Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Wasserstein auf dem Verbindungsrohr

Erstellt von mizim, 24.10.2010, 18:42 Uhr · 12 Antworten · 2.012 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    91

    Standard Wasserstein auf dem Verbindungsrohr

    #1
    Guten Abend Zusammen.

    Nach einigen Regenfahrten und im Lauf der Zeit hat sich eine Schicht von -was-auch-immer auf dem Inteferenzrohr zwischen den Krümmern gebildet. Vermutlich ist das Kalk/Wasserstein? Oder was?

    Hatte schon mal versucht, das Zeug mit Never-Dull und 'ner Polierscheibe zu entfernen, aber der Erfolg war mäßig und nicht von langer Dauer. Sicher ist's nur ein Schönheitsmakel und stört nur wenige? Aber ich frage mich, ob ich mit Essigreiniger oder Kalklöser die Schicht herunter bekäme? Der Winter ist schließlich lang und dunkel..... Wie löst Ihr das Problem? Was muss man beachten? Und schadet die Prozedur evtl. dem Material?

    Danke im Voraus.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #2
    Hi
    Wenn's Kalk ist hilft Essig(essenz). Dem Edelstahlrohr ist das ziemlich egal
    gerd

  3. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #3
    Und von wo kommt der Kalk her???????

  4. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    801

    Standard

    #4
    moin,
    Wo der Kalk herkommt ?
    - logo - da wo der Wasserstein herkommt...

    KLugscheißmodus ein *
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserstein

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kesselstein.
    Klugscheißmodus aus.

    Wenn ich mir das so überlege... wo tauchst Du mit der Q herum ?
    "Schiedermaierst" du etwa ?

    Kommt der Mug vom Straßendreck oder steht die Q falsch ?

    Aber Spaß beseite.
    Versuchs mit Edelstahlputzmittel.
    Es geht sicher auch mit Wannenspray, Duschenreiniger... wenns denn wirklich kalkig ist.

    Nur so am Rande, meine Krümmer waren völlig vergammelt. Die sind sehr robust. Ich hab die dicke braune Schicht mit einer Teppichmesserklinge im Rasierklingenschaber angekratzt.
    Danach mit den bekannten Chrom/Edelstahlreiniger nachpoliert.
    - blank.


    Matthias

  5. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    91

    Standard

    #5
    Servus.

    Edelstahlputzmittel hatte ich versucht (siehe meine erste Post), das war nur mäßig im Erfolg und sehr mühsam.

    Badreiniger geht auch? Prima Idee. Vermutlich muss man nur seeeehr viel Geduld mitbringen, bis man das Zeug gelöst kriegt. Die Methode mit 'ner Klinge ist mir unheimlich, die versuch' ich lieber nicht. Bei meinem Glück

    Hatte letztens bei Louis aus'm Augenwinkel einen Kalklöser? oder sowas gesehen. Weil die Mission bei Louis aber eine andere war, hab' ich das aus'm Auge verloren. Den Preis hab' ich allerdings noch mitgeschnitten. Vermutlich deshalb schnell weg Hat denn von Euch einer Erfahrungen mit den Produkten aus'm Zubehör gemacht? Taugt das oder zieht's einem nur die Taler aus der Tasche?

    Zur Frage wo ich damit rumtauche: Leider lassen sich bei ausgedehnten Touren im Urlaub Regenfahrten nicht vermeiden. Sonst wohnt sie kuschelig inner Garage, standesgemäß Wie machst Du das denn?

    Klugschiss Beginn:
    Durch den heißen Krümmer verdampft das vom Vorderrad aufgewirbelte und direkt an das Krümmerrohr gelieferte Wasser und zurück bleibt - der Wasserstein oder das Kalk oder was auch immer das für'n Kram ist.
    Klugschiss Ende

    Schöne Herbstfahrten noch (vermutlich für die meisten die letzten an diesem Wochenende, gelle?).

  6. Registriert seit
    12.06.2009
    Beiträge
    520

    Standard

    #6
    Moin Moin!
    Hab mir von meinem Schrauber mal sagen lassen!
    Man solle früher hieß es Stahlfix heute heißt es Sidol nehmen,
    und einen Spanngurt den gibts im Baumarkt für'n fünfer,
    Den wickelle man ein oder 2 mal uns rohr und ziehe abwechselnd an den Enden.
    Da mein Beik vom Vorbesitzer auch im Winter gefahren wurde, sind mein Krümmer auch ganz schön angegammelt, habe auch schon so einiges ausprobiert,
    - Sidol mit Spanngurt sehr mühsam (kein Bock gehabt)
    - Optiglanz von tante Louis, sehr einfache Anwendung, kein wesentlichen
    Erfolg gesehen
    - mit Stahlwolle ging es ganz gut, nicht gar so mühsam, aber der schöne
    Edelstahlglanz ist weg
    - Also einfach so lassen und ignorieren
    hier noch ein Bild
    pic_1975.jpg

    Gruß
    Frank

  7. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #7
    Es gibt an der 1150er Krümmer, die verchromt sind und solche, die es nicht sind (baujahrabhängig?). Alle sind aus Edelstahl. An meinen verchromten nützte dann leider auch "Optiglanz" nichts.
    Da musste ich dann mit Chrompolitur ran.
    Der Vorschalldämpfer ist dann bei allen wieder unverchromt.

  8. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Es gibt an der 1150er Krümmer, die verchromt sind und solche, die es nicht sind (baujahrabhängig?). (...)
    Der Vorschalldämpfer ist dann bei allen wieder unverchromt.
    Sorry, aber das stimmt nicht.
    Alle 1150er haben verchromte Krümmer (Et.Nr.18 11 1 342 953 links und ...954 rechts) und verchromte Vorschalldämpfer!
    Du verwechselst da vielleicht was mit der 1200er ...

    Und nebenbei was zum eigentlichen Thema: Wenn bei mir alle normalen Polier- und Pflegemethoden nichts mehr bringen, kommt die Messingbürste zum Einsatz. Aber bitte wirklich "Messingbürste", ja keine normale Drahtbürste.
    Probiert's mal aus!

    MfG
    Doug

  9. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Doug Piranha Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das stimmt nicht.
    Alle 1150er haben verchromte Krümmer (Et.Nr.18 11 1 342 953 links und ...954 rechts) und verchromte Vorschalldämpfer!
    Hab ich auch gedacht, bis ich das hier las.
    Und mein Vorschalldämpfer ist definitiv nicht verchromt.

  10. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Doug Piranha Beitrag anzeigen
    Alle 1150er haben verchromte Krümmer
    Wer hat meinen Chrom geklaut ???

    Nee, meine hat keinen Chrom dran gehabt, und das ist auch gut so.
    Soweit mir bekannt waren die nie verchromt.
    Ist auch an der Farbgebung zu erkennen.
    Die Verchromten werden blau, die reinen Edelstahlteile werden auch gelblich.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verbindungsrohr Airbox - Zylinder
    Von maxp im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 21:38
  2. Auspuff Verbindungsrohr
    Von Alain im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 21:18
  3. Hitzeschutz Verbindungsrohr
    Von Steve521 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 14:01
  4. Suche Remus Verbindungsrohr R 1100GS/R
    Von rainmoto im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2011, 19:50
  5. Suche Verbindungsrohr R1100GS
    Von razer im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2011, 04:45