Ergebnis 1 bis 4 von 4

Verlauf des Bowdenzuges f. Drehzahlanhebung

Erstellt von moto, 21.10.2010, 18:09 Uhr · 3 Antworten · 641 Aufrufe

  1. moto Gast

    Standard Verlauf des Bowdenzuges f. Drehzahlanhebung

    #1
    Moin.

    Ich habe da ein Motorrad, eine 2001er 1150GS.
    Der Hebel für die Drehzahlanhebung lässt sich etwas schwergängig betätigen. Und wenn ich ihn betätige, dann bewegen sich die Drosselklappen nicht (--> man sieht nur dass der Bowdenzug ein klitzekleines bisschen zuckt). Somit ist der Bowdenzug schon einmal nicht durch.

    Irgendwo aber muss ja verteilt werden, von einem Bowdenzug auf die beiden Klappen. Da vermute ich einen kleineren Fehler. Wo findet diese 'Verteilung' statt und wie komme ich daran?



    C.

  2. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #2

  3. moto Gast

    Standard

    #3
    Ja, danke, cooles Ding!
    Und wenn jetzt noch jemand wüsste, wie ich zielstrebig an die No 5 rankomme?



    C.

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Hi CPunkt



    Das ist leider etwas aufwändiger:
    • Tank runter
    • Primär- (oben am Gasgriff) und Sekundärgaszüge (unten an den Drosselklappen) lösen (Achtung! Danach ist eine Synchronisation der Drosselklappen unumgänglich) und aushängen.
    • "Choke"-zug aushängen
    • den Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung oben auf der rechten Motorblockhälfte abziehen
    • von der rechten Seite aus gesehen sitzt die Nr. 5 (der Seilzugverteiler) recht blöd unter dem Batteriekasten
    • den Hebel unter dem SZV nach unten drücken und den SZV nach rechts herausziehen. Dazu müssen aber vorher noch sämtliche Kabelbinder, die die Züge fixieren, gelöst werden
    • Einbau erfolgt umgekehrt. Ich würde direkt Neuteile verbauen
    Aber: die Kaltstartanhebung bewegt die DKs nur um wenige Grad. Wenn die Sekundärseilzüge etwas "zu lang eingestellt" sind, funktioniert die Anhebung nicht mehr. Nach dem Einstellen der Sekundärzüge auf "fast spielfrei" ist allerdings auch eine Synchro vonnöten.
    Übrigens: sämtliche Züge und SZV neu kosten zusammen ca. 120 €

    Vielleicht muss nur die Mimik in der linken Armatur gereinigt werden.

    Die Funktion und Einstellung ist hier prima beschrieben. Das Foto des offenen SZV stammt übrigens von mir.


 

Ähnliche Themen

  1. ie8 verlauf löschen
    Von herbert_r im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 06:52
  2. Hebel Drehzahlanhebung
    Von 084ergolding im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 08:20
  3. Drehzahlanhebung betätigen ???
    Von Ebola im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.09.2008, 09:25