Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Was spricht noch dagegen?

Erstellt von Rojak, 17.05.2008, 20:02 Uhr · 39 Antworten · 4.176 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    17

    Standard Was spricht noch dagegen?

    #1
    Hallo Q Fans,

    Die Entscheidung ist zu 99,9 % gefallen. Und wer hätte gedacht das eine 1200 GS Adventure gegen eine 1150er GS verliert!
    Ich bin 1,93 groß und deshalb viel mein erster Blick auf die 1200er ADV, denn 91 cm sind halt schon leiwand.
    Also bin ich dann vorige Woche die ADV mal ausführlichst probegefahren und war - ehrlich gesagt - etwas entäuscht. Die Sitzbank geht leicht schräg nach vorne, d.h. Arschbacken werden nach hinten gepresst und nach 30 min. hat mir mein Allerwertester weh getan und ich fragte mich, wie ich damit 500 km durchhalten sollte.
    Das zweite entäuschende war, dass auf der Autobahn ab ca. 120 km/h der Lenker ziemlich stark zu schlankern angefangen hat - was aber wahrscheinlich durch einen nicht richtig gewuchteten Vorderreifen entstanden ist. Aber es hat mich sehr unsicher fühlen lassen.
    Also hab' ich mir noch einen anderen Händler vorgenommen und bin heute noch eine 1200er ADV und eine 1150er (2003 - aber noch keine Doppelzündung) gefahren.
    Die ADV war jetzt auf der Autobahn - ich sag' mahl ruhiger. Ganz ruhig war sie nicht. Irgendwie hätte ich mir von diesem Mordsdrum das Gefühl erwartet, auf Schienen zu fahren. Aber so voll überzeugt hat mich das Ding doch nicht.
    Bin dann mit den Worten vom Händler im Ohr auf die 1150er gestiegen - "Wirst schon merken, die 1200er ist halt schon was anderes..." und ich dachte mir "na ich bin gespannt". Ich hab' dann eine rauhe, ruppige von Lastwechsel geplagte und mit "konstantem Fahrruckeln" versehene Kuh erwartet, so negativ eingestellt war ich. Doch siehe da. Schon beim starten dachte ich mir "wow - die rennt rund" und die Laufkultur war eigentlich im Vergleich zur 1200er enorm. Wenig Lastwechsel, bequemer Sitz, immer ausreichend Punch von unten wenn man ihn braucht und bei 160 auf der Autobahn hätte ich ein Buch lesen können, so sicher hab' ich mich gefühlt. Also die paar PS weniger und 20 kg mehr hab' ich überhaupt nicht gemerkt. Ganz im Gegenteil.
    So, diese 1150er sieht optisch 1A aus, Farbe ist mandaringelb (der Lack sieht aus wie neu) - was ich persönlich sehr schön finde - kein Ölfilm irgendwo zu sehen, 40 tausender Service ist gemacht (hat jetzt knapp über 40 t drauf), Alarmanlage, Heizgriffe, Topcase, Seitenkoffer, Griffprotektoren und hatte nur einen Vorbesitzer.

    Also, was spricht also noch dagegen???

    Gibts noch etwas was ich bedenken sollte, noch fragen oder klären sollte???

    lg
    roman

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #2
    Ja. Wann du sie bekommen kannst! Übermorgen wäre mir zu spät!!!

    Viel Spass damit

  3. Registriert seit
    29.07.2006
    Beiträge
    197

    Standard

    #3
    Da kann ich mich meinem Vorredner oder besser gesagt Vorschreiber nur anschliessen.

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU DIESER ENTSCHEIDUNG

    Ich denke mal das du ne gute Wahl getroffen hast.

    Meine Kaufentscheidung habe ich bis heute nicht bereut und meine Q gebe ich so schnell nicht mehr her

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #4
    Meine 1150 GS Adventure hat damals (8.2005) auch gegen die 1200er gewonnen. Sie hat mir rundum besser gefallen, dazu hab ich noch 4000 eur gespart, also warum nicht? Die 1200er hat ab 2007 das absolut überlegene Bremssystem verglichen mit den 1150ern und den frühen 1200ern aber ansonsten sehe ich keine großen Nachteile. Ich würde mir allerdings eine 1150 Adventure kaufen, bist Du die mal gefahren?

