Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Warnleuchte spinnt ?

Erstellt von boe, 28.03.2011, 18:45 Uhr · 11 Antworten · 2.355 Aufrufe

  1. boe
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    15

    Standard Warnleuchte spinnt ?

    #1
    Hallo Liebes Forum,

    ich fahre seit gut einem Jahr eine 1150 GS ADV von 2003 durchs Ruhrgebiet und lese seitdem auch schon mit, habe mich aber erst vor kurzem angemeldet. Grüße Euch alle ! Die Kiste ist das Beste, was mir seit langem untergekommen ist und ich finde, man kann über die ein- oder andere hier schon diskutierte Unzulänglichkeit (Windscheibe, Bremsstaub oder die Tankanzeige...) ruhig hinwegsehen. Meine schaltet übrigens so sanft wie mein alter Reiskocher.

    Was mich aber kolossal nervt ist die rote Warnleuchte. Meine geht seit einem halben Jahr alle paar Tage mal auf Dauer an. Meist während der Fahrt bei höherer Geschwindigkeit, so ab 3 Minuten 130 oder so. Sehr gern nachts, gern aber auch am Tag. Manchmal auch schon beim Start, manchmal erst nach dem Abstellen beim Wiederanlassen. Manchmal geht sie dann aber auch aus, wenn sie vorher an war. Manchmal ein paar Tage gar nicht, manchmal tagelang am Stück. Kurz, alles ist ok, Rücklicht, Bremslicht usw. alles gut. Bei BMW hat man keine Ahnung und findet keinen Fehler, keinen Wackler und keinen Kabelbruch. Jetzt aber hat mir der Freundliche erklärt, - wahrscheinlich will er mich loswerden - dass es an der (von Anfang an) montierten LED-Rückleuchte liegt. Nein, nicht weil nur ein LED ausgefallen sei (ist es nicht, alle sind an), sondern weil die MOTRONIC mit der LED-Leuchte allgemein nicht KLARKOMMT. So was beschließt die Motronic also stunden- bzw. tageweise nach Lust und Laune ? Hat vielleicht noch jemand damit Erfahrung gemacht ? Muss ich die alte Standard-Rückleuchte wieder montieren oder kann man noch irgendwas anderes versuchen ? Danke und Gruß, boe

  2. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    930

    Standard

    #2
    Hallo Boe,

    welche Warnleuchte meinst Du?
    ABS-Wechselblinken? Eine andere rote Funzel?
    Nähere Infos wären hilfreich.

    Gruß
    Christian

  3. Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    438

    Standard

    #3
    er meint mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit die "das bremslicht ist kaputt" funzel.

  4. boe
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    15

    Standard

    #4
    Genau, die mit dem Dreieck, nicht die ABS-Leuchte ...

  5. Registriert seit
    11.02.2009
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #5
    dann mach mal ein neues Leuchtmittel rein und schau dir die Kontakte in der Fassung an ob da was gammelt

  6. Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    105

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von Kustom Beitrag anzeigen
    er meint mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit die "das bremslicht ist kaputt" funzel.
    Seit wann hat die ADV der "normalen" GS in elektrischer Hinsicht etwas voraus? Als ich das letzte Mal beim TÜV war, wurde mir als geringer Mangel in das Prüfprotokoll eine defekte Bremsleuchte eingetragen (was stimmte, was ich aber noch gar nicht gemerkt hatte). Ist bei mir (GS BJ 2001) da jetzt etwas defekt oder erkennt bei der ADV - im Gegensatz zur "normalen" GS - tatsächlich ein Sensor die defekte "Bremsleuchte" (ist ja nur eine separate Glühwendel)?

    Gruß Norbert

  7. boe
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    15

    Standard

    #7
    wenn ich es richtig verstehe, geht die Warnleuchte ja normalerweise beim Start nur kurz an und nach ein paar Sekunden aus, wenn alles ok ist. Sie meldet mit Dauerlicht einen Defekt des Rücklichts oder des Bremslichts, also typischerweise wohl einen Ausfall des Leuchtmittels oder der Sicherung. Ist bei mir aber nicht der Fall - beide Lichter funktionieren einwandfrei und das Aufleuchten der Warnleuchte ist bei mir offenbar total zufällig und scheinbar grundlos.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #8
    Hi
    Die Elektronik des I-ABS erkennt wenn am Rücklicht verdächtig wenig Strom fliesst, entscheidet "Rücklicht defekt", schaltet ersatzweise das Bremslicht ein, dimmt dieses und meldet das Problem mit der Warnleuchte.
    Es könnte sein, dass die LED-Leuchte gerade so viel Strom zieht, dass es die ABS-Elektronik noch nicht bemängelt. Aus irgendeinem Grund verbraucht's bei längerer Fahrt 5mA weniger,das ABS hat die Schnauze entgültig voll und randaliert. Ein kleiner Parallelwiderstand der zusätzliche, vielleicht 50mA zieht würde da helfen.
    gerd

  9. boe
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    15

    Standard

    #9
    Danke schön, Gerd, das werd ich versuchen. Wie und wo baut man so einen Widerstand ein (bin kein Schrauber) - bzw. macht BMW das ?

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #10
    Wäre es nicht am einfachsten, das Originalrücklicht wieder einzubauen?

    CU
    Jonni


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warnleuchte
    Von linkhd im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 22:36
  2. Allgemeine Warnleuchte
    Von Adventurer66 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 15:34
  3. Warnleuchte
    Von oberamtsrat im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.03.2012, 19:24
  4. Bremslicht/Warnleuchte
    Von snu im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 18:25
  5. ABS-Warnleuchte und Tachoausfall
    Von rocky_mountain im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 11:53