Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 92

Warum fährt ihr noch die 1150-er GS(A) und nicht eine 1200-er TÜ oder gar LC ?

Erstellt von xmds, 22.05.2015, 21:50 Uhr · 91 Antworten · 11.693 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    25

    Standard

    #11
    Ich habe mir vor 3 Jahren eine 1150GS mit 30000 km gekauft und sie bar bezahlt weil ich viel Motorrad für wenig Geld haben wollte. Außerdem schraube ich unheimlich gern und habe ein gesundes Mißtrauen der Fachwerkstätten ggü.
    Ich habe sie schon ohne ABS und mit gefahren, im Moment sind Woessner Kolben und andere Nockenwellen und ein Chip drin, ich steh halt gern in der Garage und zeige dann meinem Kumpel der eine African Queen hat. bei einem Bierchen, was Papa wieder schönes gemacht habe. Wie einfach man an den Motor/Zylinder/Kolben rankommt, die Räder ausbauen kann, die Einspritzung synchronisieren kann, die Zündkerzen ausbuaen usw. usw.
    Ich weiß es geht hier um den Unterschied zur 1200er aber bei einem solch hochtechnisierten Gefährt für unglaublich viel Geld hätte ich sicher mehr Bedenken und die Möglichkeiten zur Schrauberei wäre auch eingeschränkt.
    Am Ende geht es um die Frage wieviel Technik ist sinnvoll bzw wie wecke ich bei einem potentiellen Kunden das Bedürfniss nach einem neuen Motorrad obwohl das "alte" noch gut ist. Ich bin aus dem Osten und habe früher die hier üblichen 2 Räder von Simson und MZ gefahren, da ist die 1150 schon ziemlich viel Motorrad und brauche ich nun wirklich die ganzen neuen "Gimmicks" die am Ende so ein Mopped auch technisch anfälliger machen.
    Sicher ein feinfühligeres ABS wäre nett und der Motor würde mich auch reizen, aber dann hört es ehrlich gesagt auf. Ich fühle mich bei der 1150er ganz gut aufgehoben - die ist schon "fast" perfekt :-) (siehe mein Beitrag zum Zündaussetzer)

  2. Registriert seit
    25.07.2011
    Beiträge
    133

    Standard

    #12
    Servus mitanand,
    ich halte mich 'eben so wie Gerd' für einen ewig gestrigen. Einfach aus dem Grunde wo viel Elektrinik drin ist kann auch sehr viel ganz schnell kaputt gehen. Will heissen bei meiner Q kann ich noch vieles selber machen, welches mir auch Spass macht und ein bisschen als Ausgleich zur Arbeit gilt. Abgesehen davon ist die 1150 für mich noch ein 'richtiges Moped' ohne viel Kunststoff aber dafür mit sehr viel Elektronik.
    Die alte 1150er hat doch alles was ein gutes Moped braucht: a-einen guten robusten (Trecker)Motor
    b-ein ABS(grob regelnd aber vorhanden)
    c-ein relativ schönes zeitloses Cockpit
    d-geringen Spritverbrauch
    e-gute Qualitäten als Tourer mit und ohne Sozius
    f-u.v.m
    @ Gerd bitte nicht falsch verstehen

  3. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #13
    Moinsen,

    ich kann nur sagen, ich fahr' sie einfach gerne, bin mit dem Teil nach nun über 300.000 Km verwachsen, wohne darauf, sie ist ziemlich umgebaut, so wie es mir gefällt und kann mir kein anderes Motorrad vorstellen. Die 1200er, ob LC oder nicht, sieht man mittlerweile immer gleich aussehend an jeder Ecke, das muss man mögen.
    Habe deswegen gerade lieber das Geld, das andere in ein immer wieder neues Modell stecken, in meine investiert und was neues draus gemacht und bereue es (nach einigen Anfangsschwierigkeiten....) nicht - einfach nur geil!

    Und nun muss ich los!

    Schöne Grüße vom Machtien

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #14
    Als damals was Neues nach der 11er in's Haus sollte, bin ich die damalige 12er ADV gefahren. So unwohl wie da, hab ich mich noch selten auf einem Motorrad gefühlt. Daraufhin eine 1150er ADVent ohne ABS gesucht und in HH gefunden.

