Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Slick50 Motorbehandlung

Erstellt von tucco, 06.06.2012, 10:04 Uhr · 13 Antworten · 2.341 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.09.2010
    Beiträge
    22

    Frage Slick50 Motorbehandlung

    #1
    Hallo !

    Ich würde gerne wissen, ob man Slick 50 dem Motoröl einer GS zufügen kann.
    Angeblich soll es ja den Reibwiderstand verbessern und den Kaltstart motorfreundlicher machen. Bei meinem Golf Diesel fahre ich da Zeug schon ewig. Der Motor klackert nicht mehr so laut.

    Das bilde ich mir zumindest ein

    Bei Motoren, wo das Motoröl die Kupplung mitschmiert, ist Slick50 nicht gut, da sonst die Kupplung durchrutschen kann.

    Hat jemand Erfahrung bei einer GS 1150 bezüglich Slick50 ?

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #2
    Schau mal in die Betriebsanleitung. Steht dort etwas von einer unbedingt notwendigen Befüllung mit Slick 50? Nein? Dann laß dieses Wundermittelchen doch im Verkaufsregal stehen und spare das Geld für das per se schon teure Benzin.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Schau mal in die Betriebsanleitung. Steht dort etwas von einer unbedingt notwendigen Befüllung mit Slick 50? Nein? Dann laß dieses Wundermittelchen doch im Verkaufsregal stehen und spare das Geld für das per se schon teure Benzin.

    CU
    Jonni
    Schau mal in die Betriebsanleitung. Steht da was von schlechter Erstausrüsterqualität. Dann fahr weiter wenn der Mist kaputt geht.

    Mal im Ernst, hab keine Ahnung von Slick50. Aber die Argumentaion dagegen ist schon hanebüchen.

  4. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #4
    Das Zeug enthält PTFE (Teflon) als Gleitverbesserer.
    Der Patentinhaber Du Pont hat offiziell keine Meinung zu diesem Stoff im Motoröl bzw. rät eher ab.
    Versuche haben gezeigt dass sich das Zeug nicht da absetzt bzw. anhaftet wo es soll sondern dass eher Gefahr besteht die Kanäle zu verstopfen.
    Daher lasse ich generell die Finger von dem Zeug.

  5. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #5
    .... nur in Verbindung mit längerem Ansaugrohr zur Leistungssteigerung

  6. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    17

    Standard

    #6
    Als gelernter Schrauber glaube ich grundsätzlich nicht an Wundermittel- aber praktische Erfahrungen haben mich doch hin und wieder überrascht. Allerdings: An einem gesunden Motor würde ich sie nicht einsetzen.
    Ja, ich habe positive Erfahrungen mit Slick 50 an einer wassergekühlten 800er V2 (Suzuki VX). Weil Kraftstoff in einen Zylinder gelaufen war (sie hatte noch keinen Benzinhahn mit Membran) kam es zu einem leichten mechanischen Schaden eines Lagers und der Kolbenringe- gefolgt von deutlich erhöhten Ölverbrauch und im Kaltlauf einer Rauchfahne.
    Aus Faulheit habe ich dann Slick 50 versucht- keine Rauchfahne, Ölverbrauch deutlich geringer und auf weiteren 20.000 km nichts.
    Andererseits: Ein deutscher Hersteller (Liqui Molly) bietet einen ähnlichen Stoff an- verwendet habe ich ihn kürzlich an einem gesunden aber doch Öl fressenden Golf mit über 200.000 km......Ergebnis: gar keins, alles wie vorher.
    Bekannter sind in der Branche Mittel, die etwa undichte Simmeringe und Dichtungen bei Zugabe zum Motoröl tatsächlich wieder funktionieren lassen. Ebenso ist es bei kleineren Lecks im Kühlsystem. Weil ich mich gründlich über Ammenmärchen in Sachen Öl geärgert habe, gibt es dazu einen Artikel in meinem Blog in 2 ausführlichen Teilen: http://www.fredis-garage.de/2008-12-...ma-Teil-1.html

    fredis-garage

  7. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    294

    Standard ...

    #7
    hatte das vor ewigen Zeiten mal in einem 123er 240 D drin...
    Meßbar weniger Ölverbrauch und gefühlt besser gelaufen....Aber es sind keine Welten und ich weiß auch nicht ob PTFE Vorteile bei Nicasil- Zylindern bringt.....ist mehr ne Glaubenssachen.
    Aber verstopfen kann der Kram nix, die Flüssigkeit sieht aus wie Öl und ist absolut durchsichtig.
    Vorsichtig wäre ich mir Keramikkram......da gibt dokumentierte Schäden.
    ALLES IN ALLEM: WIE DIE JUNGS SCHON SCHRIEBEN--> SPARS DIR EINFACH!!


    ACHIM

  8. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von junka2005 Beitrag anzeigen
    ob PTFE Vorteile bei Nicasil- Zylindern bringt.....ist mehr ne Glaubenssachen.
    Aber verstopfen kann der Kram nix, die Flüssigkeit sieht aus wie Öl und ist absolut durchsichtig.

    ACHIM
    Lt. anderen Quellen kann es sehr wohl zu Verstopfugen kommen.

    Würdest du auf deine Aussage eine schriftliche Garantie abgeben????

  9. Registriert seit
    10.03.2012
    Beiträge
    15

    Standard

    #9
    Das Problem bei Additiven ist, das sie miteinander wechselwirken. Das heist eine Eigenschaft verbessert sich, während die andere schlechter wird.
    Imgrunde genommen hängt alles vom verwendeten Öl und dessen bereits eingemischten Additiven ab (bei dem die Ölproduzenten meis selber nicht genau wissen was der Additivhersteller reinmischt).
    Bei dem einen Öl kann es sich positv auswirken beim anderen negativ.
    Da von den Ölherstellern zig tausende für die Zertifizierung ihres Öl ausgeben, bin ich der Meinung, dass es keiner weiteren Additivierung bedarf.

  10. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    294

    Lächeln ...

    #10
    Hallo,
    was für andere Quellen??
    Welche die das Produkt schon einmal verwendet haben bzw. mindestens einmal gehen haben??
    Oder nur der Bruder von der Tante, die von einem Schaden durch... gehört haben ???
    Eigentlich ists mir wurscht, sind nur meine Erfahrungen und meine bescheidene Meinung.
    Irgendeiner weiß es immer besser.....damit habe ich mich abgefunden, aber ich repariere in der Regel dann die Motoren für diese Jungs.
    Achim


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte