Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Touratech Suspension mit ACE für die 1150-er ADV: Taugen die was? Erfahrungen?

Erstellt von xmds, 30.11.2015, 14:23 Uhr · 36 Antworten · 5.370 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard Touratech Suspension mit ACE für die 1150-er ADV: Taugen die was? Erfahrungen?

    #1
    Hallo in die Runde

    Meine 1150-er ADV GS hat ein WP Fahrwerk (EDS II, das elektrisch einstellbare) drin welches eigentlich für eine normale GS gedacht wäre. Soweit so gut, aber es ist halt ein bisschen zu kurz, sodass es immer ein Kompromiss blieb (wegen Bodenfreiheit beim Haupständer z.B.)

    Nun hat TT Schweiz eine 20% Aktion am nächsten Samstag vor Ort. Ich bin nun am grübeln ob ich den Unsinn par Excellence machen soll und mir das brandneue Touratech ACE Suspension Set gönnen soll.

    Es ist einfach sau, sau teuer! Touratech ACE Suspension *Explore* SET für BMW R1150GS Adventure ab 2002 - Federbeine - Fahrwerk - Fahrzeugausstattung | Touratech AG

    Selbst mit 20% Rabatt kostet es immer noch 1975 Euro! Das Öhlins Set würde 1690.- kosten


    Frage an euch: Hat jemand von euch schon konkrete Erfahrungen mit den TT Federbeinchen gemacht? Auch speziell mit dem ACE = Actively Controlled Electronic Suspension ? Bringt die Elektronik wirklich etwas?

    Rein vom Prinzip her kann ich mir vorstellen das eine dynamische Einstellung funktionieren kann (kenne ich von meinem Citroen Hydropneumatik Fahrwerk her)

    Reizend dünkt mich bei dieser Konstruktion das es sich um ein echtes "ESA" handelt, weil die Einstellungen auch während der Fahrt geändert werden können UND weil das System eigenständig die Dämpfung (nach Vorauswahl des Level) vornehmen kann.


    tt-ace.jpgtt-ace_2.jpg


    Was meint ihr dazu? Spielerei oder praktische Sache? Das WPS II das ich aktuell eingebaut habe verstelle ich nicht so oft, aber doch ab und zu, vor allem die Federvorspannung ist so halt sehr bequem zu erreichen oder wenn die Strasse sehr unruhig wird ändere ich auch mal die Dämpfung.

    Was würde ich wohl für das WP EDS II noch bekommen (2.5 Jahre alt, ca. 10'000km gefahren,)?

    Wirtschaftlich ist die Sache ja auch ein Grenzfall den die ADV ist ja auch keine 5000 mehr wert und dann ein Federsystem reinbauen das alleine schon 2000.- kostet?

    Was denkt ihr dazu ?

    Ich weiss, ist ein bisschen eine Auswahlsendung an Fragen aber so präsentiert sich die Ausgangslage.

    Ich muss natürlich nicht, aber der Höhenkompromiss beim EDS hat mich immer ein bissche gestört, auch wenn es ein sehr gutes Fahrwerk ist.

    Nun dann, Bahn frei für Überlegungen, Ideen Kommentare etc.

    Danke euch einmal mehr für's Schreiben und teilhaben!


    Gruss, Stefan

  2. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    267

    Standard

    #2
    hallo stefan,
    die touratech fahrwerk sind absolut klasse , ein bekannter hat das ACE in der 1200 gs und das ist ne wucht.
    die ganze einstellung funktioniert perfekt und ist nicht mit dem original ESA zu vergleichen.
    alles arbeitet viel Feinfühliger.
    ich habe mir auch ein TT-Fahrwerk (kein ACE) in meine GS eingebaut und bin begeistert.

    ich kann TT absolut empfehlen.
    bin auch mal ne GS mit öhlins gefahren auch ein Topfahrwerk aber das TT finde ich für "mich" einen Tick besser.

  3. Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    2.184

    Standard

    #3
    Hallo Stefan,
    habe auch das normale TT-Fahrwerk in meiner 1150er ADV. Vorher bin ich ca. 150.000km Öhlins gefahren.

    War mit Öhlins sehr zufrieden, das TT-Fahrwerk ist für mich vom Gefühl her wesentlich angenehmer. Schluckt mehr weg und ist dabei trotzdem sehr flott und handlich.

