Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Unfall durch Ölverlust?

Erstellt von Carl, 10.10.2010, 16:30 Uhr · 10 Antworten · 2.256 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    3

    Standard Unfall durch Ölverlust?

    #1
    Hallo werte GS-Gemeinde,

    habe mich im Urlaub mit meiner 1150 GS und Sozia in einer Linkskurve auf die Schnauze gelegt. Ca. 20 km/h, trockene Fahrbahn, schon beim Einlenken ist mir das Hinterrad wie auf Seife weggerutscht. Auf der Straße war keine Verunreinigung festzustellen. Das Motoorrad war unbeschädigt. Bin dann weitergefahren, musste das Moped aber nach einer Stunde abstellen, weil der gebrochene Fuß schmerzte.
    Vor Antritt dieser Unfallfahrt hatte ich Flüssigkeit unterm Hinterrad des geparkten Mopeds bemerkt, nach einer laienhaften Analyse aber als irrelevant verworfen.
    Stunden nach dem Unfall hat sich auf der Hinterradfelge des abgestellten Motorrads ein Ölfleck gebildet.
    Nach ADAC-Rücktransport hat der Schrauber in Deutschland tatsächlich eine Undichtigkeit des Getriebedichtungsrings festgestellt. Es ist Öl durch den Kardantunnel in den Faltenbalg gelaufen, und wohl auf das Hinterrad abgetropft. Es hat aber nicht sehr viel Getriebeöl gefehlt.
    Das Moped war ca.900 km zuvor bei BMW zum Jahresservice und 40000er-Service wobei auch das Getriebeöl gewechselt wurde.

    Die meisten Leute, denen ich das erzähle, zweifeln natürlich an einem Zusammenhang zwischen Ölverlust und Unfall: da war bestimmt was anderes auf der Straße, Du kannst nicht fahren, der Fahrtwind bläst das Öl sowieso weg...
    Schrauber sagt, dass 80% der Motorräder dieses Typs einen undichten Simmerring haben. Hat Faltenbalg gereinigt, sagt, dass ich wohl einfach Pech gehabt habe, könnte den Dichtungsring für 600€ wechseln lassen, er würde es aber so lassen, da nicht viel Öl fehlt und es stetig beobachten.

    Mechaniker von BMW sagt, dass der Sturz andere Gründe haben muss. Den Faltenbalg öffnen oder gar den Simmerring kontrollieren würden Sie nur bei auffälligem Ölaustritt. Dass die Simmerringe generell zu Undichte neigen, stimmt nicht. Ich sollte jetzt den Simmerrring aber wechseln lassen.

    Fällt jemandem dazu noch etwas ein oder sollte ich es einfach abhaken?
    Welche Menge an Öl benötigt man eigentlich für einen Getriebeölwechsel?

    Danke,Gruß
    Carl

  2. Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    501

    Standard

    #2
    Hallo karl.
    Laut dem BMW Serviceheft 0,8 ltr. Getriebeöl,
    und im Endantrieb 0,2 ltr.
    Aber bitte auf die Spezifikation achten.

  3. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    #3
    Hallo Gerhard,
    danke für Deine Antwort. Wieviel Liter berechnet Euch der BMW-Service bei einem Getriebeölwechsel?
    Bei mir waren es 1,2 Liter.

  4. Registriert seit
    11.02.2010
    Beiträge
    1.833

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Carl Beitrag anzeigen
    Hallo Gerhard,
    danke für Deine Antwort. Wieviel Liter berechnet Euch der BMW-Service bei einem Getriebeölwechsel?
    Bei mir waren es 1,2 Liter.
    Das ist auch eigentlich korrekt. Mit etwas Glück kommt man auch mit einem Liter hin. Aber auch nur deshalb, weil sich niemand 2 Liter Öl kauft um dann 1,1 bis 1,2 Liter zu verwenden.

