Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Vielverzahnung Kupplung / Getriebeausgangswelle

Erstellt von Red Dragon, 23.05.2010, 07:45 Uhr · 37 Antworten · 9.450 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    158

    Standard

    #21
    Hi @ all,

    ich sehe es sind doch einige Q-Treiber die dieses Problem haben.
    Meiner Meinung nach hat das jedoch niGS mit normalem verschleiß zu tun.

    Was meint ihr, sollen wir uns gemeinsam mal an BMW wenden und das Problem in einem Gemeinsamen Schreiben angehen???

    Vielleicht wäre es ja gut wenn wir uns als Forum bei BMW beschweren???
    Es kann doch nicht sein das wir auf unseren Kosten sitzen bleiben!

    Was denkt ihr darüber?

    Gruß Mike

  2. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #22
    So jetzt habe ich sie (z)erlegt.
    Bei mir sieht es so aus, dass der Vielzahn in der Reibscheibe der Kupplung weg ist. Auf der Welle ist die Verzahnung noch da, aber auch schon angegriffen. Ich häng mal Bilder an.
    Ich weiss noch nicht was ich machen soll? Den Verschleiss auf der Welle ignorieren und nur die Kupplung machen, oder doch lieber das komplett Paket??? Wenn man das Bild ein bisschen vergrößert, kann man den Verschleiß an der Verzahnung erkennen. Eventuellkann ich für 600€ ein Getriebe zu bekommen. Klärt sich am Montag. Dann sehe ich aber auch erst wie das aussieht.
    Was würdet ihr machen??
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken reibscheibe1.jpg   welle1.jpg  

  3. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.654

    Standard

    #23
    Ganz ehrlich?

    Das Getriebe würde ich wieder einbauen, wenn die Fotos nicht arg täuschen. Verzahnung vernünftig (hauchdünn) mit Staburags fetten, fertig.

  4. hbokel Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von lemmi+Q Beitrag anzeigen
    Bei mir sieht es so aus, dass der Vielzahn in der Reibscheibe der Kupplung weg ist. Auf der Welle ist die Verzahnung noch da
    Hallo,

    die Abbildungen kommen mir sehr bekannt vor, denn meine alte R80 G/S hat ähnliche Synptome gezeigt. Dreimal musste ich die Kupplungsscheibe wechsen, zweimal davon im Urlaub, und jedesmal war der Vielzahn der Kupplungsscheibe abgenudelt. Die BMW-Niederlassung hat bestritten, dass es ein Problem des Motorrads sei, aber beim dritten Defekt hatte ich Glück. Die Kupplung verreckte in der Nähe eines freien Händlers, der etwas mehr Ahnung hatte. Er fand heraus, dass die Getriebe-Eingangswelle der GS nicht exakt mit der Ausgangswelle des Motors fluchtete. Der Vielzahn wurde also exzentrisch belastet und langsam zerrieben.

    Ich hoffe für Dich, dass es bei den neuen GS nicht ähnliche Serienstreuungen gibt.

    Gruß
    Heinz

  5. Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    158

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von lemmi+Q Beitrag anzeigen
    So jetzt habe ich sie (z)erlegt.
    Bei mir sieht es so aus, dass der Vielzahn in der Reibscheibe der Kupplung weg ist. Auf der Welle ist die Verzahnung noch da, aber auch schon angegriffen. Ich häng mal Bilder an.
    Ich weiss noch nicht was ich machen soll? Den Verschleiss auf der Welle ignorieren und nur die Kupplung machen, oder doch lieber das komplett Paket??? Wenn man das Bild ein bisschen vergrößert, kann man den Verschleiß an der Verzahnung erkennen. Eventuellkann ich für 600€ ein Getriebe zu bekommen. Klärt sich am Montag. Dann sehe ich aber auch erst wie das aussieht.
    Was würdet ihr machen??
    Hi hi,
    also ich würde das Getriebe aufmachen und die Welle wechseln!!!
    Die Kosten für das Material halten sich in Grenzen und außerdem lernst du so deine Q besser kennen.
    Wenn du dein Bike schon so weit zerlegt hast, bekommst du das Getriebe auch hin!
    Ausserdem würde ich auch gleich neue Lager und Simmerringe verbauen.
    Glaub mir das schaffst du bestimmt.
    So hast du dann ein Getriebe bei dem du weißt das alles OK ist!!!

    @ Heinz:
    Hast du nähere Infos zu dem Thema???
    Aber an der 1150er ist die Getriebeeingangswelle doch nicht direkt mit der Motorausgangswelle verbunden?! Da sitzt noch die Kupplung dazwischen?!
    Über jede Info bin ich einen Gedankengang reicher.

    @ Benno: Ich glaube nicht das es gut wäre das Getriebe so wieder ein zu bauen?! Die Welle ist wirklich fertig!!!

