Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Touratech Suspension mit ACE für die 1150-er ADV: Taugen die was? Erfahrungen?

Erstellt von xmds, 30.11.2015, 14:23 Uhr · 36 Antworten · 5.369 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #11
    Hallo in die Runde

    Also, ich war am letzten Sa bei TT in Kaltenbach (CH) und habe das ACE Fahrwerk bestellt!

    Da ich ja zwei ADV habe werde ich nun eine damit ausrüsten und die andere mit dem Wilbersfahrwerk so belassen (das WP EDS II werde ich wohl verkaufen wenn sich das TT bewährt)

    Ich weiss das es wirtschaftlich eigentlich einen Schwachsinn ist, zumal ich für die ADV nur 2300 Euro bezahlt habe.

    Trotzdem: Mir gefällt die ADV, sie passt mir wie angegossen also warum nicht? Wenn ich damit nochmals 10 Jahre rumfahren kann hat es sich so oder so gelohnt, auch preislich im Vergleich zu einer 1200-er z.B.

    Ich gebe dann mal Bescheid wenn es montiert ist. Kann aber noch etwas dauern da TT erst Anfangs Januar liefern kann und ich dann auch eine warme Garage suchen muss um das Ding zu montieren.

    Gemäss dem Verkäufer bin ich der erste der das ACE Fahrwerk für die 1150-er ordert (bei TT Schweiz).


    Gruss, Stefan

  2. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    620

    Standard

    #12
    Wirtschaftlicher Schwachsinn? Naja, 2Tsd Steine für das FW der 'Alten', oder 18Tsd Steine für ein neues Mobbed mit so einem FW????
    Wobei, die einzig vernünftige Frage hierzu wäre (meine Meinung), wie oft schraubt man an der Einstellung wirklich herum???
    Wie oft verändern sich die Parameter, das eine Änderung der Einstellung wirklich sinnvoll ist???
    Wenn ich von meinen Fahrbedingungen ausgehe, eher selten.
    So Gross sind die Unterschiede zwischen GS und ADV nun nicht beim TT FW.

    Siehe Seite 2.

  3. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #13
    Teil mir mal Deine Erfahrung mit dem TT ACE-Fahrwerk mit... Ich habe ein WP EDS2, und zwar das für die ADV... bin trotzdem nicht ganz zufrieden damit, da die Elektronik bei Temperaturen unter 7 Grad zicken macht. Ausserdem soll die Adv jetzt eher zum Reisen genutzt werden, wenn es in den Dreck geht, kommt meine HPN zum Einsatz... die ist deutlich leichter und macht wesentlich mehr Spaß!

    Gruss

  4. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #14
    Hallo ElchQ

    Ich werde berichten wenn ich das Fahrwerk eingebaut habe. Kann aber noch dauern da TT erst Ende Dez. das Kabel bekommt welches noch fehlt. Ich habe das normales GS WP drin und hatte bis anhin keinerlei Probleme auch wenn es unter 0 Grad war. Ich weiss das wir früher schon einmal und darüber unterhalten haben. Ich hatte es damals extra bei -10 Grad ausprobiert und rauf/ runterfahren lassen ohne Problem zu haben.

    HPN ist sehr schön. Wenn ich in den Dreck gehe nehme ich meine (leichte) G650X ;-)


    Gruss und bis später mal im Januar-Februar,

    Stefan

  5. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    749

    Standard

    #15
    Servus....ich habe auch das TT Fahrwerk drin...allerdings das normale Level 1 vorne und Level 2 hinten....habe auch lange überlegt,mich auf dem Travel Event informiert und die Beratung dort und per Email war erstklassig....
    was soll ich sagen...seit 10000km montiert und bin sehr sehr zufrieden...egal ob Strasse,Gelände,mit oder ohne Gepäck und die Einstellung von TT passt zu 100 %
    an meiner alten 1200 GS hatte ich das komplette Programm von Wilbers und war nicht zufrieden....
    -hinten 2 Mal nachgebessert und doch nix
    -vorne bei 5000 km undicht....allerdings auf Garantie

  6. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #16
    Hallo Zusammen

    So, das TT ACE Fahrwerk ist eingebaut! Die Lieferung von TT kam am 24. pünktlich als Weihnachtsgeschenk von mir selber.
    Die warmen Temperaturen ermöglichten den Einbau zwischen Weihnachten und Neujahr.

    Der erste Eindruck ist "grandios"! Die Verstellbereiche sowohl bei der Federvorspannung als/ und vor allem bei der Dämpfung sind sehr breit! Wenn die Dämpfung ganz auf weich gestellt ist, ist es wirklich wie eine Gummikuh! Dann gibt das Mopped schon fast wie eine Ente nach. Es gibt 5 Stufen die separat hinten und vorne eingestellt werden können, das gleiche auch bei der Federvorspannung (nur hinten) und dem ACE. In der straffen Dämpfung ist es dann fast schon "bretterhart".

    Der Einbau ist eine rechte Menge an Verkabelungsarbeit wie ihr auf diesem Bild seht:
    tt-control-unit.jpg
    Beide Federbeine haben auf Anhieb ohne Murks gepasst. Die Kabel sind genug lang und auch für die Bedieneinheit wird ein schön gefrästes, schwarz eloxiertes Halteteil mitgeliefert.

    Die Control Unit hat offenbar Beschleunigungssensoren drin, denn die Fahrtrichtung in welcher das Kästchen montiert werden muss ist angegeben (darauf wird in der Anleitung auch explizit hingewiesen). Damit wird das ACE gesteuert. ACE kann beim Bremsen und Beschleunigen innert Sekundenbruchteilen auf harte Dämpfung umstellen, damit die Fuhre nicht eintaucht man aber trotzdem komfortabel fahren kann.

