Ergebnis 1 bis 8 von 8

TIEFERLEGUNG 25 mm übers Fahrwerk ?

Erstellt von BADRAT, 14.02.2011, 18:14 Uhr · 7 Antworten · 1.087 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    174

    Standard TIEFERLEGUNG 25 mm übers Fahrwerk ?

    #1
    Hi Leutz,

    möchte meine GS um 25 mm tiefer haben. Bin 176 cm klein und bringe stattliche 75 Kg auf die Waage. Wenn meine Frau mitfährt kommen nochma 52 kg dazu, ist aber eher selten. Habe schon einiges gesehen...Tieferlegung über eine längere Verbindung vom Hinterrad zur Schwinge..oder war es kürzer ?...wie auch immer, die Lösung erscheint mir doch sehr suspekt.
    Ich habe da an ein Fahrwerk gedacht...Wilbers ?... kann mir da jemand empfehlen was ich da nehmen soll ? Oder wo man so etwas auch nicht ganz neu bekommt ? Tauscht man vorne und hinten oder nur hinten ?
    Hab da leider keine Erfahrung und was mir ganz wichtig ist, ist das sich das Fahrverhalten keinesfalls verschlechtert.
    Auch wenn ich da mal wieder nen Fred aufmache der schon 100 Millionen mal durchgekaut wurde...ich hab wirklich vorher gesucht und nicht viel gefunden.
    Danke

  2. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #2
    Hi BADRAD !

    Schönen Namen haben dir deine Eltern gegeben ! Aber nun zur Sache ,ich weis ja nicht wieviel dein momentan verbautes Fahrwerk gelaufen hat aber besser werden die ja nicht und wenn du sowieso vor hast dir ein tieferes Fahrwerk zuzulegen kann ich Persönlich dir nur zu einem Wilbers raten .Klar geben es auch noch bessere werden bestimmt einige sagen ,aber ich selbst habe mir vor kurzem ein neues Wilbers Fahrwerk gegönnt und möchte es nicht mehr hergeben .Ich weis nicht wie ich es erklären soll aber es sind Welten zum Originalen ,du bist dir viel sicherer mit dem Fahrwerk ,ist auf jeden fall mein Gefühl.Also verschlechtern wirst du dich auf jeden fall nicht ,im gegenteil.Du kannst ja mal versuchen ein gutes gebrauchtes mit der Tieferlegung zu bekommen und was wichtig ist das es auf dein (eueres) gewicht angepasst ist ,denke das wird schwirig aber unmöglich ist nichts . Falls du kein Glück mit einem gebrauchten haben solltest ,melde dich per PN bei mir ich habe einen Lieferanten an der Hand (nicht Verwand und nicht Verschwägert) der kann dir ein Neues zu einem sensatsionelen Preis Liefern wo so schnell keiner drann kommt .

    Gruß GS Runner

  3. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    522

    Standard

    #3
    Moin,moin,

    warum willst Du die Q tieferlegen ? Ich bin auch 1,76m gross, aber schwerer. Meine hat noch das Originalfahrwerk.

    Gruss
    Uli

  4. Registriert seit
    22.07.2008
    Beiträge
    143

    Standard

    #4
    Hi,

    ich bin nochmal 3cm kleiner bei gleichem Gewicht
    Mein Weib wiegt genau so viel wie deine Frau.
    Ich habe mir die tiefe Sitzbank von Kahedo gegönnt. Kommt auch in etwa 2-2,5cm tiefer, man sitzt aber zehnmal besser (Frau auch!) und günstiger wie ein neues Fahrwerk ist es wahrscheinlich auch noch. Die Fahreigenschaften bleiben natürlich erhalten

    Gruss

    Oli

  5. Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    710

    Standard

    #5
    Hi

    Um die niedrigere Position aus zu probieren ist die Lösung mit der anderen Strebe die günstigste Art das Mopet tieferzulegen.In der Bucht eine Strebe der 1150 R besorgen und gut Ist. Andersrum machen die R und S-Fahrer das auch um das Heck höher zubekommen und bauen die Streben der GS ein.

