Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Tachoscheibe...

Erstellt von Q-Tips, 04.03.2014, 19:33 Uhr · 28 Antworten · 3.769 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    2.067

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von GSWinni Beitrag anzeigen
    Habe die vom Hornig verbaut. In hochglanz poliert sehen die echt spitze aus. Leider nicht billig
    Blöd: für das FID gibt es nix. Oder hat jemand eine Adresse?

    Winni
    Eigentlich ist die GS ja kein Schönchen im klassischen Sinne, keine gestylte Diva, kein chrombeladener chopper. Chromringe sind da fast wie Schmuck am Nachthemd. Aber ich finde die Dinger sehen echt gut aus. Nächster Punkt auf der 'haben-will'-Liste...

  2. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    869

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von GSWinni Beitrag anzeigen
    Blöd: für das FID gibt es nix. Oder hat jemand eine Adresse
    Winni
    Für´s FID gibt´s was bei Wunderlich.


  3. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #23
    So, ich habe gestern meine Tachoscheibe getauscht. Alles gut.
    Nur bei der Montage des Glases / des Ringes hab ich Probleme.

    Um den Tacho zu öffnen, hab ich mit mehreren Schraubenziehern den Ring auf der Unterseite 'aufgebördelt'. Dabei wurde das Material des weissen Tachogehäuses etwas verletzt, es ist ja sehr weich. Nicht weiter schlimm, ich habe die Stellen wieder gerade gefeilt und alles wieder passend gemacht. Das Glas mit dem Ring passt wieder hervorragend auf das Gehäuse.
    ABER: beim Versuch das Ganze wieder zu verschliessen (Umhörten durch Zurückklopfen) krümelt dieser weisse Kunststoff des Gehäuses. Je mehr ich also den Ring mit dem Gehäuse wieder zu vereinen versuche, desto mehr Krümel habe ich im Tacho. Das ist voll hässlich und ich kann mir nicht vorstellen, dass es nur mir so geht. Hat jemand von Euch eine Abhilfe parat? Wie habt Ihr das gemacht?

  4. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #24
    ich hatte das problem nicht. ich glaube der schlüssel beim öffnen/schliessen ist gedult, um das plastikgehäuse so wenig wie möglich zu strapazieren. folgende lösungsmöglichkeiten fallen mir gerade ein:
    1. den ring (nur den umzubördelnden Teil) alle 1cm schlitzen so das laschen entstehen. die dann einfach umbiegen und zusätzlich mit silikon abdichten.
    2. Tachoring komplett mit silikon festkleben. dazu muss der überstehende bzw. umzubördelden Teil des ringes weggeschliffen werden.
    3. vom Fachmann mit einer entsprechenden maschine verschliessen lassen. kannst dich ja mal schlau machen, wer das bei dir in der umgebung macht
    viel erfolg.

  5. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #25
    Jo, danke!

    Ich hatte mich vorhin bereits an eine Tacho-Werkstatt gewendet (oder gewandt?). Denen darf ich das Teil mal schicken.
    Die paar Krümel würden mich optisch jetzt nicht wesentlich stören. Aber wie ich vorhin bereits in einem anderen Thema schrieb, ist das komplette Innenleben des Tachos gefettet. Wenn die Kleinteile ihren Weg in die Mechanik finden sollten, dann wäre die Arbeit wohl für die Katz gewesen.

  6. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #26
    das ding kleben hat den vorteil, das man es bei bedarf wieder leicht öffnen kann....

  7. Registriert seit
    04.08.2013
    Beiträge
    34

    Standard

    #27
    Vielen Dank für die vielen hilfreichen Tips was den Austausch der Tachoscheibe angeht! Nach anfänglichem Zögern habe ich mich nun auch entschlossen mal selbst Hand anzulegen, allerdings war mir persönlich die weiße Variante etwas zu öde...

    Nun wird es diese Variante werden: einmal die finale digitale Version und dann die gelieferte fertige Scheibe im Original.


    1150gsskull5.jpgimage.jpeg


    Nun also "nur" noch einbauen Sobald verbaut, folgen weitere Bilder (gerne auch in besserer Qualiät )

    Das Tachoscheiben stammen übrigens von der Firma newtacho - kann ich aufgrund der gemachten Erfahrungen persönlich sehr empfehlen.

    Gruß
    Michael

  8. Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    314

    Standard

    #28
    Nach einem halben Jahr wollte ich auch noch mal für mich abschliessend etwas dazu schreiben.

    Den Tacho konnte ich mehr oder weniger problemlos selber zerlegen, die Tachoscheibe wechseln natürlich auch. Die Montage der Nadel war auch kein Ding. Aber der Zusammenbau erwies sich als problematisch. Daraufhin hatte ich die Teile an eine Tachofirma geschickt. Diese hat den Tacho neu justiert (angeblich zeigte er nach meiner Montage mehr als 10 zu wenig an - so sei es denn meinetwegen) und den Ring wieder derart montiert, dass es tatsächlich fast wie neu aussieht. Nach dem Einbau sieht's zu 100% aus wie vorher. Ich bin am Umbördeln des Tachoringes gescheitert. Bei jedem Versuch krümelten weisse Miniteilchen ins Innere des Gehäuses, auf die Tachoscheibe, möglicherweise früher oder später ja auch in die Mechanik. Für's Wegschicken, Justierung, Montage und Rückporto habe ich ca 40 Euro gezahlt. Für mich besser als mit krümeligem und evtl. ungenauem Tacho durch die Gegend zu gurken.

  9. Registriert seit
    02.10.2016
    Beiträge
    121

    Standard

    #29
    Hallo Zeckenbock, an welche Firma hattest du den Tacho denn geschickt?
    Gruss
    Marcel


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Tachoscheibe wechseln.
    Von Kotki im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 03:47
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) weiße Tachoscheibe
    Von wulli im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 11:42
  3. HP2 Tachoscheibe
    Von ratzfatz im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2012, 08:52
  4. Tachoscheibe Spiegelung
    Von IrreLevant im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.04.2011, 18:16