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.264

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Carl Beitrag anzeigen
    Nach ADAC-Rücktransport hat der Schrauber in Deutschland tatsächlich eine Undichtigkeit des Getriebedichtungsrings festgestellt. Es ist Öl durch den Kardantunnel in den Faltenbalg gelaufen, und wohl auf das Hinterrad abgetropft. Es hat aber nicht sehr viel Getriebeöl gefehlt.
    Hallo,
    ich hatte das bei einer R100GSPD ist aber vergleichbar.
    Das Oel läuft aus dem Getriebe in den Kardantunnel und von dort ins HAG und wenn dort genug drin ist schmeisst er das auf das Hinterrad.
    Und zwar machte er das erst bei höherer Geschwindigkeit.
    Ich bin losgefahren und nach kurzer Entfernung auf einen AB-Parkplatz
    um auf die Kellegen zu warten.
    Ein zufälliger Blick läßt mich zusammenzucken, das Hinterrad ist voller Oel.
    Wäre ich evtl. eine AB Ausfahrt rausgefahren hätte ich mich auch auf de Schnauze gelegt dann hätte in der Zeitung gestanden "überhöhte Geschwindigkeit" was ja auch stimmt, mit öligem Reifen muss man langsam fahren. Ich habe den Wellendichtring dann 2 mal in der gleichen Werkstatt ersetzen lassen ohne Erfolg, erst als ein Kollege der den dann ersetzt hat, war es wieder dicht.
    Mit diesem Motorrad hatte ich dann immer ein ungutes Gefühl.
    Mit Kette wäre das nicht passiert.
    Gruß Jürgen

  6. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #6
    Sind zw. 1-1,2l

    Aber der Wechsel ist überteuert hoch 10.

    Fachwerkstatt BMW habe ich damals (das war im Mai oder Juni '10) 242e bezahlt..das hört sich schon gaanz anders an..

    Da kann je nach Stand schon eine Menge rauskommen, vorallem wenn es sich erst in diesem Balg sammelt und dann einen weg nach draußen findet.

    Wenn man noch bedenkt, das du mit Sozia und einer engen Kurve auf der letzten "Rille" fährst, dann fehlt nicht viel Öl zum rutschen

    Ich würde mal nachhaken inwiefern du einen Schadensanspruch geltend machen kannst, schließlich war dieses Fhrzg. erst vor kurzem bei der Inspektion. Es steht zwar nicht auf dem Wartungsplan von BMW, aber nach der Aussage des BMW-Mech. ist es ein gängiges Problem, das widerrum bedeutet das es bekannt ist und somit bei einer kombinierten Inspektion aus Jahres. und 40000km-Inspektion wenigstens kontrolliert werden müsste...

    Denn für die Inspektion hast du schließlich mind. 800e gelöhnt oder irre ich mich da?

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #7
    Hi
    Da glaube auch ich nicht an einen Zusammenhang. Zumal man dann auf der Strasse das Öl hätte finden müssen. Wenn ausserdem nicht viel fehlt.... Auf 2 Tropfen rutscht kein Reifen weg.
    http://www.powerboxer.de/4V-Oelwechs...ebe-R11x0.html
    http://www.powerboxer.de/4V-Oelwechs...sgetriebe.html
    gerd

  8. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    #8
    Danke für Eure Anregungen.
    Ich habe ja sowohl 1h vor dem Unfall (Flüssigkeit auf sandigem Boden) als auch 1h nach dem Unfall (diesmal definitiv Öl auf der Hinerradfelge,ein fast felgenbreiter Fleck, keine 2-3 Tropfen) festgestellt.
    Am Unfallort selbst habe ich leider nur die Straße kontrolliert und nicht den Reifen selbst.

    Dass ein bislang unauffälliges Moped wenige Fahrtage nach solch einem großen BMW-Service -hat übrigens 1000€ gekostet- Mängel aufweisen könnte, hat mich ja auch stutzig gemacht.
    Deswegen bin ich ja zu Hause auch zum Schrauber und nicht zu BMW.

