Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Synthetisches oder Mineralöl?

Erstellt von thoros, 21.03.2007, 15:47 Uhr · 41 Antworten · 7.961 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    83

    Standard

    #11
    Kann mich nur anschließen mit dem 20W50... Denkt mal daran, daß die Kühe Öl-/LUFTGEKÜHLT sind!!! Da is nix mit Wasserkühlung und evtl. Ventilator im Sommer wie bei den HoYaKa´s. Darum auch W50 wegen der Temperaturfestigkeit des Öls. Die Ings. aus Berlin haben sich bestimmt was dabei gedacht, GENAU dieses Öl vorzuschreiben.

    Naja, wer sich trotzdem den billigen Mist in die Karre kippt is selber schuld, wenn das Ding im hochsommerlichen Stadtverkehr die Zylinder hängen lässt. Es war halt schon immer etwas exlusiver BMW zu fahren, gell?! Insbesondere würde ich mich nicht auf so schlaue Ratschläge verlassen wie "Das 10W40 habe ich immer genutzt...". Den Tip die Kiste in die Presse zu drücken, wenn sie dreckig ist, befolgt doch auch keiner (hoffe ich... )

    To Schlonz:
    Den Heini, der einfach "das was er gerade da hat" in den Motor meiner heiß geliebten Q kippt, würde ich in der Luft zerfetzen oder zumindest im eigenen Öl ertränken... Is das echt ein BMW-Partner? Da würd ich mal ein freundliches Schreiben ans Werk schicken. Die ticken doch nicht sauber da...

  2. Registriert seit
    21.03.2007
    Beiträge
    30

    Standard Öl !

    #12
    Hallo,
    ich fahre auch das genannte 20 W 50 von Polo bzw. Louis und habe damit nur positive Erfahrungen gemacht. Habe es auch in meiner r 1150 r gefahren entgegen der Empfehlung meines .
    Der Empfahl mir auch den Mehrbereichs 15 W 40 Mist. Mit dem Zeug hat die R im Sommer geklappert wie eine alte Konservenbüchse....

  3. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard Nicht grundsätzlich falsch!

    #13
    Ich darf doch an dieser Stelle mal wieder die Seite aus dem Handbuch einfügen.



    Das 15W40 oder auch das 10W40 ist nicht zwangsläuftig "Mist"! Es kommt doch mehr auf das Einsatzgebiet und die Jahreszeit an. Sieht man hier deutlich an dem Temperaturbereich, für den das jeweilige Öl taugt.

    Nach oben hat - da hat der Gerd natürlich recht - das 20W50 mehr Reserven. Für Sommers mit Reiseziel Sizilien sicherlich die beste Wahl. Für Herbst, Winter oder Frühjahr, oder wenn es in den kühlen Norden gehen soll macht nen 10W40 unter Umständen mehr Sinn, oder?

    Nach meiner Erfahrung nimmt das Motorgeräusch mit einem Vollsyntetischen Öl wesentlich mehr zu - und so ein 0W40 oder 5W-X soll, was den Temperaturbereich betrifft, ja die eierlegende Wollmilchsau sein.

  4. Registriert seit
    21.02.2007
    Beiträge
    35

    Standard

    #14
    Danke Wolle... ich hab mich schon richtig schlecht gefühlt

  5. Anonym3 Gast

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Wolfgang

    http://www.gs-forum.eu/photopost/dat...nforderung.jpg

    Das 15W40 oder auch das 10W40 ist nicht zwangsläuftig "Mist"! Es kommt doch mehr auf das Einsatzgebiet und die Jahreszeit an. Sieht man hier deutlich an dem Temperaturbereich, wo den das jeweilige Öl taugt.
    ..und leicht muß es auch sein ..sonst wäre es nicht im Bedienerhandbuch bei meiner HP2 vorgeschrieben

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #16
    Hi
    Es gibt einige Freundliche die gerne 10/40 einfüllen. Da brauchen sie keine 2 Sorten bevorraten. Ihr 10/40 Umsatz wird grösser, der Einkauf billiger und sie verdienen besser.
    Natürlich führt das Zeug nicht gleich zum Exitus und natürlich kommt es auf die Aussentemperaturen an. Doch die Zeiten wo unterschiedliche Sommer- und Winteröle vorgeschrieben waren sind nun mal vorbei (auch wenn ich selber das so handhabe :-)). Wenn jemand 30TKm im Jahr fährt und ihm sein Freundlicher im Oktober 10/40 reingiesst weil er weiss, dass sein Kunde im Februar ohnehin zum nächsten Ölwechsel auftaucht wäre da für mich OK. Ein Hinweis darauf wäre allerdings nett. Wenn er weiss, dass ich im November in die Sahara fahren will, dann wäre er ein Idiot.
    Fazit:
    In Abstimmung mit mir darf er reinkippen was er lustig ist oder wozu er mir jahreszeit- und anwendungsbezogen rät, ansonsten holt er das Zeug wieder raus und kippt das rein was der Hersteller vorschreibt. In meiner Betriebsanleitung steht 20/50, den Rest betrachte ich als Illustration oder Information.
    Nachdem die Mehrzahl der Kundschaft kaum 20 TKm pro Jahr zusammenbringt, also nur einmal zum Ölwechsel auftaucht und viele ein Bruchstrichkennzeichen fahren, frage ich mit Bezug auf die Grafik einfach etwas provokant: Ab 30 Grad im Sommer wird der Motor ausgemacht und auf Abkühlung gewartet und im Winter der Motor laufen gelassen damit sich das dünne Öl rentiert? :-) :-)
    Aber nachdem ich selber Öl wechsle....:-)
    gerd

