Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Standgas

Erstellt von Tritium, 12.08.2011, 18:47 Uhr · 21 Antworten · 3.220 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    91

    Standard

    #11
    Das standgas ist dann höher und das tickern höre ich beim fahren nicht.Was ist da so falsch dran.

  2. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    125

    Standard UHR

    #12
    Hab mir mal was zum Synchronisieren gebastelt. Hab leider dann feststellen müßen das die Zeiger springen so schnell schaut kein Auge
    Jetzt fällt mir aber gerade ein -------ich könnte die Uhren ja mal mit der Cam aufnehmen und mir das ganze dann in Zeitlupe anschauen
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscn0826.jpg  

  3. Registriert seit
    22.12.2010
    Beiträge
    91

    Standard

    #13
    Du musst den Leerlauf runterdrehen,am Gaszug.

  4. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von platinus Beitrag anzeigen
    Das standgas ist dann höher und das tickern höre ich beim fahren nicht.Was ist da so falsch dran.
    du verstehst das anscheint nich ganz richtig
    Die DK sind immer um einen bestimmten Wert geöffnet und liegen dabei am DKanschlag an(die kleine Schraube an der seilzugscheibe der DK).Im Standgas flattert die DK immer etwas und die Feder der DKscheibe und das Spiel in den Gaszügen,soll vermeiden das die DK immer gegen ihren Anschlag klappert(DKtickern)
    Wenn Du jetzt die Seilzüge verkürzt und so das Standgas anhebst, hebst Du auch die Drosselklappe von ihrem Anschlag da diese in Standg. flattert klappert sie dann an ihren Anschlag.
    Die Baypassschrauben,der Name sagt es schon,haben kleine Kanäle die an den DK vorbei führen und je weiter Du diese öffnest des so höher wird das Standgas.
    Gruß Bernd

    PS Tritium:bau Dir ne Schlauchwaage, die is genauer und flattert nich!

  5. Registriert seit
    19.05.2009
    Beiträge
    259

    Standard

    #15
    Oder hol dir den Twinmax ist Bauart bedingt am Genauesten.
    Kostet nicht die Welt (rd. 90 Mücken) und ich z.B. verwende ihn schon seit Jahren sehr zufrieden. Ähmm sollte aber jetzt keine Werbung sein

  6. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    125

    Daumen hoch Danke

    #16
    für eure tipps und infos.
    Ich werd wohl mal zu meinem Schrauber meines Vertauens fahren und mir die Schlauchwaagenbastelei für die "stade Zeit" aufheben.

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #17
    Hi
    Schlauchwaagenbastelei? 12m Schlauch (di=4mm) von OBI holen, 2 Schluck Wasser aus der Leitung und fertig!
    gerd

  8. Registriert seit
    28.10.2009
    Beiträge
    396

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Tritium Beitrag anzeigen
    Hab mir mal was zum Synchronisieren gebastelt. Hab leider dann feststellen müßen das die Zeiger springen so schnell schaut kein Auge
    Jetzt fällt mir aber gerade ein -------ich könnte die Uhren ja mal mit der Cam aufnehmen und mir das ganze dann in Zeitlupe anschauen
    Tj, deshalb haben die SyncroUhren auch eine Drossel die man zudrehen kann und das Flattern verhindert.(Träger macht)

  9. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Tritium Beitrag anzeigen
    für eure tipps und infos.
    Ich werd wohl mal zu meinem Schrauber meines Vertauens fahren und mir die Schlauchwaagenbastelei für die "stade Zeit" aufheben.
    rischtisch, fahr hin, pack nen fünfer in die kaffekasse und gut ist, denn in 5 minuten ist die aktion geschichte

  10. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    682

    Standard

    #20
    Hi :-)
    Da habt ihr ja euch ja tolle Konstruktionen gebastelt. Leider sind die alle relativ teuer und auch bei weitem nicht so genau wie ne Schlauchwaage. Kauft euch einfach 8m Schlauch mit Di 8mm und 4 m Schlauch mit Di 4mm. Dazu zwei Distanzstücke von 8 auf 4 mm. Die hab ich mir schnell auf er Arbeit aus Messing gedreht, gibts aber auch im Internet aus Plastik zu kaufen. Ein bißchen Lampenöl reinkippen und in der Garage an die Wand hängen. Fertig! Da brauchts auch kein Brett dazu und Markierungen könnt ihr euch auch sparen. Alles nonsens.

    Besser, billiger und genauer gehts nicht. Alle anderen Lösungen sind teurer und definitiv schlechter. Ich habs auch so gemacht. Die Sache kostet gerade mal 20 € (wenn überhaupt!).

    Konzentriert euch besser auf den Vorgang des Synchronisierens und versucht den Vorgang technisch zu verstehen. Dann werdet ihr ruckzuck mit nem sauber laufernden Boxer belohnt:

    Mit ein bißchen Übung dauert das Synchronisieren ca. 5 - 10 Minuten. Das ist echt kein Hexenwerk


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Standgas zu hoch?
    Von Geohero im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2011, 19:56
  2. Standgas zu hoch ?!
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2010, 18:08
  3. Klappern im Standgas
    Von koelle im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 09:23
  4. Standgas weg!?!
    Von Alter Sack im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.07.2008, 10:05
  5. Standgas
    Von diddibalu im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.02.2008, 23:21