    Ich bin vom TT überzeugt und würde es sofort wieder einbauen.

  4. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #4
    Danke euch beiden für die (überzeugten) Antworten. Die Chancen steigen dadurch das ich am Sa zuschlagen werde!
    Wenn bei euch selbst die Öhlins "geschlagen" werden ist das ja schon eine Aussage!

    Ich habe bei mir vor der Haustüre ein "optimale" Prüfstrecke: Richtig schöne Teerverwerfungen in einer Kurve. Schon der Umstieg vom BMW (Showa) Federbein auf das EDS II waren Welten um zu beobachten wie schön die Räder den Untergrund "abtasten".

    Beim EDS II rechne ich mit einem Verkaufswert von +/- 600 Euro (wären dann 400 Euro Abschlag vom Neupreis) sodass sich die Kosten etwas reduzieren würden.

    In den 2 Jahren in denen ich das EDS II eingebaut habe nutze ich die Verstellung (Dämpfung, Federvorspannung) halt tatsächlich einigermassen regelmässig, wogegen ich bei der anderen ADV halt noch nie ein Verstellung vorgenommen habe da es viel mühsamer (weil manuell) ist.

    Schlussendlich ist das Fahrwerk auch eine "Gefühlssache" (neben den unbestrittenen physikalischen Grundsätzen), sodass man es testen muss und erst dann wirklich weiss ob es einem "passt".

    Ich halte euch auf dem Laufenden, ob dann gekauft und -viel wichtiger- wenn eingebaut wie das Ergebnis ist.


    Danke und Gruss,

    Stefan

  5. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    620

    Standard

    #5
    Salü Stefan

    vielleicht helfen Dir noch folgende Überlegungen?
    Das EDS II zum Nachrüsten kam so ca. 2 Jahre nach der Markteinführung der 12er GS auf den Markt. Damals hat es knapp 2T € gekostet.
    Als sich abzeichnete, dass WP zur KTM Holdig ging, wurde der Preis, schrittweise, auf das heutige Niveau gesenkt.
    Als der Wechsel vollzogen wurde und die Firma aus dem hohen Norden in D, näher zu KTM sollte, sind nicht alle Mitarbeiter mitgegangen. Um diese Mitarbeiter hat sich dann TT bemüht und eine eigene Fahrwerksproduktion aufgebaut.
    Es ist schon interressant, dass kurz nach der Einführung der LC mit dem adaptiven FW, es eine freie Nachrüstvariante gibt, für "ältere Semester".
    Wenn Du sowieso selten die Dämpfung verstellst, mach ich übrigens auch nicht öfters, dann vielleicht noch etwas warten, bis der Preis in gefälligere Regionen kommt?
    Übrigens: WP hat bis kurz vor ihrem Wechsel zur KTM Holding eine spezielle ADV Variante angeboten, dannach gab es nur noch ein EDS für alle 1150er GS.
    Unterscheidet sich die TT ACE Modell für die ADV von der "normalen" GS?
    Letztendlich stellt sich doch die Frage, ob es Sinn macht, älteres, eigentlich noch gut funktionierendes Material zu optimieren?

    Beste Grüsse

  6. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #6
    Hallo ADVBiker

    Danke für die Denkanstösse. Die Sache von WP zu KTM wusste ich. Ich kann mir auch allzu gut vorstellen das die WP Leute sich dann durch den Koloss im Hintergrund "eingeengt fühlten und dadurch ein Angebot von TT gerne annahmen (mehr Freiehieten, Ideen und Entwicklungsmöglichkeiten).

    Was findest Du interessant das es "kurz nach der Einführung der LC mit dem adaptiven FW, es eine freie Nachrüstvariante gibt"?
    Das Prinzip ist ja hinlänglich bekannt (habe ich an meinem Citroen XM schon seit 1990) und so ist es nur ein Frage der Zeit gewesen bis sowas auf den Markt kommt. Mit diesem System wäre dann meine "alte" 1150-er ADV Fahrwerkstechnisch auf dem neusten Stand sodass der "Vorsprung" der LC teilweise dahin schmelzen würde (was natürlich nicht im Interesse von BMW sein kann denn die wollen ja verkaufen)

    Mir macht mehr "Sorgen" ob das System wirklich dauerhaft stabil und zuverlässig sein wird? Klar, TT ist bekannt für gute Qualität aber auch die sind nicht gefeit vor unvorhergesehenen Dingen!

