Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Stebel Nautilus und TÜV?

Erstellt von Udo, 28.11.2008, 15:41 Uhr · 13 Antworten · 6.055 Aufrufe

  1. Udo
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    173

    Standard Stebel Nautilus und TÜV?

    #1
    Habe seit vergangenem Sommer eine Stebel Nautilus an meiner 1150 GS und bin sehr zufrieden. Endlich eine richtige Hupe, die gebe ich nicht mehr her
    Aber was sagt der TÜV dazu? Muß demnächst zur HU und mich würden die Erfahrungen der anderen Nautilus-Besitzer mit dem TÜV (oder der Dekra oder?) interessieren.

    Danke und Gruß, Udo

  2. Registriert seit
    14.05.2006
    Beiträge
    628

    Standard

    #2
    Ich hatte keine Probleme hab aber vorher drauf hingewiesen weil Wir in der Halle waren.
    Das hätte Spass gegeben

  3. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #3
    Gar nichts angeben dann geht das so durch

  4. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #4
    Hupt der Prüfer???????????????
    Hab ich ja noch nie erlebt?!?!?!?

    Gruß
    Martin

  5. Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    22

    Standard

    #5
    Ich hätt da auch Spaß dran. Paßt das Ding denn platzmäßig an den Originalplatz ??

    Gruß aus Kirchhain

  6. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard Kein Thema bei mir...

    #6
    Hallo,

    ich war neulich bei der DEKRA und der Prüfer hat sich vermutlich aus Langeweile über eine Stunde Zeit genommen für mein Mopped.

    Hat mich blöd gefragt, ob mein Original-Windschild denn nun wirklich original sei . Wollte er gar nicht glauben...

    Hat u.a.bemängelt, daß mein Fußbremshebel falsch eingestellt sei...

    Habe die Dumpfbacke dann drauf hingewiesen, daß neulich meine Hupe den Geist aufgegeben habe (ich konnte schon immer gut lügen..) und ich deshalb als unterbeachteter Moppedfahrer sicherheitshalber eine lautere Hupe montiert habe. Daraufhin hat er dann mal draufgedrückt und war sichtlich beeindruckt . Er fragte dann noch, ob das eine zweitonige Hupe sei (sicherheitshalber habe ich mit NEIN geantwortet...). Dann hat er zigmal den Lenker hin- und herbewegt und geschaut, ob da irgendwo was schubbert oder schleift oder sonstige schlimme Dinge passieren (habe natürlich den perfekten Halter im Eigenbau gestrickt ) und damit war das Thema Hupe selbst für dieses suuuperpingelige Knalltüte abgehakt...

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #7
    Hi
    Schlicht und ergreifend: Die Nautilus ist legal.

    Wenn jemand beim Anbau schlampt und der Lenkeinschlag beeinträchtigt ist, dann ist das ein mechanisches Problem. Ob das "Einschlagproblem" von einer Hupe oder einem Stück Baugerüst verursacht wird ist uninteressant.

    Die normale Nautilus passt an den Originalplatz, die (neue) "Tiefton" mit den grösseren Hörnern ist ein paar Miliimeter zu gross.
    gerd

  8. Udo
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    173

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von lemmi+Q Beitrag anzeigen
    Hupt der Prüfer???????????????
    Hab ich ja noch nie erlebt?!?!?!?
    Ja, beim letzten Mal hat die Dekra gehupt.

    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Schlicht und ergreifend: Die Nautilus ist legal.
    gerd
    Na dann, vielen Dank!

  9. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #9
    Da mußt du eigene Halterrung bauen.benutze mal die Suchfunktion.

  10. Registriert seit
    01.01.2008
    Beiträge
    67

    Beitrag Stebel Nautilus und TÜV ... theoretische Überlegungen

    #10
    Hallo zusammen!

    ich habe mal einige theoretische Überlegungen angestellt zum Thema Stebel Nautilus und TÜV...

    Laut §35 StVZO heisst es in Absatz (2) im Wesentlichen
    "Als Einrichtungen (...) dürfen Hupen (...) angebracht sein, die einen Klang gleichbleibender Grundfrequenzen (...) erzeugen, (...). Die Lautstärke darf in 7 m Entfernung (...) an keiner Stelle 105 dB(A) übersteigen. (...)."
    Die Hupe von Stebel hat a) gleichbleibende Frequenzen und b) eine geringere Lautstärke als 105dB(A) in 7m Entfernung.

    Der von der Hupe abgegebenen Schall gehorcht dem Abstandsgesetz, welches aussagt, dass sich z.B. der Schalldruck Schalldruck umgekehrt proportional mit zunehmendem Abstand von der Schallquelle abnimmt.

    Physikalisch ausgedrückt bedeutet das:
    Doppelter Abstand entspricht -6dB

    In der Praxis:
    Laut Stebel hat die Hupe 139dB(A) bei 4 inch (=0,1016m) Abstand.

    dB(A) m inch
    139 0.10 4
    133 0.20 8
    127 0.40 16
    121 0.80 32
    115 1.60 64
    109 3.20 128
    103 6.40 256
    97 12.80 512



    Verdoppelt man nun immer den Abstand bis man bei ca 7m Entfernung angekommen ist, so stellt man fest das die von der StVZO §55 in 7m Entfernung geforderten 105dB(A) bereits irgendwo zwischen 3,20m und 6,40m erreicht werden. Logarithmusprofis dürfen das auch gerne genau berechnen


    Somit sollte die Stebel Nautilus den (Lautstärke-)Anforderungen der StVZO genügen...


    Sollte ich mit meinen Betrachtungen irgendwo falsch liegen … Ich übernehme keinerlei Haftung, freue mich aber ggf auf konstruktive Kritik
    Unabhängig davon: Hat/benötigt die Hupe eine Prüf-/Zulassungsnummer?!


    Viele Grüsse,
    Tobias


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stebel Nautilus Compact and GS
    Von Spark im Forum Zubehör
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 21:43
  2. R 1200 GS Stebel Nautilus
    Von nenimausi im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.01.2011, 00:51
  3. Stebel Nautilus
    Von Tritium im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 06:45
  4. Stebel Nautilus
    Von norbert im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 22:07
  5. Stebel Nautilus
    Von boxer-steff im Forum Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 09:17