Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 97

Typenberatung ?

Erstellt von phattomatic, 22.11.2013, 08:35 Uhr · 96 Antworten · 7.663 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #41
    roter sitz ist sehr speziell ... wobei das reine umbeziehen ohne umpolstern doch recht günstig zu haben ist ...

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von phattomatic Beitrag anzeigen
    ...

    Was meint Ihr worauf ich besonders achten sollte ?
    Was ist wertmindernd, was steigernd ?
    Was geht gar nicht ?

    Der GS infizierte
    Tom
    MJ2002 halte ich für das perfekte:
    schon mit EVO-bremse, aber noch ohne BKV im ABS

    wenn umbauten vorhanden, dann auf beigelegte serienteile achten.
    (auspuff, scheibe, blinker, etc)

  2. Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    137

    Standard

    #42
    Nach den ersten 2-3 Touren war ich kurz davor sie wieder zu verkaufen.
    Der Unterschied zwischen einem summenden 4 Zyl. und einem UNIMOG auf 2Räder ist gewaltig.
    Was ist denn der gewaltige Unterschied der Dich die GS beinahe wieder hat verkaufen lassen....?
    Ich meine die 1200er Bandit summt auch "ganz nett" und zieht määääächtig durch wenn man am
    Kabel reißt.

    Rote Sitzbank.
    wohl war - ich habe auch 2 Angebote gesehen mit schickem und freundlichem Schwarz
    und dann diese Sitz-Kirsche drauf - meine Güte....

  3. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von phattomatic Beitrag anzeigen
    Was ist denn der gewaltige Unterschied der Dich die GS beinahe wieder hat verkaufen lassen....?

    Die Antwort auf Deine Frage steht doch schon dort:

    Laut Wikipedia:
    Unimog ist die Abkürzung für „Universal-Motor-Gerät“.

    Und mit so einer Universalmaschine muß man halt erst mal umgehen können...

  4. Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    137

    Standard

    #44
    auf einer Seite zum Thema Kaufberatung in Sachen 1150er habe ich folgendes Zitat gefunden:
    Achten solltest Du aber auf übermässiges Hinterrad- und Lenkkopflagerspiel und rutschende Kupplung durch Verschleiß oder Verölung (Tausch bei BMWs sehr teuer und aufwändig, hält bei der BMW 1150 GS selten mehr als 50.000 km). Auch undichte Endantriebe kommen öfters vor
    Quelle: BMW 1150 GS und Adventure Gebraucht-Kauf und Kaufberatung, Zubehör-Tipps

    Was soll ich davon halten, wo mein Augenmerk doch grad auf einer 1150er mit einer Laufleistung um 50TKM liegt ?
    Ösi-Panik oder ein reales Problem ?

    Und mit so einer Universalmaschine muß man halt erst mal umgehen können...
    ich ging bisher von einem volkommen unproblematischem, leichteren, einfacheren, neutralerem und subjektiv als sicherer empfundenen Handling aus als mit meiner 1200er Bandit - an ein "Umlernen" habe ich keinen Gedanken verschwendet - sollte ich das besser tun ?

    Tom

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von phattomatic Beitrag anzeigen
    ...
    Was soll ich davon halten, wo mein Augenmerk doch grad auf einer 1150er mit einer Laufleistung um 50TKM liegt ?
    Ösi-Panik oder ein reales Problem ?
    ...
    lenkkopf ist eigentlich nie defekt.
    hinterrad kann spiel haben ... prüfen!
    endantrieb kann undicht sein ... prüfen!
    kupplung ist normal gut für 80 - 200.000km ... user bonsai hat sogar 500.000km mit einer gefahren.

    zum hinterradspiel:
    hinterrad 6+12 uhr fassen und seitlich bewegen ... falls beweglich: radlager defekt
    hinterrad 3+9 uhr fassen und seitlich bewegen ... falls beweglich: vermutlich nur die hinteren schwingenlager defekt (nachstellen hilft nix)

  6. Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    137

    Standard

    #46
    lenkkopf ist eigentlich nie defekt.
    hinterrad kann spiel haben ... prüfen!
    endantrieb kann undicht sein ... prüfen!
    kupplung ist normal gut für 80 - 200.000km ... user bonsai hat sogar 500.000km mit einer gefahren.

    zum hinterradspiel:
    hinterrad 6+12 uhr fassen und seitlich bewegen ... falls beweglich: radlager defekt
    hinterrad 3+9 uhr fassen und seitlich bewegen ... falls beweglich: vermutlich nur die hinteren schwingenlager defekt (nachstellen hilft nix)
    o.k. - danke für den Hinweis - darauf werde ich auf jeden Fall achten.