    Eine Idee war halt, dass beim Getriebeölwechsel zuviel Öl eingefüllt worden ist, es bei der Reise rausgedrückt wurde, sich im Faltenbalg gesammelt hat und am Hinterrad abgelaufen ist.
    Das würde auch erklären, dass gar nicht soviel Öl fehlt.

    BMW sieht natürlich keinen Zusammenhang und erklärt den Unfall mit Zeug auf der Straße oder meinen fahrerischen Fertigkeiten.

    Außerdem muss ich mir jetzt überlegen, ob ich das Moped weiterhin fahre und den Faltenbalg auf möglichen Ölaustritt beobachte oder den Dichtungsring für 600€ wechseln lasse, obwohl die meisten Simmerringe sowieso undicht sein sollen.

  9. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    125

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Carl Beitrag anzeigen
    Dass ein bislang unauffälliges Moped wenige Fahrtage nach solch einem großen BMW-Service -hat übrigens 1000€ gekostet.

    Außerdem muss ich mir jetzt überlegen, ob ich das Moped weiterhin fahre und den Faltenbalg auf möglichen Ölaustritt beobachte oder den Dichtungsring für 600€ wechseln lasse, obwohl die meisten Simmerringe sowieso undicht sein sollen.

    Hallo Carl,

    zuerst einmal zu deinem Sturz: dein HAG (Hinterachsgetriebe) sitzt auf der rechten Seite deines Moppeds, wenn also dein Dichtring hinüber ist und du durch die Manschette ein wenig Öl verlierst könnte ich mir vorstellen das du gerutscht bist. Allerdings könnte ich mir eigentlich nur vorstellen das du in einer Rechtskurve gerutscht bist denn wenn sich das wenige tropfende Öl wirklich auf dem Reifen verteilt hat dann aber zuerst auf der rechten Seite.

    Ansonsten habe ich auch seit ca. 25tkm einen undichten Simmering, stört mich aktuell nicht so wirklich. Im Normalfall öffne ich ab und an mal die Manschette und mache dort ein wenig sauber, ein paar neue Strapsen dran und fertig. Habe mich allerdings mal nach nem Preis für das Instandsetzen erkundigt, bei mir ist der Sinnering am HAG undicht, laut dem ca. 350 -380 € und wenn man sofort den Getriebeausgangsdichtring mit machen lässt kommen noch mal ca.80 € dazu. Ich will damit sagen 1. dein Händler ist (auch bei der Inspektion) ganz schön teuer 2. achte ein wenig auf deine Manschette und fahr dein Mopped ganz beruhigt weiter.


    Gruß Micha

    PS: Man kommt bei einem Ölwechsel am Getriebe und HAG nicht mit einem Liter aus.

  10. Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    228

    Standard

    #10
    Hallo,

    Ich hab vor 3 Jahren auch das HAG ein wenig undicht gehabt, wollte es aber in Ordnung haben.
    Darauf habe ich das HAG selbst ausgebaut und das Teil zu freundlichen gebracht. Für das wechseln des SR und ausdistanzieren hab ich dann komplett mit nem neuen Faltenbalg und den großen Metallschlauchschellen um die 100 Euros gedrückt.... Der Ein-und Ausbau des HAG ist halt das teure. Ich glaub für den kompletten Eingriff wollten die damals auch so zwischen 350 und 400 haben...

    Die schwarzen Kabelbinder habe ich durch die Metallschlauchschellen ersetzt, um bei einem Verdacht mal einfacher kontrollieren zu können....

    Gruß

    Thorsten


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ölverlust
    Von Colt_seavers im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 15:23
  2. Unfall durch gefährlichen Strassenbelag
    Von gerry-h im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 18:47
  3. Gefährlicher Unfall durch Materialfehler?
    Von HansvomHahn im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 19:02
  4. Ölverlust?!
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 08:12
  5. Ölverlust nach Unfall?
    Von Werwolf im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 18:22