    Mittlerweile bin ich sie selber 130.000km gefahren. Klar, ich denk' hin und wieder drüber nach, ihr ein wenig mehr Bumms, nicht zwangsläufig mehr PS, einzuhauchen. Aber ansonsten? Die bleibt. Fertig. . .

  5. Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    23

    Standard

    #15
    Hallo,

    meine Beweggründe, eine 1150 gs zu kaufen (2012) und zu fahren sind folgende:

    1)
    Ich fahre jährlich zu wenig Kilometer mit dem Motorrad um dafür viel Geld im Gerät zu binden.

    2)
    Ich brauche eine zuverlässige und preiwert zu wartende Maschine und da kommen für mich aktuell nur folgende BMW Modelle in Frage:
    a) GS 1150 (nur Einzelzünder bis 2002)
    b) K75 (alle Modelle)
    c) K1100 (alle Modelle)

    Von den 3 Modellen ist die 1150er die Modernste mit dem mit Abstand besten Fahrwerk, einer bequemen (bauchfreundlichen) Sitzposition mit einem urigen, langlebigen Motor und einem günstigen Verbrauch.

    Gruß
    Johnny

  6. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von xmds Beitrag anzeigen

    Jetzt will ich mal von euch wissen warum ihr den noch auf euren 1150-er rumkurvt.



    Gruss, Stefan
    ganz einfach

    1. habe die 1200er mehrmals probegefahren und mag sie nicht.
    2. ist auch eine Kostenfrage, ich kann mir leider nur alle 30 Jahre nen neues Mopped leisten
    3. in 15 Jahren werde ich mir eine gut restaurierte 1150er in die Garage holen

  7. Registriert seit
    22.08.2008
    Beiträge
    58

    Standard

    #17
    Weil meine blau-weiße einfach schön ist.

    ... und zuverlässig :-)

  8. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von gstommy68 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe nach dem Kauf der LC meine 1150 GS behalten und es bisher keine Sekunde Bereut weil:
    - sie etwas enschleunigendes , beruhigendes hat, ist irgendwie wie Treckerfahren.
    - zwei wunderschöne große Rundinstrumente hat. FID und ABS, alles was man braucht. Feddisch
    - weil ich Sie nach über 80000 km immer noch schön finde und gerne fahre
    - weil sie seit 80000 km einfach fährt und besher keine Mucken macht! Doch, letztens war nr Birne Kaputt
    - Weil sie in vielen Details noch für mich eine gewisse Wertigkeit ausstrahlt.
    - da inzischen der Wertverlust seeeehr gering ist, ist sie im Unterhalt sehr günstig.

    So das sind einige Dinge, die mir spontan eingefallen sind. Und auch die LC fahre ich gerne. Man muß sich ebeb vor Augen
    halten, das zwischen den beiden gut 20 Jahre Enwicklung liegen.

    gruß
    gstommy68


    hat er alles gesagt, der gstommy, mit meinen Worten auch noch,
    hat aber garnicht bemerkt das er von der 11er hat geschriebn (naja, im Alter werden die Augen schlechter )
    was er vergessen hat, ist zu erwähnen was sie nicht hat - massenweise Plastik überall !

  9. Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    5

    Standard

    #19
    Weil einfach, einfach einfach ist.. Drauf springen, losfahren und Spaß haben. Sich nicht um Regentropfen kümmern zu müssen, die auf nagelneuen Koffern hässliche Fleckchen ergeben. Deshalb fahre ich meine 1150er. Eben Freude am Fahren..

  10. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #20
    U. a. weil sie auch im Urlaubszeit zu viel Spaß macht, als dass ich ihn wegen einer geklauten GS abbrechen abrechen möchte.


 
Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Warum habt Ihr Euch für die "kleine" 12er GS entschieden?
    Von MunichChris im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 295
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 10:49
  2. Noch ein 1200-er Südhesse
    Von KlausG im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2014, 17:46
  3. Suche ...immer noch ein orig. Windschild für die 1150 GS
    Von Barney66 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 15:01
  4. Gummiauflagen für die Fußrasten der GS Adv und MegaMoto
    Von silver.surfer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 13:08
  5. Was habt Ihr für die neue 08er GS /A bezahlt ?
    Von Hirsch'Q im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 15:29