Ergebnis 1 bis 9 von 9

Simmering Endantrieb Defekt

Erstellt von Red Dragon, 01.10.2008, 19:12 Uhr · 8 Antworten · 8.609 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    158

    Unglücklich Simmering Endantrieb Defekt

    #1
    Hi @ all
    Kann mir jemand sagen ob ich den Simmering am Endantrieb wechseln kann ohne alles zu zerlegen?!
    Habe heute das Hinterrad mal ausgebaut und nachgeschaut was Undicht ist.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken k-dscf2850.jpg  

  2. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #2
    Hallo,
    bohre den Simmering 4x90° versetzt mit einem ca. 3mm Bohrer durch und drehe in die Löcher eine Spax- oder Blechschraube. Dann mit einer Zange abwechselnd über Kreuz an den Schrauben ziehen und somit raushebeln. Achtung, ggf. reingefallene Bohrspäne vorsichtig entfernen. Schau Dir das dahinter liegende Lager genau an. Bei mir war es die Ursache für die Undichtigkeit. Der Käfig hatte sich zerbröselt und die Teile hatten den Simmering zerstört.

  3. Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    158

    Standard

    #3
    Hi Andi
    Vielen Dank für den Tipp.
    Also kann ich den Simmerring wechseln ohne alles zerlegen zu müssen!!!
    Sollte das Lager auch hinüber sein, ist es ein großer Akt das Teil zu wechseln???
    Wenn dein Lager kaputt war, hast du da nichts gehört (Knirschen oder so)

  4. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    43

    Standard

    #4
    Allmählich komm ich mir vor, wie Doofnase...tolle erklärung, toller Tip, wo ist die Zeit-/Ärgerersparnis, hört sich an, wie Häuslebaue für Arme...sorry!!!

  5. Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    158

    Standard

    #5
    Ich stehe auf dem Schlauch
    @ Mjölnir: Kannst du mir mal sagen was du damit meinst???

  6. Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    158

    Standard

    #6
    Hi @ all
    So habe heute den Simmering bekommen und gleich eingebaut!!!
    Die montage war ganz leicht!!!
    @ AndiP: Danke für den ipp mit den Schrauben, hat super geklappt!!!

    Jetzt aber noch eine Frage:
    Ich habe festgestellt das der Neue Simmering (BMW Teilenr. 33127663482), innen eine Stärkere Feder hat wie der alte?!
    Beides sind Originalteile von BMW!!! Kann es sein das es mal Probleme mit den Simmeringen gab und diese Umgestellt wurden???
    Oder gab es sogar mal eine Rückrufaktion deswegen???

  7. Registriert seit
    19.12.2012
    Beiträge
    36

    Standard

    #7
    Hallo zusammen,

    bei der gleichen problematik stehe ich nun auch, da bei meiner gs ebenfalls der kardan leckt. wie der simmerring zu entfernen ist wurde ja beschieben. aber wie bekomme ich ihn rein. einfacj´h von hand einpressen ? oder benötige ich ein presswerkzeug. danke schön . gruß Frank

  8. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.271

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Mjölnir Beitrag anzeigen
    Allmählich komm ich mir vor, wie Doofnase...tolle erklärung, toller Tip, wo ist die Zeit-/Ärgerersparnis, hört sich an, wie Häuslebaue für Arme...sorry!!!
    Ich glaube fest, du kommst dir nicht nur so vor.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #9
    Hi
    Ist zwar bereits erledigt aber: Ich würde den Wellendichtring (es ist kein Simmerring) nicht anbohren sondern die Spax einfach eindrehen (verhindert Späne). Besonders geeignet sind die (meist schwarzen) Schnellbauschrauben für Leichtbauwände, weil sie dafür gedacht sind auch Blech zu durchdringen.
    Das grosse Lager muss man beim Wechseln theoretisch ausdistanzieren. Ist man sich sicher, dass der Vorgänger (Werk?) vernünftig und nicht grenzwertig gearbeitet hat, kann man es in 99% der Fälle einfach tauschen und die Distanzscheiben genau so einbauen wie sie drin waren.

    Ein falsch angesetztes Presswerkzeug ist fast schlimmer als keines.
    Als erstes sieht man nach ob die Kanten des Gehäuses nicht scharfkantig sind (ich sehe da mit ganz feinem Schmirgel nach :-)). Dann wird die Oberfläche der Nabe gratfrei gemacht.
    Ich wickle dann 1 schmale Lage Frischhaltefolie herum (schützt die Dichtlippe des WeDi an der Kante und den ersten mm). Alles gut in Öl "tränken" und den WeDi aufschieben. Daruf achten, dass er am Aussenrand sauber an der Gehäusebohrung anliegt, mit "17" Fingern gleichmässig andrücken, und mit einem Kunststoffhammer im Kreis herum in Etappen einklopfen. Wenn die Lippe des WeDi noch nicht "hinter" dem Folienrand liegt, Folie vorsichtig herausziehen.
    4V1 HAG: Grossen Wellendichtring wechseln
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. Simmering
    Von st67 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 18:27
  2. Endantrieb defekt
    Von nossi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 10:26
  3. Simmering Endantrieb
    Von advadi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.01.2010, 23:39
  4. Simmering und Kulanz
    Von ThorstenQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 16:48
  5. Endantrieb 1100 GS defekt
    Von gssurfer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 06:06