Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

TÜV bestanden trotz Y-Rohr und ohne Kat?

Erstellt von GS Jupp, 31.03.2011, 22:26 Uhr · 28 Antworten · 9.580 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.04.2007
    Beiträge
    783

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von moonrisemaroon Beitrag anzeigen
    ... 2-300u/min ...

    Das wäre ja nochmal einiges unter Standgas

  2. Registriert seit
    25.01.2010
    Beiträge
    157

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Nuwanda Beitrag anzeigen
    Hallo Chris!

    Vorneweg: Im Remus steckt noch die genietete db-Flöte.

    Und, in diesem Zustand inkl. "Y-Rohr" finde ich die Kombination überhaupt nicht zu laut.

    Der Klang ist angenehm und ich hatte gehofft, daß er, unterm Fahren, etwas lauter wäre. Aber, da bin ich wohl Opfer der Windgeräusche?

    Mal schauen! Vielleicht fliegt der db-Fresser noch raus und ich riskiere es mal ohne?

    Daß sich der Klang, bzw. die Lautstärke durch verschiedene "Y-Rohre" wesentlich verändert, kann ich mir jetzt nicht vorstellen?

    Ich schätze, daß die bei Remus den Endtopf ordentlich zugedübelt haben, sonst hätte die Kombi wohl keine ABE?

    Vielleicht probiere ich auch nochmal den alten Remus (RV1, glaube ich) aus?

    Gruß
    Christof
    Oster - Geständnis:

    Bin unter die Verbrecher gegangen, auf die es unser netter "Staat" abgesehen hat!

    Habe den db-eater aus der legalen Kombination, Remus Revolution (RV3; [e4] 2084) incl. "y-Rohr", etwas bearbeitet!

    Original schaut das Ding ja wie im angehängten Bild aus:

    Quelle: hier geklaut!

    Jetzt fehlt halt dieses (links) zusammengetütelte Stück (einfach abgeschnitten!)!

    Frohe bollernde Ostergrüße
    Christof
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken db-eater-abgeschnitten.jpg  

  3. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    183

    Standard

    #23
    Hi Moeli

    Wie haste das denn gemacht



    Die Motorrad Abgasuntersuchung, auch einfach "AUK" genannt, wird zum 01.04.2006 eingeführt für mehr oder minder alle Fahrzeuge ab 1989 (Detail siehe unten). gelten. Auf eine eigenständige Abgasuntersuchung wird beim Motorrad verzichtet, die Abgasuntersuchung findet im Rahmen der HAUPTUNTERSUCHUNG nach §29 der StVZO statt. Ohne bestandene Abgasuntersuchung gilt die Hauptuntersuchung als nicht bestanden. Neben der eigentlichen Abgasuntersuchung wird im Rahmen der Untersuchung ebenfalls eine subjektive Geräuschmessung durchgeführt. Sollte der Prüfer Zweifel an der Einhaltung der Geräuschgrenzwerte haben sollte, wird in Form einer Ergänzungsuntersuchung das Nahfeldgeräusch (Standgeräusch) des Kraftrades überprüft.


    Grüsse Jerry

  4. Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    45

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von moonrisemaroon Beitrag anzeigen
    Da würde ich Wiedersprechen, meine Honda NTV hatte 0,18%CO, und das als Vergasermotor. Dort wurde allerdings im Leerlauf gemessen. Soweit ich weiss werden die neuen Motorräder mit 2-300u/min gemessen?!

    Wüsst da auch nich wo die Probleme sein sollen, bei meinen Moppeds die ich früher hat. Was einmal ne GSX600F BJ98 und ne SV1000S BJ03, beide Moppeds mit Zubehörauspuff kamen sogar auch immer unter die Werte die man mit G-Kat einhalten sollte.

  5. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    15

    Standard

    #25
    Abend Männer

    hab seit letztem Jahr ein Remus mit y rohr schöner Sound aber 10 Stunden am Stück und du bist Taub. Ich hab die Erfahrung das die Rennleitung sofort eine 180 grad wende macht wenn ich an Ihnen vorbei fahre, unser Dorfsheriff lächelt nur andere pulen das volle Programm ab.

    Deshalb meine Frage kann man die Remus ABE auch eintragen lassen oder weckt man da schlafende Hunde beim TÜV

    Danke gruß Benno HN

  6. Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    #26
    Sebring Twister + Y-Rohr war kein Problem

  7. Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    710

    Standard

    #27
    Hi
    Warum eintragen wenn du die ABE hast ?
    Ich fahre einen Sebering Endtopf,und in der ABE steht eindeutig drin ,das der KAT entfällt und ein "Verbindungsrohr" (Y-Rohr ) zu montieren ist.

  8. Registriert seit
    20.04.2009
    Beiträge
    710

    Standard

    #28
    Sorry
    Ich meinte nicht meinen Sebering sondern Meine Tüte von AC Schnitzer

  9. Registriert seit
    09.12.2010
    Beiträge
    53

    Standard

    #29
    Hallo Gemeinde,

    der vorgeschriebene max CO Wert bei der AUK vom Hersteller angegeben:
    Alle BMW Motorräder mit G-Kat bis einschließlich Euro2: 1,0% Co bei Leerlaufdrehzahl(d.h.dies gilt für Alle 1150GS bis GSA 2005!)
    ab R1200GS Modell 2007(spätestens Zulassung ab 01.01.2007) ist Euro 3 angesagt!Hier 0,1 bei 2500-2700 U/min
    Thema Y-Rohr:ab 01.07.2004 darf kein Kat mehr ausgebaut ,daher nur bis 30.06.2004 erlaubt.
    Bei Nachmessung der Rennleitung + beim TÜV gehts nur auf Grund der Toleranzwerte die vom Meßwert reduziert werden.
    Nach meiner Erfahrung liegt der Remus mit Y-Rohr bei 90db/3800,laut
    Typenschild dürfen es nur 86/3725 sein! 86+5(Toleranz)=91,also drin.
    Ich selbst habe öfters hin und her gebaut.So bleibt auch alles schön gangbar.


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Zach Y-Rohr ohne Kat
    Von pelupe im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 09:45
  2. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Zach Y-Rohr ohne Kat
    Von dkontheroad im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 16:28
  3. Suche zach y-rohr ohne kat für 1150 (r21)
    Von GS Jupp im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 18:31
  4. Katalysator R 1150 GS ohne Inhalt also wie Y-Rohr
    Von Fatx im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 07:40
  5. Fahrerflucht trotz Kennzeichen ohne Folgen?
    Von palmstrollo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 01:35