    Gruß Mike

  6. Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.672

    Standard

    #26
    Heute war denn mal mein erster Urlaubstag. War aber nicht so doll.
    Das mit dem Austauschgetriebe hat dann doch nicht geklappt. Also bleibt nur die einfach Reparatur (reibscheibe) oder die Selbstrep. des Getriebes
    Beim Ausbau des Getriebes ist mir aufgefallen, dass die unteren Schrauben so locker waren, dass ich sie ohne Werkzeug rausdrehen konnte. Jetzt kommen meine Gedankengänge: Da das Getriebegehäuse auch die Halterung für die Schwinge ist, wirkt die Schwinge doch wie ein Hebel! Besteht die Möglichkeit, dass dadurch das Getriebe leicht angehoben wird, die Verzahnungen nicht mehr sauber ineinander greifen und sich zerlegen?????
    Der Simmerring an der Welle ist eh undicht, also werde ich den mindestens tauschen.
    Oh man bin ich frustiert. Wenigstens meimelt es ordentlich, da will ich nicht fahren.
    Gruß
    Martin

  7. hbokel Gast

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Red Dragon Beitrag anzeigen
    @ Heinz:
    Hast du nähere Infos zu dem Thema???
    Aber an der 1150er ist die Getriebeeingangswelle doch nicht direkt mit der Motorausgangswelle verbunden?! Da sitzt noch die Kupplung dazwischen?!
    Hallo Mike,

    die Sache mit der 80 G/S liegt nun schon fast dreißig Jahre zurück, da habe ich keine Infos mehr. Zur Not kann ich vielleicht Urlaubsfotos raussuchen (erster von drei unplanmäßigen Kupplungswechseln: Campingplatz in Südfrankreich, Tischtennisplatte als Arbeitsfläche, ausgeweidete Kuh dahinter). Das Erschreckende: dreißig Jahre später tritt das Phänomen immer noch auf. Das nennt man wohl "Erkenntnis-resistent". Wenn ich mich nicht täusche, war es damals Ludwig Wirtz in Hargesheim, den beim dritten Kupplungsdefekt die Fehler-Ursache entdeckte.

    Deine Einschätzung ist zutreffend: die Motor-Ausgangswelle und die Getriebe-Eingangswelle sind natürlich nur über die Kupplung miteinander verbunden. Aber wenn beide nicht fluchten, muss die Kupplung (genauer: der Vielzahn) im eingekuppelte Zustand permanent Seitenkräfte aushalten. Irgendwann gibt es dann ein Geräusch, als hätte jemand die Jalousien mit Schwung herunter sausen lassen - und es gibt keinen Kraftschluss mehr.

    An den damalige Außendienst-Ingenieur von BMW kann ich mich noch gut erinnern. Er hieß Schn*rch. Angeblich *=ü, aber ich bin mir da nicht ganz sicher ;-) Die geschilderte Fehlerursache überforderte jedenfalls sein mechanisches Verständnis. Null Kulanz.

    Gruß
    Heinz

  8. Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    158

    Standard

    #28
    Hallo Heinz,

    danke für die Info.
    Also dreißig Jahre ist dann doch wohl etwas länger her?!
    Naja, jetzt funzt mein Getriebe wieder (jetzt schon ca.8Tkm drauf!!!) und ich werde mich weiter Informieren.

    @ Martin:
    Das wirst du bestimmt hin bekommen!!! Mit etwas Sinn für Technik und liebe zum Detail geht fast alles!!!
    Was die lockeren Schrauben angeht, kann ich nur sagen... "sei froh das du dein Getriebe jetzt machst und es dir aufgefallen ist bevor was schlimmeres geschehen ist"

    Wünsche dir viel Erfolg!

    Gruß Mike

  9. Registriert seit
    23.05.2013
    Beiträge
    185

    Standard

    #29
    Hab' heute gleiche Diagnose von meinem Mechaniker bekommen

    Zitat Zitat von lemmi+Q Beitrag anzeigen
    So jetzt habe ich sie (z)erlegt.
    Bei mir sieht es so aus, dass der Vielzahn in der Reibscheibe der Kupplung weg ist. Auf der Welle ist die Verzahnung noch da, aber auch schon angegriffen. Ich häng mal Bilder an.
    Ich weiss noch nicht was ich machen soll? Den Verschleiss auf der Welle ignorieren und nur die Kupplung machen, oder doch lieber das komplett Paket??? Wenn man das Bild ein bisschen vergrößert, kann man den Verschleiß an der Verzahnung erkennen. Eventuellkann ich für 600€ ein Getriebe zu bekommen. Klärt sich am Montag. Dann sehe ich aber auch erst wie das aussieht.
    Was würdet ihr machen??

  10. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    949

    Standard

    #30


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplung
    Von AmperTiger im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 23:18
  2. Kupplung
    Von GSradi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 09:36
  3. Kupplung
    Von mimawag im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 11:30
  4. Kupplung
    Von Alexis im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 07:32
  5. Kupplung hin
    Von el morro im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2007, 22:08