    Darf ich diesen Gedanken noch einmal aufgreifen:

    4. Die ersten 1200er aus 2004/2005 sind zwischenzeitlich kaum teurer, als eine der letzten 1150er. Motor und Fahrwerk sind besser, als Motor und Fahrwerk der 1150er. Um es mit den Worten von Heinrich Nordhoff (erster VW-Chef) zu sagen, hatten die ersten 1200er allerdings mehr Fehler, als ein Hund Flöhe hat. Eine solche GS kann man nur mit lückenlos (und das ist wirklich so gemeint, auch mit allen Jahreswartungen) abgestempeltem Serviceheft kaufen. Dann erst kann man sicher sein, dass auch alle "stillen" Rückrufe/Verbesserungen von BMW durchgeführt wurden.
    Gedanklich habe ich die Möglichkeit noch nicht gestrichen auf meine 5000-6000 Euro nochmal einen 1000er draufzulegen um eine 2005er oder 2006er GS1200er zu bekommen, dass ist preislich wohl auch darstellbar. Optisch finde ich die 1200er schicker, leichter und leistungsfähiger ist sie auch und das Fahrwerk soll nochmals spürbar besser sein. Ich möchte aber auch ein zuverlässiges Mopped.
    Ist eine 1200er GS aus 2005 oder 2006 mit bis 50TKM die bessere Wahl als eine 1150er z. B. 2002 mit gleicher Laufleistung und zwar rein von der Zuverlässigkeit her ?

    Tom

  7. Registriert seit
    09.12.2011
    Beiträge
    394

    Standard

    #47
    Hallo Jungs,
    entschuldigt wenn ich mich einmische aber ihr redet von meinem Bike.
    Die Prüfszenarien am Hinterrad hab ich beim Kauf vor 2 Jahren auch durchgespielt. Glaub mir : kein Spiel, bei keiner Uhrzeit.
    Lenkkopf defekt bei einer GS? Hab ich noch nie gehört. Die Kupplung : einwandfrei.
    Tom du hoffst dass das Handling und der Durchzug mit deiner Bandit wenigstens gleichwertig sind?
    Sorry, aber du bist echt noch keinen Boxer gefahren. Vom Sound will ich hier gar nicht reden.

    Ok, über die rote Sitzbank kann man geteilter Mseinung sein, aber
    1. find ich es ist ein schöner Kontrast zum schwarzen Lack
    2. ist sie top in Schuss
    3. wie Larsi sagt, den Bezug wechseln, wenns denn sein muss, ist sicher kein Problem

    Ich trau mich fast wetten, wenn du zur Besichtigung kommst, ists um dich geschehen. Warum solls dir besser gehen als mir damals.

    Und bedenke: Das Modell ist wirklich selten, wie oben schon beschrieben.

    Meine Entscheidung die Gute zu verkaufen ist keine Entscheidung gegen die 1150er sondern für die Rallye. Bin überrasschend zu ein wenig Geld gekommen und hab den Fehler gemacht neulich zum BMW-Händler zu schlendern und da stand sie. War ein Lustkauf.

    Wie gesagt: komm und schau sie an, du wirst es nicht bereuen

    Grüße an alle aus dem bitterkalten Augsburg
    Hubert

  8. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von phattomatic Beitrag anzeigen
    auf einer Seite zum Thema Kaufberatung in Sachen 1150er habe ich folgendes Zitat gefunden:

    Quelle: BMW 1150 GS und Adventure Gebraucht-Kauf und Kaufberatung, Zubehör-Tipps

    Was soll ich davon halten, wo mein Augenmerk doch grad auf einer 1150er mit einer Laufleistung um 50TKM liegt ?
    Ösi-Panik oder ein reales Problem ?

    Tom
    Auch eine 1150er GS ist keine Garantie, dass nicht mal was sein kann bzw. eine Reparatur ansteht. Aber wenn man sie halbwegs pfleglich behandelt, ist das Risiko deutlich kleiner als bei anderen Kandidaten. Hinzu kommt, dass Du bei vielem noch selber Hand anlegen kannst.
    Bei den neueren GS-Modellen schmeisst Du viel schneller das Handtuch und bist ganz fix auf dem Weg zum , wenn z. Bsp. was mit der Elektrik nicht stimmt. Leider auch häufig keine günstige Angelegenheit...

  9. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #49
    Hallo
    Mit so Gedankenspielen hab ich mich vor 3Jahren auch beschäftigt.Ich fand ne normale 1150 GS ziemlich gewöhnlich,ne 2005/2006 Plastikbomber GS unterirdisch.Bis ich die 1150 GS Adventure zun ersten Mal in Natura sah.Das Fahrgefühl ist wie 6ex mit ner 20jähringen blonden Nymphomanin und das seit 60.00km.(Ist ja im weitesten Sinne auch Typenberatung)
    Gruss
    voyager

  10. Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    522

    Standard

    #50
    Moin aus S-H,
    als ich vor 3 jahren mit Mopped fahren (wieder) angefangen habe, gab es für mich nur ein Mopped: Die 1150 GS. Habe dann eine 2000er mit 30Tkm gekauft und es bis heute nicht bereut .

    Gruß an alle

    Uli


 
Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte