Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Wasser im Tank!!!

Erstellt von h-michael ( R 1150 GS ), 22.05.2007, 20:40 Uhr · 13 Antworten · 3.779 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von werner.bmw
    Hallo Leute,
    ohne Quatsch, wie kommt bei euch Wasser in den Tank?
    Meine Tanke ist überdacht und aus dem Schlauch kommt Sprit.
    Aber hin und wieder regnet es und die Q wird während der Fahrt nass, bzw. soll es Leute geben, die ihre Q waschen.
    Wenn der "Abfluss" dann dicht ist sammelt sich das Wasser in der Sicke uim den Tankstutzen und plörrt rein, wenn du den Deckel aufmachst.

  2. Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    659

    Daumen hoch Kein Wasser im Tank

    #12
    Zitat Zitat von Finn
    Aber hin und wieder regnet es und die Q wird während der Fahrt nass, bzw. soll es Leute geben, die ihre Q waschen.
    Wenn der "Abfluss" dann dicht ist sammelt sich das Wasser in der Sicke uim den Tankstutzen und plörrt rein, wenn du den Deckel aufmachst.
    Hallo Finn,
    danke für die "ordentliche" d.h. hilfreiche Antwort, ich wollte mich auch nur schlau machen, denn ich hatte wirklich keine Vorstellung, wie so etwas passieren kann.... werde in Zukunft mal auf die Durchlässigkeit des Abflusses achten.
    Allen Gute Fahrt
    Werner

  3. Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    18

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von gerd_
    Hi
    Tankdeckel auf und dann mal von unten vorsichtig mit Pressluft in die Abläufschläuche pusten. Hast Du dem falschen macht es im Tank "pfffff". Das war dann das Roll-over-Ventil. Dann vorsichtshalber einen Lappen in die Tanköffnung und vorsichtig in den richtigen pusten und dabei von oben mit einem dünnen Draht ein bisschen stochern ('ne Fahrradspeiche ist viel zu dick!). Nachdem der Dreck von oben reingelangt geht er auch nach oben leichter raus als nach unten. Klappt es nicht musst Du den Tank zerlegen. Angefangen mit dem Tankdeckel. Pustest Du zu heftig kann es sein, dass irgendeine der Schlauchverbindungen vom Stutzen springt. Dann: zerlegen
    Bei mir hat's bisher immer so geklappt
    gerd
    danke für die Antwort! Woher weißt du das mit der Fahrradspeiche? Mit so einer habe ich gestern tatsächlich rumgestochert, das erste Stück geht es, dann wird es scheinbar enger...

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #14
    Hi
    Woher ich das weiss hast Du soeben beantwortet :-). Es geht ja auch nicht darum den Dreck durchzustochern (Fahrradspeichen mit einem Meter Länge kenne ich nicht :-)), sondern einen Durchgang zu schaffen durch den die Luft pfeiffen und den Dreck mitreissen kann. Ist der Draht zu dick, dann räumt man alles schön zusammen und verdichtet es zu einem stabilen Stöpsel
    gerd


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Wasser im Tank und pfeiffende Benzinpumpe
    Von abutzki im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.05.2012, 08:44
  2. Wasser im Öl
    Von huub im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 18:51
  3. Wasser im Öl !?!
    Von Bearhunter72 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.03.2009, 20:25
  4. GS Stiefel und Wasser
    Von NoFear im Forum Bekleidung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 22:29
  5. Wasser in TT Rider1 ,was nun ?
    Von Kuhrolli im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 17:35