Ergebnis 1 bis 8 von 8

Startprobleme bei unter 7° Grad Außentemperatur

Erstellt von monsterkuh.net, 06.05.2009, 17:07 Uhr · 7 Antworten · 1.920 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard Startprobleme bei unter 7° Grad Außentemperatur

    #1
    Servus,

    ich habe mit meiner 1150er GS nach wie vor schwer eingrenzbare Startprobleme, die nur bei Temperaturen von ~ 7° Grad auftauchen. Um den Fehler einzugrenzen wurde bereits die Batterie und die Steuerung der Zündung ausgetauscht.

    Es handelt sich um eine 1150er GS Adventure EZ 11/2002 mit nachgerüsteter Doppelzündung die bis vergangenen Herbst einwandfrei gearbeitet hat. Die Steuerung der Doppelzündung wurde bereits ausgetauscht. Dennoch zeigen sich Startprobleme bei Temperaturen von unter (ungefähr 7° Grad).

    Was kommt hier noch als Ursache in Frage, die BMW Werkstatt hat auch noch auf den HAL Geber getippt - ein leider nicht ganz billiges Bauteil. Welche Tipps könnt Ihr noch anbieten, im Fehlerspeicher findet sich leider kein Problem. Könnte es sein, das ein Temperatursensor ab einem bestimmten Temperaturbereich falsche Werte anzeigt, die aber möglich wären (und somit der Fehlerspeicher nicht anschlägt) - wenn ja, wie kann man das herausfinden?

    Das Startproblem zeigt sich ab unter 7° Grad in der Form, dass der Starter läuft und wenn man nun Gas gibt die Startdrehzahl etwas steigt und das Fahrzeug immer wieder Fehlzündungen liefert, aber nicht anspringt. Bei Temperaturen so ab 10° Grad startet das Fahrzeug ohne jeden Griff am Gas oder Leerlaufdrehzahl Erhöhung. Um hilfreiche Tipps für mögliche Ursachen oder genauere Eingrenzung von dem Problem wäre ich sehr dankbar - denn selbst die BMW Werkstatt (Autofrey Salzburg) scheint derzeit etwas ratlos.

    Liebe Grüße,

    Jakob

    PS: Ich habe bereits mit einem Tagebuch angefangen, wo ich Temperatur, startverhalten und zusätzliche Informationen aufzeichne - so wie es aussieht, spielt die Motortemperatur weniger eine Rolle.

  2. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard

    #2
    Servus,

    nach nun fast 2 monatiger Suche nach der Ursache dieses Problems konnten wir dieses Ausmachen. Der Clou war, dass gegen Ende der zwei Monate der Starter durch ein metallisches Klappern auffiel.

    Eine Messung der Stromaufnahme des Starters hat gezeigt, daß dieser das doppelt bis dreifache an Strom zog wie er eigentlich beim Startvorgang ziehen durfte. Das führte dazu, dass die Boardnetzstromversorgung mit sinkender Temperatur zusammenbrach und dann für die Zündung nicht mehr genug Strom blieb und das Motorrad daher nicht ansprang.

    Zeitenweise konnte man sogar feststellen, daß der Starter förmlich einen kurzen im Boardnetz des Motorrads erzeugte, was am Anfang vermutlich einmal die Steuerung der zusätzlichen Zündung gelyncht hat. Der weniger schöne Teil der Reparatur ist, daß nun ein neuer Starter (€ 380,00) und neue Steuerung der zusätzlichen Zündung (€ 240,00), ein paar Zündkerzen, eine neue Batterie (Hawker PC 680, € 162,00) und natürlich einiges an Arbeitszeit angefallen ist so dass die Reparatur alles andere wie günstig ausgefallen ist. Der gute Teil ist, die BMW springt jetzt viel besser an. Man braucht den Startknopf nur "ansehen" und sie läuft.

    Also, wer Startprobleme (auch wenn diese mit der Temperatur in Zusammenhang stehen) hat, die Stromaufnahme des Starters messen, die sollte nicht über 35 Ampere liegen. Schafft ihr den doppelten Wert, ist mit Sicherheit beim Starter was faul.

    Ciao,

    Jakob

  3. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard

    #3
    Hi,

    ja es hätte 135 A heissen sollen, hab gerade auf dem Werkstattbericht noch mal nachgeschaut und der Starter versuchte das 2-3 fache von 135 A zu ziehen.

    Da ich aber festgestellt habe, daß dieses Problem weder selten noch eigentlich unbekannt ist ärgere ich mich inzwischen sehr, daß die Werkstatt (BMW Autofrey Salzburg) so lange gebraucht hat dieses Problem zu finden und dann natürlich auch eine stattliche Rechnung ausgestellt hat. Naja, ich glaube die hat zum letzten Mal meine Adventure gesehen!

    Ciao,

    Jakob

  4. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.199

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von monsterkuh.net Beitrag anzeigen
    Da ich aber festgestellt habe, daß dieses Problem weder selten noch eigentlich unbekannt ist
    Hallo Jakob.