    Mit den 20% Rabatt und dem Verkauf des EDS II würde ich preislich in eine Region vordringen die für mich noch verkraftbar wäre, aber klar, der "early Adopter" zahlt immer einen höheren Preis. Beim EDS II jedoch hatte ich jedoch das Gefühl, das WP eine Art "blow out" Aktion macht. Der Support war einwandfrei und auch der Kontakt war sehr freundlich und auf meine Wünsche eingehend.

    Ich kann jetzt noch 4x drüber schlafen, dann schaue ich wie die Welt (Fahrwerkstechnisch aussieht). Kann ja sein das ich im Moment eine Art "Manie" habe denn wie Du richtig schreibst ist das WP EDS II auch sehr gut.
    Mich stört halt vor allem das es für die ADV etwas zu kurz ist, original habe ich es für meine 1150-er GS gekauft und dann in meine ADV umgebaut.


    Gruss, Stefan

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von xmds Beitrag anzeigen
    Mich stört halt vor allem das es für die ADV etwas zu kurz ist, original habe ich es für meine 1150-er GS gekauft und dann in meine ADV umgebaut.
    Hi Stefan,

    kommt als Lowbudget-Lösung für dieses Problem eine kurze Strebe für Dich nicht in Frage? Mit der 345er kommt die GS hinten ca. 20 - 25 mm höher. Vorne noch ein wenig die Vorspannung erhöhn und Du wärst fast am Ziel?

    Meine ADV hat auch die GS-Beine drin (Wilbers) und steht mit der 355er Strebe nahezu gleich hoch wie mit ADV-Federbeinen.
    Und der "hohe Hintern" macht die Fuhre zudem noch ein wenig wendiger.

    Grüße vom elfer-schwob
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 2015-10-17-14.44.11.jpg  

  8. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #8
    Hm, gute Idee elfer-schwob aber ist es nicht so, dass je kürzer die Strebe desto mehr das Federbein ausfedern muss, sprich länger sein sollte?

    Da würde das kurze, (GS) Fedrebein doch am oberen, ausgezogenen Anschlag anstehen, oder nicht?

    Gruss, Stefan

  9. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #9
    Hi Stefan,

    nönö, ganz einfach:
    Die kürzere Strebe streckt lediglich den Knick zwischen Schwinge und HAG und hebt so das gesamte Heck an. Völlig unabhängig von der Federbeinlänge. Der Gesamtfederweg bleibt wie er ist. Nur der Arxxx kommt höher.
    Durch die Heckanhebung wird der Nachlauf verkürzt und das Moped wird wendiger.

    Hab ich an allen bisher von mir bisher gefahrenen 4V-BMW´s so gemacht. (1100 S, 1100 GS, 1150 GS/ADV)

  10. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #10
    Dachte ich's mir doch das ich auf die Schnelle was übersehen habe (den Knick, dort wo die Strebe am HAG befestigt ist!)

    Natürlich!

    Jetzt machst Du es mir nicht einfach, zumal ich eine verkürzte Strebe noch "rumliegen" habe (hatte kürzlich wegen der verlängerten Bremsleitung gefragt)

    So könnte ich sehr viel Geld sparen, müsste aber auf das "UFO Fahrwerk" verzichten ;-) Hmmmm.
    Mal sehen was draus wird! Jetzt schlafe ich erst einmal drüber!


    Danke vielmals und Gruss,

    Stefan


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. " ZACH Y-Rohr mit Kat " für R 1150 GS-ADV
    Von Lutz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 06:01
  2. Suche Suche Alukoffer mit träger für 1100-1150-1150adv
    Von Tobi`s_gs im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 13:07
  3. Secdem Scheibe für 1150'er ADV
    Von Herr Turtur im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 12:06
  4. BOS Y-Rohr mit Chip für BMW 1150
    Von KiJu im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 08:18
  5. Originalscheibe für die 1150 er ADV
    Von Horst Parlau im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 12:58