Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Stromversorgung Navi

Erstellt von Kompromiduese, 29.03.2009, 09:08 Uhr · 19 Antworten · 3.675 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    135

    Standard Stromversorgung Navi

    #1
    Hallo Leute,

    habe zwar schon diverse Antworten gefunden, finde aber keine Antwort auf meine Idee.

    Ich möchte eine Steckdose zum Lenker verlegen, um Navi etc. mit Strom zu versorgen. Wenn ich das ganze an die Batterie anklemme, ist die Steckdose nicht vor Blödmännern geschützt, die das Ding irgendwie benutzen und dann die Batterie leer ist.

    Meine Idee: Die Stromversorgung einfach an die Original-Bordstecke parallel anklemmen. Dann wird die neue Steckdose nur im Betrieb mit Strom versorgt und ist zusätzlich noch durch die Original Elektrik abgesichert.

    Sicherh hat das jemand schon so gemacht. Deshalb meine Frage : Ist das problematisch in Sachen Einbau, oder spricht sogar etwas gegen meine Idee ?

    Gruß Kompromiduese

  2. Registriert seit
    02.10.2008
    Beiträge
    563

    Standard

    #2
    Moing,

    es ist auch gut wenn du Strom hast ohne die Zündung anmachen zu müssen.
    Manche GPS schalten sich aus wenn kein Strom mehr kommt.
    Auch wenn du z.B mal über Nacht was laden willst z.B.Handy,.... kannste einfach anstecken und das Handy unter der Sitzbank, Koffer, .... laden lassen.

    Ich würd ein Kabel von der Batterie aus legen. Dort in der nähe gleich ne fliegende Sicherung mit rein (wo du problemlos hinkommst) und
    einen Schalter dazwischen (Kockpit) und gut ist.

    Gruß
    Peter

  3. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    188

    Standard

    #3
    Moin Namenloser,

    die Ladebuchse hängt auch am Dauerplus, sonst könnte man die Batterie nicht laden, wenn die Zündung aus ist!
    Ich werde meine Louis-Dose direkt an die Batterie klemmen, der Kabelbaum ist lang genug. Die Sicherung habe ich direkt hinter die Klemmen in die Plusleitung gesetzt, zu Wechseln muss ich dann halt die Bank runternehmen, die Dose kommt mit der Klemme an den Lenker oder, wie ich es hier schon gesehen habe, mit einem Winkel unter den Scheinwerfer. Sollte Einer Böses wollen, brennt die Sicherung eben durch.

    Gruss, Rainer

  4. Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    135

    Standard

    #4
    Hallo Leute,

    gut und schön, und vielen Dank für eure Antworten.

    Ist die Original-Bordsteckdose denn nicht via Bus gesichert ? Wenn nicht, könnte man doch jedes "normale" Ladegerät dort anschliessen.

    Die extra Sicherung für die zweite Steckdose ist meist im Set dabei, und warum sollte ich sie nicht verwenden, da habt ihr natürlich recht.

    Wollte halt nur dafür Sorgen, dass niemand die Steckdose unberechtigt nutzt. Das wäre doch bei Bus-Steckdose gegeben, oder ?

    Und Sorry für´s namenlose. Die Nacht war kurz........

    Paul

  5. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #5
    Dann nimm doch das Mopped mit aufs Zimmer, so nen Mist hab ich überhaupt noch nicht gehört.Ich hab das jetz schon so viele Jahre über die Batterie geschaltet bei mir war noch keiner der etwas aufladen wollte.

  6. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Kompromiduese Beitrag anzeigen
    .....Ist die Original-Bordsteckdose denn nicht via Bus gesichert ? Wenn nicht, könnte man doch jedes "normale" Ladegerät dort anschliessen.....
    Sie ist nicht "via Bus gesichert", weil es den an der 1150er gar nicht gibt. Und: Du kannst dort ein normales, für Moppeds geeignetes LG anschließen.

  7. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.199

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Kompromiduese Beitrag anzeigen
    Ist die Original-Bordsteckdose denn nicht via Bus gesichert ? l
    Hallo Paul.

    Unsere 1150er haben noch kein "CAN-Bus-System" in diesem Bereich der Elektrik. Die Adventure hat von Haus aus eine Steckdose vorne im Schnabel. Die läßt sich als Original sicher problemlos nachrüsten und hat dann aber auch Dauerplus, wie die Steckdose unten am Anlasser.

    Um den Stromklau würde ich mir jetzt keinen Kopf machen. Mit soetwas halten sich die bösen Buben doch gar nicht erst auf.

  8. Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    114

    Standard Strom für's Navi, Gegensprechanlage etc..

    #8
    Servus miteinander,
    ich habe aus dem Sicherungaskasten (unterm Sitz) paralell an die Zuleitung zum Rücklicht die 12 Volt abgegriffen.
    1. Somit ist ohne Zündung auch das Navi und die Gegensprechanlage aus.
    2. Die ganze Sache ist nochmals über die Sicherung des Rücklichtes abgesichert.
    3. " Gegensprechanlage": falls man mal mit Sozia unterwegs ist und sich mit einen Passanten unterhalten will - nur das Licht kurz aus - und die Sozia hört nichts
    4. Falls die Sozia per Gegensprechanlage "nervt":
    a; absteigen lassen
    b; Licht aus

    Gruß GS-SEPP

  9. Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    135

    Standard

    #9
    So dann, Gemeinde

    vielen Dank für die Antworten. Das mit der Can-Bus Geschichte wurde mir dann von einem Schrauber falsch erzählt. Aber okay, weiß jetzt wie.

    Und Norbert: Wer wird denn gleich in die Luft gehen ?

    Dachte heir kann man fragen, wen´n man´s nicht weiß.

    Gruß Pau

  10. Registriert seit
    29.07.2008
    Beiträge
    220

    Standard

    #10
    Servus,

    habe meine Steckdose einfach am Standlicht abgegriffen. Muss mann nicht mal ander Originalverkabelung rumfummeln, einfach an den Steckdosenleitungen normale KFZ-Stecker befestigen mit Zusatzlasche http://www.conrad.de/goto.php?artikel=852100 . Auf diese die Standlichtkabel drauf und das ganze an das Standlich angeschlossen. Vorher um die ganze Geschichte noch Schrumpfschlauch und Du hast eine reversible saubere Lösung. Und Stromklau is auch nicht, außer Du lässt den Schlüssel stecken . Ach richtig, während der Kaffeepause das Handyaufladen, kein Problem, Standlicht einschalten und dann geht das auch (<- Achtung dann Stromklau Gefahr ).

    Ich glaube wenn man die eilegende Wollmilchsaulösung sucht von

    - einfacher, sauberer Einbau, ohne Verlegung von Kabel durch das ganze Mopped

    -gebannte Stromklaugefahr (möcht mal den sehen, der sein Handy unerlaubt an einem fremden Mopped auflädt )

    - Spurloser Rückbau

    - und trotzdem noch bei Bedarf im Stand Strom zu haben

    dann wohl nur so!!


    Amen

    Grruß Claus


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stromversorgung Navi
    Von graythornWW im Forum Navigation
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 07:16
  2. Stromversorgung für Navi
    Von ha_pe im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 12:42
  3. R 1200 GS Adventure Stromversorgung Navi
    Von ArcusMP im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 22:33
  4. Stromversorgung via Mini USB für Navi
    Von RexRexter im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 11:04
  5. Stromversorgung Navi
    Von mf1974 im Forum Navigation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.08.2007, 10:28