Ergebnis 1 bis 9 von 9

Sturzbügelempfehlungen?

Erstellt von Alteisen500, 26.04.2007, 19:55 Uhr · 8 Antworten · 1.504 Aufrufe

  1. Alteisen500 Gast

    Frage Sturzbügelempfehlungen?

    #1
    Hallo liebe Gemeinde!
    Also, ich hab da mal eine Frage: vor zwei Tagen sah ich bei einer Motorradwerkstatt eine GS, welche einen Porsche Geländewagen geküsst hatte... Sie sah nicht wirklich gut aus, aber was mir auffiel war, dass die Zylinder immer noch waagrecht waren und der Sturzbügel wohl einiges geholfen hat. Jetzt die Frage - was für Sturzbügel sind empfehlenswert, sprich vernünftiges PReis-Leistungsverhältnis? Man will sie zwar nie brauchen, aber falls doch sollts schon halten oder braucht man die überhaupt nicht weils eh "wurscht is" wenn die Kuh fliegt?
    Danke für Antworten!

    Uli
    Achja: als Zylinderschutz habe ich gerade die eckigen Teile von Touratech dranne, aber ich denke mal dass die nicht den Sturzbügel ersetzen...

  2. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    188

    Daumen hoch

    #2
    Hallo Uli,

    das Erste was ich mir vor der aller ersten Fahrt angebaut habe, waren Sturzbügel! Bei dem Gewicht hatte ich einfach Angst, dass sie umfällt und die Ventildeckel hin sind. Ich habe die von SW-Motech, die fand ich am schönsten, von der Form und der Farbe her. Die sind super verarbeitet und passgenau. ich habe bei motorradteile-hamburg mit Versand ca.120 € bezahlt.

    Gruss Rainer

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #3
    Ich will Dich jetzt nicht plump auf die Suchfunktion verweisen, aber das Thema wurde schon in halbwegs epischer Breite hier im Forum behandelt.

    Ich hab die original Sturzbügel an der Adventure und finde sie super. Sind sicher schwer und aufwendig anzubauen, aber dafür kann man so schön die Füße drauf ablegen und sie machen einen relativ stabilen Eindruck und sehen nicht schlecht aus. Zu den Kosten beim Nachrüsten kann ich leider nichts genaues sagen.

  4. Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    426

    Standard

    #4

    Das erste was ich damals an meiner 1100er GS abgebaut habe, waren die Sturzbügel.

    Wenn es richtig knallt, richten die Dinger mehr Schaden als Nutzen an.

    Für einen Umfaller reichen die Plastikdinger.

    So unterscheiden sich halt die Meinungen dazu.

    Robert

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #5
    Hi
    Da stimme ich Robert zu.
    Wenn die Zylinder ab sind/wären, hätte der Sturzbügel das mit etwas 2% Wahrscheinlichkeit verhindert. Da sind solche Kräfte notwendig, dass diese 2% viellecht helfen aber das Teil an anderen Stellen Schäden verursacht die weit höher sind. Viele Fahrer würde das nach einem derartigen Einschlag ohnehin nicht mehr interessieren und ob die Erben scharf darauf sind?
    Bügel sehen cool aus, man kann die Füsse darauf legen, nette Lämpchen daran schrauben, sie sind beim Ölwechsel im Weg, und sie schützen bei den meisten Umfallern
    gerd (deshalb ohne )

  6. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard Sturzbügel

    #6
    Servus,

    es hängt sehr davon ab wo und wie Du unterwegs bist ob der Sinn macht. Ein "Umfaller" mit 50-70 km/h haut den Ventildeckel (und Dinge wie Griffschutz, Spiegel, usw.) schon ordentlich zusammen (erfolgreich getestet), der Originalsturzbügel bei der Adventure weiss das ganz gut zu verhindern (auch erfolgreich getestet). Bei Vergleich der Sturzbügel würde ich vor allem vergleichen aus welchem Material diese sind. Uns ist bei unseren Reisen und Umfallern aufgefallen, dass der Original Sturzbügel der R 1200 GS (welcher in Wirklichkeit von Hepco Becker ist) aus einem weicheren Metall wie der Original Bügel der R 1150 GS Aventure ist (dafür aber auch ned so ein Mörder Teil).

    Richtig Sinn macht der Sturzbügel vor allem wenn man Reisen mit der Q fährt, denn da kann man solche Beschädigungen gar nicht brauchen, da es - ganz nachdem wo man unterwegs ist - nicht immer ganz einfach ist Ersatzteile vor Ort zu bekommen. Auch zu bedenken ist, dass der massive Sturzbügel schon auch eine kg noch mehr auf die Q packt.

    Ich fahr die Q nur mit Stürzbügel, die hat zwei Gründe. Zum einen kann auch auf meinen zwei bis drei Wochen langen Reisen kaputte Zylinderdeckel oder ähnliches nicht brauchen zum anderen eier ich doch ganz gerne auch über ned so gut befestigte Wege, wo es einen doch eher mal hinlegt.

    Bye,

    Jakob

  7. Registriert seit
    28.04.2007
    Beiträge
    531

    Standard Hallo Uli,

    #7
    habe mir an meiner 1150 GS Sturzbügel v.d. Adventure drauf machen lassen. Diese waren sehr nützlich bei einem kleinen krash mit einem Motorradkollegen, der Tank hatte eine kleine Beule, der Sturzbügel eine große. Ich habe durch meinem nur den linken Sturzbügel besorgen und anbauen lassen müssen. Der Zylinder und alles andere blieb heil. Ich bin mit diesem Sturzbügel voll zufrieden, er kann bei längeren Strecken auch als Beinablage dienen.
    Gruß Peter

  8. Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    21

    Standard Sturzbügel

    #8
    ich habe jetzt die STurzbügel von SW-Motech angebaut. Die waren sehr ungenau (vielleicht auch durch den Versand). Sie sehen aber gut und stabil aus. Der Anbau wurde deshalb durchgeführt, weil ich bei meinem vorherigen Motorrad die Sturzbügel einem sehr intensiven Funktionstest unterzogen habe.
    metta

  9. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    83

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Sylvia u. Peter unterweGS
    habe mir an meiner 1150 GS Sturzbügel v.d. Adventure drauf machen lassen. Diese waren sehr nützlich bei einem kleinen krash mit einem Motorradkollegen, der Tank hatte eine kleine Beule, der Sturzbügel eine große. Ich habe durch meinem nur den linken Sturzbügel besorgen und anbauen lassen müssen. Der Zylinder und alles andere blieb heil. Ich bin mit diesem Sturzbügel voll zufrieden, er kann bei längeren Strecken auch als Beinablage dienen.
    Gruß Peter

    Hi Peter,

    passen die Bügel von der ADV ohne weiteres an die normale GS??? Was kosten die Dinger als E-Teil?

    Ich suche auch seid einiger Zeit nach ein paar vernünftigen Bügeln. Bisher gefallen mir die Dinger von der ADV optisch am besten. Ich dachte jedoch, daß die nicht passen. Sollte es doch noch Licht am Ende des Tunnels geben?

    Nachdem ich damals die Bügel an meiner alten, guten DR Big auch einmal getestet habe möchte ich der GS auch welche spendieren. Wobei ein umfaller in der Garage (sanftes "Hinlegen") ohne Bügel keine Schäden an der GS verursacht hat. Aber da hab ich sie selbst auf die Seite gelegt, wegen Übergewicht nach vorne...

    Gruß tim