Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

sicherheit durch facharbeit... heute: ventilspiel

Erstellt von heftig, 02.09.2012, 13:58 Uhr · 11 Antworten · 1.444 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    296

    Standard sicherheit durch facharbeit... heute: ventilspiel

    #1
    und wieder einmal (!) wurden meine "vorurteile" gegen werkstattarbeiten bestätigt!

    irgend so ein "vollhonk" (umgangssprachlich für motorrad-mechaniker) hat sich bei der letzten wartung an den ventilen versucht....

    das ventilspiel sollte am auslass eigentlich 0,3mm betragen, gemessen habe ich schlappe 0,65mm am linken zylinder und 0,55mm am rechten zylinder. einlassseitig waren statt 0,15mm, 0,45mm links und 0,40mm rechts eingestellt.

    "sicherheit durch facharbeit"...!

    pic:

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #2
    Ach komm, sei nich so pingelich, mm is doch kein Maß!


    Top Werkstattarbeit!

    Bestätigt mich in meinem Tun - meine Kuh gebe ich nämlich nicht in andere Hände. Warum wohl stimmt bei mir stets das Ventilspiel?
    Ja, es ist schwer heutzutage KOMPETENTES FACHPERSONAL zu finden. Richtiges Ventilspiel einstellen lernt man ja auch erst im 1. Lehrjahr...

  3. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    318

    Standard

    #3
    Vielleicht hatte der Mechaniker auch Streß und hat das Ventilspiel in der Zeit eingestellt, in der das schön warmgefahrene Motoröl in den Auffangbehälter lief.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von kurvenfreak Beitrag anzeigen
    Vielleicht hatte der Mechaniker auch Streß und hat das Ventilspiel in der Zeit eingestellt, in der das schön warmgefahrene Motoröl in den Auffangbehälter lief.
    Wenn du "Mechaniker" durch "Vollpfosten" ersetzt passt es!

  5. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    296

    Standard

    #5
    in der service-rechnung (die ich vom vorbesitzer habe) ist der posten "ventile einstellen" aufgeführt und mit 56€ + mwst berechnet worden.

    naja, die öle werden sie wohl gewechselt haben... und das alles für "nur" 400€, ein schnäppchen!

    ein motorrad mit lückenlosem scheckheft verkauft sich natürlich besser, aber das heißt noch lange nicht,
    dass das motorrad auch in einem technisch einwandfreien zustand ist!

    die wartungen werden jedenfalls in zukunft von mir ausgeführt.
    den bremsencheck (i-abs) lasse ich allerdings in einer werkstatt machen (kawasaki / "bmw competence center"),
    da kenne ich den meister (war mit ihm beim bund) und bin mir sicher, dass ich vernünftige arbeit für mein geld bekomme.

    ps: ich gehe gleich wieder schrauben, da ist deutlich fühlbares spiel an meinem hinterrrad (lager endantrieb),
    hätte man eigentlich in der werkstatt bemerken müssen...

  6. Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    44

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von kurvenfreak Beitrag anzeigen
    Vielleicht hatte der Mechaniker auch Streß und hat das Ventilspiel in der Zeit eingestellt, in der das schön warmgefahrene Motoröl in den Auffangbehälter lief.
    Der war gut, schonmal einen Mechaniker gesehen der das Motoröl warm wechselt?

    Gruß Maiko

  7. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von kurvenfreak Beitrag anzeigen
    Vielleicht hatte der Mechaniker auch Streß und hat das Ventilspiel in der Zeit eingestellt, in der das schön warmgefahrene Motoröl in den Auffangbehälter lief.
    Ich habs zwar noch nicht probiert aber selbst bei warmgefahrener Maschine eingestellte 15/30 ergeben Kalt keine 0,55 oder 0,60 mm.
    Weil wenn sich das durch die Temperatur um 0,30mm verschieben würde, wären korrekt kalt 0,30 mm eingestellt heiß dann 0 mm Spiel, und das darf nicht sein.
    Ich denke da hat der Überschneidungs/Zündungs- Ot nicht gestimmt zum Einstellen

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von heftig Beitrag anzeigen
    ein motorrad mit lückenlosem scheckheft verkauft sich natürlich besser, aber das heißt noch lange nicht,
    dass das motorrad auch in einem technisch einwandfreien zustand ist!
    die wartungen werden jedenfalls in zukunft von mir ausgeführt.
    Diese Aussage hätte auch von mir stammen können! 100% Zustimmung!

    Zitat Zitat von maiko Beitrag anzeigen
    Der war gut, schonmal einen Mechaniker gesehen der das Motoröl warm wechselt?
    Mehr als nur einen!!!! Ich mach es sogar selbst so, gehört sich eigentlich auch. Nur das VS-Einstellen sollte bei kaltem Motor erfolgen.

    Zitat Zitat von teileklaus Beitrag anzeigen
    Ich habs zwar noch nicht probiert aber selbst bei warmgefahrener Maschine eingestellte 15/30 ergeben Kalt keine 0,55 oder 0,60 mm.
    Weil wenn sich das durch die Temperatur um 0,30mm verschieben würde, wären korrekt kalt 0,30 mm eingestellt heiß dann 0 mm Spiel, und das darf nicht sein.
    Ich denke da hat der Überschneidungs/Zündungs- Ot nicht gestimmt zum Einstellen
    Falsch, das kann gut sein (auch wenn in diesem Fall nicht beweisbar)!!!
    Warm = nahezu Nullspiel. Wird dann auf das vermeintlich korrekte Spiel eingestellt sind es kalt nahezu doppelt so viel!
    Die Vermutung von kurvenfreak war so abwegig nicht! Eher äußerst plausibel!

    Warte ab, es kommt gleich jemand der uns anhand einer mathematischen Formel den genauen Ausdehnungskoefizienten ausrechnet!

  9. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #9
    Ja da brauch man nur zu messen.
    Auf jeden Fall ist es beim Einlass unmöglich, weil da würden 0,30 mm Drift dann heiß das Ventil um 0,15 mm offen bleiben.
    Deswegen kann auch beim AV heiß zu kalt vieleicht 0,20 mm Drift sein, aber nicht die ganzen 0,3 mm, die eingestellt werden, aufgebraucht werden!

    Und ja, ich stelle meine Ventile immer selbst ein.
    Kann auch sein, der unerfahrene Mech hat die Elefantenfüße nicht richtig plan gehabt beim Durchziehen der 30 er Lehre, und immer weiter aufgedreht, bis es nicht mehr hakte.
    Auf jeden Fall eine Sache, die Klapperkiste (Maschine) zurückzubringen die Deckel runterschrauben zu lassen, und noch im Beisein des Meisters kontrollieren und einstellen zu lassen.
    Andererseits bilde ich mir ein, dass man das schon beim Abholen merken muss, wenn 0,65 mm hämmern! Dann gleich monieren.. nicht erst wegfahren und nach Tagen jammern.

  10. Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    424

    Standard

    #10
    Mein Beileid
    Aber besser zuviel wie zu wenig
    MfG Bernd


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lauter Ventiltrieb durch zu geringes Ventilspiel??
    Von palmstrollo im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 20:36
  2. PC - Sicherheit
    Von beak im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 16:53
  3. Xenon als Abblendlicht, passive Sicherheit
    Von Raditupa im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 23:44
  4. Hilfe - Einstellschraube Ventilspiel geht leer durch !
    Von wernerdann im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.2008, 18:43
  5. Motorrad-Klamotten und Sicherheit
    Von beak im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 12.09.2008, 10:38