  5. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #5
    Genau die selbe Entscheidung habe ich auch vor einem Monat getroffen!
    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZU DIESER ENTSCHEIDUNG AUCH VON MIR!

  6. Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    17

    Standard

    #6
    1150er Adventure bin ich nicht gefahren. Gibts auch in Österreich in Raum Wien kaum eine. Bin wegen der 1150er eh auch nach Linz gefahren. Gibts zw. normaler GS und ADV einen motorischen bzw. Fahrwerksmäßigen relevanten Unterschied???

    Ansonsten dank ich euch mal für die Glückwünsche ;-) noch hab ich sie nicht

  7. 530sx Gast

    Standard

    #7
    Nix Bedenken, Nix klären. Zur Bank rennen und löhnen. Mir kannst du die 12er GS auch auf den Bauch binden. Meine damalige Probefahrt war sehr Zeitaufwendig, Ca 4 min., und sehr Aufschlussreich. Der Freundliche war mehr als erstaunt. Ich hätte sie für ein Komplettes WE haben können. Habe mich recht herzlich Bedankt und eine 02 er Adv. gekauft. Gruß Gerd.

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Rojak Beitrag anzeigen
    Gibts zw. normaler GS und ADV einen motorischen bzw. Fahrwerksmäßigen relevanten Unterschied???
    Was heißt relevant... ich habe (192cm) durch die hohe Sitzbank eine viel aktivere Sitzposition als auf der normalen GS, dazu der dicke 30l Tank, ich würde niemals tauschen! Während ich bei der stadard GS eher passiv hinter Tank und Lenker hänge, sitze ich auf der Adventure weiter oben und hab einen anderen Winkel zum Lenker. Relevante Daten sind noch 20mm mehr Federweg vo+hi und ein sog. WAD, also ein progressives Federbein hinten - s.u.

    Ansonsten hat die Adventure einen großen Tank (optional) einen kurzen 6. Gang (war bei der normalen GS auch optional) und einen kurzen 1. Gang (ebenfalls optional). Die normale GS hat immer den langen 1. Gang und meistens den langen 6. Gang.

    Das BMW-Techniklexikon sagt zu WAD:
    WAD Federelement
    WAD steht für "wegabhängige Dämpfung" - ein Prinzip, das seinen Ursprung im Geländesport hat. BMW Motorrad hat es aufgegriffen und konsequent weiterentwickelt. Dieses innovative Dämpfungssystem findet derzeit am hinteren Federbein der R 1200 ST, R 1200 RT, R 1200 GS und R 1200 GS Adventure Anwendung. Auch der Luxustourer K 1200 LT bedient sich des WAD-Federbeins. Damit wird der Fahrwerkskomfort sowie die Fahrsicherheit - speziell in extremen Situationen - noch einmal deutlich verbessert.

    Radfederungssysteme an Motorrädern müssen im Wesentlichen zwei Aufgaben erfüllen: Sie sollen sehr sensibel auf Belastungen durch unebene Fahrbahn und Bodenwellen reagieren sowie Stöße weitgehend vom Fahrwerk fernhalten. Dies gilt besonders im Bereich der Nulllage, wenn das Motorrad mit Fahrergewicht plus Ausrüstung belastet wird. Hierbei wird etwa ein Drittel des Gesamtfederwegs ausgenutzt. Hingegen sollen Federung und Dämpfung beim starken Beschleunigen härter reagieren - wie auch beim Überfahren von Bodenwellen oder bei größeren Fahrbahnunebenheiten. Wenn dementsprechend der Federweg fast aufgebraucht ist, soll ein Durchschlagen des Federelements vermieden werden. Man spricht hierbei von einer progressiven Feder- und Dämpferkennlinie. BMW Motorräder der R- und K-Baureihe tragen diesem Anforderungsprofil durch die Verwendung progressiv gewickelter Federn und eines schräg angelenkten Federbeins am Paralever Rechnung. Die Vorspannung der Feder ist für unterschiedliche Fahrergewichte sowie die Mitnahme eines Passagiers und Gepäck komfortabel über ein Handrad verstellbar. Sie erfolgt stufenlos über eine Hydraulik.

