Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Tank abbauen bei der 1150 Adv

Erstellt von vanWengade, 29.11.2015, 21:11 Uhr · 19 Antworten · 2.782 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #11
    Hi
    Weshalb soll eine Wahrscheinlichkeit höher sein "wenn da noch die alten dran sind"? Interessant ist wie oft sie schon gelöst wurden und wie oft sie dabei verkantet wurden. Wenn, dann knackt das male-Teil ab. Deshalb gibt es das Ding inzwischen aus Metall.
    Schnellkupplungen

    Sollte der Fall der Fälle eintreten, dann hilft eine simple Gripzange mit der man den Schlauch abklemmt. Wahlweise eine ganz kleine Schraubzwinge.

    gerd

  2. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.187

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Weshalb soll eine Wahrscheinlichkeit höher sein "wenn da noch die alten dran sind"? Interessant ist wie oft sie schon gelöst wurden und wie oft sie dabei verkantet wurden. Wenn, dann knackt das male-Teil ab. Deshalb gibt es das Ding inzwischen aus Metall.
    Schnellkupplungen

    Sollte der Fall der Fälle eintreten, dann hilft eine simple Gripzange mit der man den Schlauch abklemmt. Wahlweise eine ganz kleine Schraubzwinge.

    gerd
    Hallo
    die alten, die noch komplett aus Kunstoff waren sin d dann irgendwann spröde/instabil. Bei mir hat es an der ADV die Schnellkupplung,

    die beide Tankwangen verbindet, zerrissen, sie ist einfach weggebröselt. Und weil ich mit der Havarie diese Schnellkupplung nicht gerechnet habe, hatte ich natürlich keine Grippzange oder kleine Schraubzwinge greifbar. Da ich das in aller Ruhe machen wollte, war meine bessere Hälfte ausser Haus. Und da ich ich immer vollgetankt abstelle, weil ich nicht nach dem losfahren Tanken möchte, haben sich mal eben 30l Treibstoff in der Garage ergossen, die ich zum Glück mit (greifbarem) Katzenstreu abbbinden konnte. War ne riesensauerei,ich war halb lulle von den Dämpfen, hatte nen Riesenhals und es nur ein Funke gefehlt dann......und die bessere hälfte hat hinterher auch noch rumgeplärrt.
    Komischweise hat sich jedoch nix an der GS gelb verfärbt.

    Soweit mir gekannt ist, ist die org. BMW Schnellkupplung unter dem 30 l Adv Tank immer noch aus diesem Kunststoff.

    Aufgrund o.g. Erfahrung ist da jetzt eine aus Metall verbaut.



    gruß gstommy68

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.793

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von gstommy68 Beitrag anzeigen
    ...
    Komischweise hat sich jedoch nix an der GS gelb verfärbt.
    ...
    das verfärben ist nicht eine frage der menge sondern der einwirkzeit.

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #14
    Hi
    Na da hab' ich ja Glück. Die nachgerüsteten CPC-Kupplungen an meiner ehemaligen 1100 halten jetzt bereits 19 Jahre/ca 100Tkm ohne zu bröseln und auch die originalen an der 1150 machen nach 12 Jahren/140Tkm noch keinen bröseligen Eindruck.
    gerd

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #15
    Ich musste einmal den vollen ADV-Tank abbauen. Das ist SCHXXXXXE!!!

    Ich werd' ja auch nicht jünger.

  6. Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    756

    Standard

    #16
    Bei mir ist der Kunststoff Schnellverschluss an meiner K 1200 RS vor zwei Jahren gebrochen... ich war grad startklar in der Eifel und wollte 700 Km zurück nach Hause.
    Es muss wohl schon längere Zeit ganz wenig aus dem Verschluss "gepinkelt" haben bis sich ein größerer Strahl ergoss... weil ich hatte besagte gelbe Verfärbung an der rechten Motorseite. Diverse Putzversuche blieben erfolglos.

    An meiner jetzigen 1150er hab ich nun vorsorglich Schnellverschlüsse aus Metall.

    Gruß Jürgen

  7. Registriert seit
    29.11.2015
    Beiträge
    11

    Standard

    #17
    Okay Danke, ich fühl mich jetzt mal so richtig durchinfomiert!
    Allseits gute Fahrt

  8. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard

    #18
    Eine Frage an alle die schon neue Schnellkupplungen und/oder Benzinschläuche verbaut haben:

    Benutzt ihr weiterhin die "Einmalschlauchklemmen" oder habt ihr die Klemmen gegen schraubbare Versionen getauscht ?

    Viele Grüße
    Jo

  9. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #19
    Ich habe die "Einmalschlauchklemmen" (Oetiker) verbaut weil:

    a) kleiner und schneller verbaut (Zange hatte ich schon)
    b) man diese Dinger ja nur alle 10-15 Jahre austauschen muss.

    Ok, bei meinem 41 Liter Fass musste ich auch (inkl. den Verlängerungen) gleich 8 Stück verbauen!

    Gruss, Stefan

  10. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard

    #20
    Danke Stefan - habe Dir eine PN geschrieben

    Viele Grüße
    Jo


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Batteriewechsel bei der 1150 GS
    Von andreas41379 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.08.2016, 16:43
  2. Tank ausbauen bei der LC 2014 ADV
    Von Jensem im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2014, 12:43
  3. Bremskraftverstärker bei der 1150 GS
    Von Ollli im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 11:29
  4. Fußrastenverlegung bei der 1150 GS
    Von Brathahn im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 07:19
  5. Wheelie mit der 1150 ADV
    Von B2 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2005, 23:53