tip mit der Batterie habe ich nur aufgegriffen, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass darin die Ursache zu suchen ist.

    Ich hoffe, dass die Ursache wirklich, wie Du schreibst, in dem Entlüftungsvorgang liegt. Da ich dies aber schon ettliche Male (ohne linke Hände ;-) ) hinbekommen habe wundert mich das Verhaten der Bremse. Ich werde also nochmal entlüften (habe ja schon 2mal...), wobei, wie schon beschrieben der Druckpunkt perfekt und auch das Bremsverhalten ohne ABS astrein ist, nur halt wenn das ABS eingreift ist die Regelung seltsam.
    Danke für Deine Worte, besonders fürs "langsam doa"

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #15
    Selbst wenn nur das Sensorkabel sporadisch einen Wackler hat, dann schaltet das ABS entsprechend ab und zeigt per Lampe(n) den Fehler an.
    Der Sensorabstand wird völlig überbewertet. Zwar ist das Maß mit 0,5x mm angegeben und sollte auch so eingestellt werden (die Lehre dazu befindet sich nicht nur zum Spaß im Bordwerkzeug), funktioniert aber im Bereich von 0,3...0,8 mm dennoch problemlos (selbst getestet), vermutlich auch noch darüber hinaus.
    Eigentlich klingt der Sensor als Fehlerursache plausibel, ich glaube aber nicht daran. Wenn es nicht an Luft im System liegt dann hat eher der Hydroblock einen Schuss weg. Aber just in dem Moment ein Defekt nachdem die BF gewechselt wurde? Komischer Zufall!
    Im Moment habe ich aber auch keine Idee woran es sonst liegen könnte außer Luft.

  6. Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    149

    Standard

    #16
    untersuch mal die alten Bremsleitungen, glaube kaum das du schon Stahlflexe verbaut hast, die alten Dinger geben manchmal ein bissel nach oder bilden Beulen aus, wenn dann Regeldruck dazu kommt, kann es schon zu schlechten Bremsleistungen kommen.

  7. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    801

    Standard

    #17
    moinsen,
    Hab mal gelesen, dass zugeqollene Bremsschläuche auch komische Fehler zeigen.
    Aber das Entlüften hätt ich auch in Verdacht.

    Andererseits nimmt das Hydroaggregat langes Faulenzen doch gern übel. Da rosten gern einige Komponenten fest.

    Das ABS System wird bei meiner GS daher auf jeder Fahrt ein wenig auf Schotter o.ä abgefoltert, damit alles beweglich bleibt.
    Vorn und hinten versteht sich...

    Im Zweifelsfall, bringt ein "ABS Eingriffsbremstraining" Dein Hydroagregat wieder auf Trab und den Pfad der Tugend .

    viel Erfolg noch


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Nach bremsbelag Wechsel hinten wird Bremse heiß
    Von Is-Basti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.08.2013, 14:08
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 16:55
  3. nach steuerketten wechsel läuft sie nicht
    Von ocean im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 16:14
  4. Bremse gibt nach
    Von PhyloGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 21:01
  5. Wechsel vom 276C nach zumo 660
    Von juergenkn im Forum Navigation
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 21:40