  6. Registriert seit
    13.04.2008
    Beiträge
    202

    Standard

    #6
    eine tieferlegung über eine andere strebe geht schneller und kostet nur ein bruchteil vom fahrwerk.
    ich habe eine günstig anzubieten .
    falls du interesse hast melde dich .
    gruß kai

    ps: möglich ist erst ausprobieren und dann bezahlen.

  7. Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    174

    Standard

    #7
    Hi,

    erstmal dank für die Tipps. Tieferlegung möchte ich damit ich sicherer stehen kann und mit den Füßen komplett auf den Boden komme. Neulich an der Ampel stand ich in der Mitte der Fahrbahn und hätte mich fast hingelegt weil eine Spurrille ziemlich tief war. Noch zwei Zentimeter und ich hätte die Q nicht mehr halten können. Das find ich einfach Schei...benkleister. Manchmal muss man rückwärts schieben, zum Ausparken, und wie das dann so ist gehts auch noch ein klein wenig Bergauf, sieht total doof aus wenn man sich da dann 10 min. abmüht nur weil die Beine nicht ganz bis zum Boden reichen.
    Ich möchte glaub ich lieber Fahrwerk weil meins nun 10 Jahre und 57.000 Km alt ist. Die Sitzbank ist schon ne niedrige...fehlen aber immer noch 2 cm. Anderes Moped ? Ne R 1100 S hatte ich schon und ich möchte keinen Rennhobel mehr...ich habe eigentlich noch nie ein so schweres Motorrad wie die Q gefahren das sich so leicht und willig und agil und einfach herrlich cruisen läßt, ne da kann kommen wer will und sagen was er will...ich geb sie nicht mehr her, ich mache sie passend.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #8
    Hi
    Leider sagt die Körpergrösse nix über die Beinlänge aus. Ist nun mal so.
    Von Öhlins gibt es serienmässig Beine die eine GS 25 mm tieferlegen.
    Natürlich muss das vorn und hinten erfolgen.
    Mir persönlich gefällt die "auf mich abgestimmte Abstimmung" der Wilbers nicht (knüppelhart), aber das ist Geschmacksache. Ausserdem klauen die Dinger in einigen varianten Federweg weil der "Baukasten" nicht variabel genug ist.
    Wenn die GS hinten 190 mm Weg hat, dann möchte ich den auch nutzen. Natürlich kann man die auftretenden Kräfte auch auf 160mm aufnehmen, doch ist ab Werk nun mal eine verteilung auf 190mm vorgesehen.
    Im Fall der Tieferlegung heisst das nur, dass der Negativfederweg anders eingestellt und abgestimmt wird. Sprich: Die Q kann 25 mm weniger einfedern und muss auf diesem verringerten Negativ-Federweg eben etwas fixer arbeiten (und gibt auch höhere Kräfte an den Rahmen weiter).
    Der Positiv-Federweg wird entsprechend grösser, die Q federt also weiter aus.
    Also gelten für "Spezialfahrrwerke immer einige Fragen.
    Bleibt der Gesamtfederweg erhalten (oder macht es sich der Lieferant einfach und baut ein kürzeres Federbein ein).
    Ganz wichtig: Wie gross ist der verbleibende Negativfederweg (dass er um das Mass der Tieferlegung geringer wird ist klar). Zuweilen wird er aber noch kürzer weil der Baukasten ..... das ist aber suboptimal!
    "Das passt schon" ist das schwachsinnigste Argument das ich öfter mal höre. Klar, eine GSX-R1000 hat nur 50 mm Federweg und kommt damit auch aus. Dann brauche ich aber keine GS sondern kann gleich eine "R" kaufen.
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. Wilbers Fahrwerk 630/640 für R1200GS mit Tieferlegung für GS 04-
    Von digirunner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2012, 12:57
  2. Wilbers WESA Fahrwerk für GS ADV -50mm (Showa Fahrwerk)
    Von MAC66 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 09:48
  3. Frage an Ösis - Fahrt übers Leitha Gebirge
    Von DjSquirrel im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 16:28
  4. Infos übers Baujahr
    Von oliw70 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 28.01.2008, 22:57
  5. ATZ-Artikel übers Federbein
    Von Ulf im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2006, 12:38