    Das WAD-Federbein verfügt nun zusätzlich über ein Dämpfungssystem, dessen Dämpferkraft sich in der Druckstufendämpfung - also beim Einfedern - mit zunehmender Einfederung erhöht. Außerdem erlaubt es, den Dämpfungsverlauf sowohl der Zug - als auch der Druckstufe dem jeweiligen Fahrzeugtyp und seinem Einsatzzweck genau anzupassen. Die Erhöhung der Druckstufe ist konstruktiv um mehr als 100 Prozent möglich, die Zugstufe - also die Charakteristik des Ausfederns - kann um 50 Prozent angehoben werden. Dieses patentierte BMW Motorrad Dämpfersystem unterscheidet sich in der Funktionsweise deutlich von den bereits bekannten Systemen. Parallel zum Hauptkolben des Dämpfersystems arbeitet ein Hilfskolben im Inneren der hohl gebohrten Kolbenstange, welches ein zusätzliches Dämpfungssystem darstellt. Sowohl das WAD-Federbein als auch die Federbeine ohne wegabhängige Dämpfung ermöglichen es dem Fahrer, die Zugstufe auf seinen Fahrstil und den Einsatz auf der Straße oder im Gelände einzustellen.

  9. Andy HN Gast

    Standard

    #9
    Nimm Sie und gut isses!!!!!!!!!!!!

  10. Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    17

    Standard

    #10
    @AMGaida: Danke für die ausführliche Beschreibung der Unterschiede. Diese Sichtweisen sind für mich und meine Entscheidungsfindung sehr wichtig. Immerhin is es ja doch a bissl a Kohle die ich da locker machen muss. Und das soll dann schon passen. :-)

    Eigentlich waren deine beschriebenen Merkmale und Unterschiede auch für mich vorerst ziemlich relevant. Mein Blick hat sich da aber nach der Probefahrt - und jetzt wo ich mal drüber geschlafen hab - a bissl geändert.

    Sitzbank: kann verändert werden (sogar bis 94cm -> siehe Touratech Angebote), Tank: wenn ich um die Welt fahren will, gäbe es einen 41L Tank - ansonsten, denke ich, reicht mal eine Reichweite von ca. 300 km (spätestens dann will ich nen Kaffee trinken :-)), Lenker, Fahrwerk: ich fühle mich auf der 1150er sehr wohl -> und wieder: wenn ich's anders haben möchte gibts da ein Reichhaltiges Angebot an Lenkererhöhungen, Fustrastentieferlegungen, Öhlins oder Wilbur Federungen, usw.
    D.h. mein Gedanke und Gefühl sagt mir momentan: du fühlst dich wohl, sie gefällt dir, ist 5.500 Eiern günstiger als die ADV, du hast Händlergewährleistung, sie ist pipifein gepflegt, eigentlich so ziemlich reisefertig... für eine 1150er ADV müsste ich nun in Österreich herumreisen, Besichtigungen ausmachen, ÖAMTC Kaufüberprüfungen machen, alles sehr aufwendig.

    @AndyHN: derzeit warte ich nur auf Montag 9 Uhr - da sollte der Händler wieder per Telefon erreichbar sein :-)


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. dagegen ist die S 1100 RR für für Luschies!!!
    Von gabolek im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 11:15
  2. Was spricht gegen/für den Kauf einer Vorführmaschine ?
    Von jodu im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 20:54
  3. Was spricht für eine F650 GS?
    Von ha_pe im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 11:53
  4. Hier spricht Bremen
    Von Roter Oktober im Forum Neu hier?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 22:22
  5. Wenn man vom Teufel spricht...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 18:13