    Für mich ist dieser Fehler neu. Auch hier im Forum habe ich das erste Mal von einem derartigen Defekt gelesen. Worauf stützt sich Deine Feststellung? Warum hat der Anlasser eigentlich so viel Strom gezogen? War er schwergängig? Lager fest oder Sand drin? (Hechlingen?)

    Vielen Dank für Deinen Bericht.

    Nachtrag:

    Ich habe die Antworten auf meine Fragen gefunden http://www.powerboxer.de/Lockere-Mag...-Anlasser.html

  5. Spätzünder Gast

    Standard

    #5
    Ich habe als evtl. Lösung ähnlicher Startprobleme heute auch mal den Anlasser gegen einen Überholten ausgewechselt. Mal sehen. Sie springt mit dem neuen m.E. geschmeidiger an als mit dem alten. Ursache für den Wechsel sind die gehäuften ABS Fehler, also wides Blinken der Lampen bei fast jedem Start-, bzw. jedem Kaltstarversuch.

    Ich bin ja mal gespannt wie es der Batterie bekommt. Vielleicht wird sie jetzt nicht so leergenudelt und kann sich mal richtig laden.

    Strommessung konnte mangels fehlendem Equipment nicht durchgeführt werden. Was solls, den Anlasser wechseln hat keine Stunde gedauert. Jetzt habe ich wieder Winterarbeit. Den ausgebauten Anlasser überholen...

    Schönes WE ud Gruß!

    Stefan

    Danke auch an Gerd für die umfangreichen Berichte zum Thema Anlasser bei Powerboxer.de

  6. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard Starter getauscht

    #6
    Servus Wolfgang,

    der Fehler war mir bis zu diesem Defekt auch neu und ich habe meine Antwort erst im Internet gefunden, nachdem die Werkstatt den Starter getauscht hatte - und das nach einer ziemlichen Odysee (und einem ordentlichen Reparaturpreis). Anderseits ist es gut, daß so ein perfides - und ich merke aufgrund des Interesses - gar nicht mal so seltenes Problem durch das Forum kusiert. Der nächste, der Zweifel nach der Ursache bei einem vergleichbaren Startproblem sucht, wird sicher den Hinweis erhalten die Stromaufnahme des Starters einmal zu überprüfen.

    Da das betroffene Bike gerade erst mal 17.500 zu dem Zeitpunkt des Defektes hatte. Es ist eine 11/2002er Adventure die ich mit 14.000 km aus Erstbesitz gekauft habe (vergangenen Herbst, von meinem Vater), die schwarze ist seit Donnerstag verkauft (mit 62.500 km). Ich werde nun schauen wie sich BMW hierzu äußert. Die sollten argumentieren, wie der dank Gerd gut dokumentierte Fehler der sich lösenden Permanentmagneten am Alter oder km Stand des Bikes und nicht an dem Konstruktionsfehler lag. Ich werde Euch auf jeden Fall berichten, wie das Ergebnis aussieht.

    Vielleicht lasst sich BMW zu einer Übernahme oder teilweisen Übernahme der Kosten (z.B. für den Starter) bewegen. Ich fürchte, dass die Kosten für die Behebung des Defektes der Steuerung der nachgerüsteten Doppelzündung in jedem Fall bei mir hängen bleiben, auch wenn die Werkstatt behauptet hat, dass der Schaden durch die Stromaufnahme des Starters verursacht wurde.

    Ciao,

    Jakob

  7. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard ...und es geht weiter

    #7
    Servus,

    in erster Insatz - d.h. über den - war es leider nicht zu erreichen, dass BMW den Defekt des Starters auf die eigene Kappe nimmt. Da die Werkstatt aber eine richtige "Erfolgsstory" hingelegt hat werde ich das ganze mal direkt an BMW schicken und bin schon auf die Antwort gespannt.

    Ciao,

    Jakob

  8. Registriert seit
    10.12.2007
    Beiträge
    357

    Standard

    #8
    Hallo Jakob,
    da bin ich ja mal sehr gespannt was die Münchener dazu sagen.
    Bei meiner ADV EZ. 6 / 03 mit 11000 Km auf der Uhr und jedem Service wurde alles abgelehnt.
    Ich hoffe das es bei Dir anders wird.
    Gruß
    Stefan


 

Ähnliche Themen

  1. Temperauranzeige nur bis max Minus 9,5 Grad?
    Von fwgde im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 21.02.2012, 20:17
  2. Biete Sonstiges Dauenschlafsack -3 bis -29 Grad
    Von Chris86 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 23:18
  3. grad gefunden
    Von cab im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 07:59
  4. Benzinschnellkupplung 90 Grad
    Von Locky im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 08:53
  5. Startprobleme bei Regenwetter und 10° Grad Außentemperatur
    Von monsterkuh.net im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.09.2008, 21:05