  7. Chefe Gast

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von gerd_
    ...Wenn jemand 30TKm im Jahr fährt und ihm sein Freundlicher im Oktober 10/40 reingiesst weil er weiss, dass sein Kunde im Februar ohnehin zum nächsten Ölwechsel auftaucht wäre da für mich OK. ...
    Woher weisst'n Du so genau, wie's bei meiner Karre gemacht wird?

  8. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.202

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von gerd_
    , frage ich mit Bezug auf die Grafik einfach etwas provokant: Ab 30 Grad im Sommer wird der Motor ausgemacht und auf Abkühlung gewartet und im Winter der Motor laufen gelassen damit sich das dünne Öl rentiert?
    Hallo Gerd.

    Zum einen hat ein Motoröl (z.B. 15W40), daß laut der Grafik bis 30°C geeignet ist mit Sicherheit auch noch Reserven für etwas mehr und zum anderen: Über wie viele Tage sprechen wir eigentlich im Jahr

    in 2006 von 13
    http://www.internetwetter.de/data/2006/minmax2006.htm

    in 2005 von 5
    http://www.internetwetter.de/data/2005/minmax2005.htm

    in 2004 von 6
    http://www.internetwetter.de/data/2004/minmax2004.htm

    in 2003 mit dem Jahrhundertsommer von 12
    http://www.internetwetter.de/data/2003/minmax2003.htm

    Ermittelt durch die Wetterstation Neumünster

    Ausmachen braucht man den Motor - so man denn an diesen Tagen überhaupt mit dem Mopped unterwegs ist - mit Sicherheit nicht. Man muß ihn dann aber auch nicht bis Anschlag treiben.

    Zu der Tabelle steht dann ja auch noch erläuternd: Viskositätsklasse in Abhängigkeit von der Außentemperatur. Die Temperaturgrenzen der SAE-Klassen können kurzfristig über- oder unterschritten werden.

  9. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    1.600

    Standard

    #19
    Hallo Leute,
    da ich das ganze Jahr fahr hab ich Motorex 15W50 und das geht ganz gut.
    Bei extremer Hitze und Stau klingelt er etwas mehr aber dafür hab ich im Winter keine Probleme. Das 20W50 ist für den Motor im Winter eine Quälerei.

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #20
    Hi Wolfgang
    Mit Deiner Art Kalkulation kann man alles schönrechnen. Warum schraubt man sich Winterreifen mit einer Zulassung bis 210 auf's Auto wenn sehr viele Geshwindigkeitsbeschränkungen bestehen, im Stau ohnehin nicht schneller als 130 gefahren wird und man sich die restlichen 5% auch mit 160 bescheiden könnte? Zumal viele Autos 90% ihrer Lebenszeit im Stadtverkehr gequält werden.
    Wozu gibt es Porsche oder Ggeländewagen? Kaum jemand braucht sie.

    Warum machen viele hier ein riesiges Theater ob man Kraftstoffilter von Knecht verwendet oder ob es ein BMW Originalteil sein muss (auch von Knecht :-)).
    Weshalb ist es quasi lebensgefährlich Kerzen eines bestimmten Fabrikats zu verwenden wenn regelmässig alle Motoren damit verrecken (aber nur diejenigen einer speziellen Werkstatt :-)).
    Weshalb muss jedes Befestigungsschräubchen einer Fahrradklingel mit dem Drehmomentschlüssel angezogen werden?

    Und dann schütte ich ein Öl rein das nicht mal der Mindestspezifikation entspricht??

    gerd (der abhängig von der Jahreszeit 3 verschiedene Öle fährt)


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. synthetisches Öl vs. mineralisches Öl
    Von cosmo im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 16:48
  2. Hilfe: mineralisches und synthetisches Öl gemischt
    Von Kater Lysator im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 13:03
  3. Synthetisches Öl für die F ??
    Von Preuki im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 20:49
  4. Mineralöl-Ausreichend?????
    Von Peter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.08.2005, 15:34
  5. Mineral- vs. synthetisches Öl
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.03.2004, 21:12