    Viele Details sind gut gelöst. Die Elektronik beginnt erst bei 12.3 Volt zu arbeiten, dass heisst im normal Fall erst wenn der Motor läuft.
    Das erspart zwei Initialisierungsphasen wie das z.B. das WP EDS hat. Läuft der Motor bzw. die Steuerung des Fahrwerkes, ist es sofort bedienbar. Bei der ersten Inbetriebnahme kalibriert sich das System automatisch und fährt hoch/ runter mit der Federvorspannung.

    Die Bedienung ist sehr einfach und "fahrtauglich" sprich grosse Knöpfe mit gutem Druckpunkt, auch die Umstellung/ Anzeige zw. v/h ist gut gelöst.

    Eine erste Probefahrt auf meiner "Referenzstrecke" hat Begeisterung ausgelöst. Habe keine 5 Minuten entfernt Kurven bergauf die schöne Teerverwerfungen haben. Mit dem alten Fahrwerk bin ich da richtig drübergehoppelt! Das neue "adaptiert" jede Unebenheit, es "schwingt" mich in keiner Art und Weise auf der gewünschten Fahrbahn.

    Für ein Resume ist es noch zu früh. Der erste Eindruck ist sehr gut, die Verstellmöglichkeiten (auch während der Fahrt) finde ich genial.
    Der Hydrostempel für die Federvorspannung hinten ist bärenstark und kann auch verstellt werden wenn man drauf sitzt und Gepäck geladen hat (im Gegensatz zum WP)

    Hier noch die Bilder der Federbeine (hinten Showa original, Wilbers was drin war und das neue TT bzw. vorne nur Showa (war verbaut) und TT.

    fullsizerender.jpg tt-vorne.jpg

    Bis jetzt sehe ich keine negativen Dinge, ausser das es halt sehr, sehr teuer ist. Kann ich damit meine 1150-er nochmals 10 Jahre bewegen, dann hat es sich gelohnt. Ich denke fahrwerktechnisch ist man damit ziemlich weit vorne.


    Ich finde es sehr nützlich das ich die Parameter während der Fahrt verändern kann. Bei manuellen System verstelle ich fast nie was weil zu umständlich / ich zu bequem.

    Also, ich gebe später nochmals Bescheid, wenn ich das erste Mal "richtig" damit unterwegs war.

    Falls ihr Fragen habt kann ich euch diese gerne beantworten!


    Gruss, Stefan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken a4d3808c-6e2a-46c6-b973-59365a1e5306.jpg  

  7. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #17
    Hallo,
    erstmal Glückwunsch zum neuen Fahrwerk und sowiso Prost Neujahr!
    Gibt es von TT eigentlich irgendwelche Wartungsinterwalle oder Haltbarkeitsprognosen? Wäre ja interessant für Vielfahrer, ob die Dämpfer beispielsweise alle 20.000 Km gewartet werden müssen oder gar alle 100.000 neu müssen. Das wäre für den einen oder anderen sicher ein teurer Spaß.

    Gruß, Machtien

  8. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #18
    TT gibt als Wartungsintervall 30'000km oder 3 Jahre an. Das ist bei meiner Fahrleistung mehr als ausreichend!
    Ob es dann wirklich alle 3 Jahre in den Service muss?

    Gruss, Stefan

  9. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    620

    Standard

    #19
    Salü Stefan

    glückwunsch zum neuen FW.
    Damit bestätigst Du einen unwiederruflichen Fakt! Neue Besen kehren einfach gut....

    Sorry, falls ich Dich bei aller Begeisterung grade Erde....
    Hattest Du Dich nicht vor zweieinhalb Jahren erst für das EDSII von WP entschieden, und warst anschliessend ähnlich begeistert über das deutlich bessere Fahrverhalten Deiner 1150er????

    Für mich wären da erst mal zwei Fragen entscheidend/Ausschlag gebend!

    1. wieviele km hast Du damit in dieser Zeit nun zusammen bekommen?
    2. wie oft hast Du den Service für das WP WDSII gemacht/machen lassen?

    Der Service bei meinem EDSII ist nun fast zwei Jahre her. Bei meinen fängt das FW mittlerweile leicht zu polter an. Nach fast 25 Tkm wird nun ein weiterer Service fällig.
    Wenn das neue TT ACE (Mulivitaminsaft?) FW gerade für gute 2Tausend Steine über die Theke geht, kann ich bei meinem für die nächsten 10 Jahre, 4 mal den Service durch führen lassen, so als schön gerechnete alternative...

  10. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #20
    Hm...die 30.000 fahre ich im Jahr. Dann müsste ja jedes Jahr alles auseinander. Glaube, das lohnt nicht!
    Aber viel Spaß damit - und bloß nicht zu viel fahren! ;-)

    Gruß, Machtien


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. " ZACH Y-Rohr mit Kat " für R 1150 GS-ADV
    Von Lutz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 06:01
  2. Suche Suche Alukoffer mit träger für 1100-1150-1150adv
    Von Tobi`s_gs im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 13:07
  3. Secdem Scheibe für 1150'er ADV
    Von Herr Turtur im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 12:06
  4. BOS Y-Rohr mit Chip für BMW 1150
    Von KiJu im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2006, 08:18
  5. Originalscheibe für die 1150 er ADV
    Von Horst Parlau im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 12:58