Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Ventile einstellen

Erstellt von rupet, 29.09.2008, 15:53 Uhr · 32 Antworten · 9.087 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    383

    Ausrufezeichen

    #21
    Von der Holzstabmethode möchte ich besonders Anfängern dringend abraten !!! Wenn der nicht lang genug ist, fällt der beim unvorsichtigen Drehen ratzfatz in den Zylinder ! Und weil Holz (noch) nicht magnetisch ist, bleibt entweder eine stundenlange Mörderfummelei um das Ding wieder durch's Kerzenloch rauszukriegen oder den Kopf abzubauen

    Gruß Marijn

  2. Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    9

    Standard Ventile einstellen

    #22
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Wir schrauben alle in der gleichen Werkstatt, gleich hinter vorgestern. Davon zeigen wir aber keine Bilder.
    Aber sonst kannst Du hier http://www.r1200c.de/wartungreparatu...einstellen.htm
    gucken
    gerd
    Danke für diesen Link, ich versuche es jetzt auch mal die
    Ventile einzustellen

  3. Registriert seit
    28.10.2008
    Beiträge
    125

    Standard

    #23
    Ein bisschen Geschick gehört beim schrauben schon dazu.
    Von dem her müsste man es ja wohl hinbekommen das Holzstäbchen nicht im Zylinder zu versenken. Wenn das Stäbchen länger als der Hub des Zylinders ist kann es auch nicht reinfallen. Aber jeder so wie er möchte...
    Ich hätte fast den Gummistopfen im Getriebe versenkt...

    Mein Tip:
    Kipphebelspiel gleich mit einstellen. Hat bei mir viel gebracht.
    Toleranz ist bei BMW mit 0,05mm bis 0,40mm angegeben. Hab die Kipphebel auf 0,15mm eingestellt, wobei ich beim nächsten mal wohl auf 0,10mm gehen werde.

    Gruß Jörg

  4. Dao
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    361

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von v2gearhead Beitrag anzeigen
    Ein bisschen Geschick gehört beim schrauben schon dazu.
    Von dem her müsste man es ja wohl hinbekommen das Holzstäbchen nicht im Zylinder zu versenken. Wenn das Stäbchen länger als der Hub des Zylinders ist kann es auch nicht reinfallen. Aber jeder so wie er möchte...
    Ich hätte fast den Gummistopfen im Getriebe versenkt...

    Mein Tip:
    Kipphebelspiel gleich mit einstellen. Hat bei mir viel gebracht.
    Toleranz ist bei BMW mit 0,05mm bis 0,40mm angegeben. Hab die Kipphebel auf 0,15mm eingestellt, wobei ich beim nächsten mal wohl auf 0,10mm gehen werde.

    Gruß Jörg
    Hallo Jörg,

    habe bei der 1150 GS die Kipphebel noch nicht eingestellt. Wo finde ich ein bebilderte Anleitung, wie die Kipphebel einzustellen sind?
    Mit Distanzscheiben wie bei der 100 GS?
    Warum sind denn eigentlich die Ausslaßventile Nähe Krümmer und die Einlassventile Richtung Hinterrad positioniert? Würde mich schon interessieren.
    Hoffe ihr könnt mit der bildhaften Beschreibung was anfangen.

  5. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Dao Beitrag anzeigen
    Hallo Jörg,

    habe bei der 1150 GS die Kipphebel noch nicht eingestellt. Wo finde ich ein bebilderte Anleitung, wie die Kipphebel einzustellen sind?
    Mit Distanzscheiben wie bei der 100 GS?
    Warum sind denn eigentlich die Ausslaßventile Nähe Krümmer und die Einlassventile Richtung Hinterrad positioniert? Würde mich schon interessieren.
    Hoffe ihr könnt mit der bildhaften Beschreibung was anfangen.
    Axialspiel einstellen:

    http://www.r1200c.de/wartungreparatu...piel/index.htm

    Die Frage nach der Position der Ventile meinst du hoffentlich nicht ernst.

  6. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #26
    <Warum sind denn eigentlich die Ausslaßventile Nähe Krümmer und die Einlassventile Richtung Hinterrad positioniert?>

    Helm ab zum Gebet.

    Trotzdem:
    Weil die verbrannten Abgase zum Auspuff rausgehen (Auslaß).
    Wenn´s andersum wäre, würde es zum Luftfilter rausrauchen.

    Gruß
    Christian

  7. Dao
    Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    361

    Standard

    #27
    Hallo Benno, hallo Christian,


    lieben Dank für die Antworten.
    Sorry, wenn ich nicht alles gleich von alleine mit der Muttermilch eingesogen habe.
    Jetzt verstehe ich es!

  8. Registriert seit
    28.10.2008
    Beiträge
    125

    Standard

    #28
    Aber erst das Kipphebelspiel einstellen und dann die Ventile.
    Eigentlich ist der Boxermotor der beste Motor um das Ventilspiel einstellen zu "lernen".
    Man kommt überall hin, einfach traumhaft!
    Das verringern des Kipphebelspiels hat bei mir die meiste "Ruhe" in den Ventiltrieb gebracht.

    Mit der Anleitung geht es eigentlich recht leicht.

    Gruß Jörg

  9. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    17

    Standard

    #29
    der Tip hat sich überholt....

  10. Registriert seit
    27.06.2010
    Beiträge
    5

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von rupet Beitrag anzeigen
    Perfekt so hab ich es verstanden, vielen dank an euch!!!!
    letzte frage, öl muss ich nicht auslassen, gell!!

    Ich werde euch berichten wie es funktioniert hat
    Und läuft Dein Motorrad noch?

    cu
    DUC


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ventile einstellen.
    Von chrisgs12 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 10:25
  2. Ventile einstellen Syncro neu?
    Von postmortal im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 14:38
  3. Wie oft Ventile einstellen ?
    Von Browser im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 09:47
  4. 1150 GS Adventure Ventile einstellen...
    Von Adventure-Doc im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 23:06
  5. Ventile einstellen
    Von Dortmunder_Jung im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 15:05