Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Wechsel der Kupplung - ein paar Fragen vorab

Erstellt von b-o-b, 07.01.2013, 16:38 Uhr · 17 Antworten · 5.894 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #11
    Hi Edgar,

    das kann ich Dir noch nicht sagen - die alte Kupplung ist ja noch eingebaut. Ich hatte aber über das Anlasserloch mal gemessen und da war eigentlich nur geringer Verschleiß erkennbar. Hatte immer Hoffnung, dass es wieder verschwindet.

    Nächstes WE kann ich genaueres berichten.

    @elfer-schwob: klar gab es noch ein Bierchen aber das war privat

    Hat jemand Interesse an den 4 Teilen plus Druckstange und Nehmerzylinder? Ist halt verölt und wahrscheinlich undicht

    Die alte Druckstange ist wie neu - hatte auch schon das Filz, hatte aber nix geholfen. Meine Q ist Baujahr 11/2001.

    Viele Grüße
    Bob

  2. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    110

    Standard

    #12
    Hallo Bob,
    ein paar Beiträge zuvor ist das Stichwort Schlupfhülse im Zusammenhang mit dem Wechsel der Siri am Kurbelwellenstumpf gefallen. Bei meiner R1100 habe ich als Schlupfhülse eine Getränkedose verwendet. Passt prima. Nach meiner Übersicht sind Al und St-Dosen in den Maßen gleich, ebenso Cola- und Bierdosen. Ich denke daß diese Maße bei 1100 und 1150 gleich sind.
    Viel Erfog! janus

  3. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #13
    nur ne Frage .... ein mir bekannter Schrauber hat auch an der 1150er die Siris gewechselt ..es sind 2 .. ein großer und ein etwas kleinerer ... ist das richtig....wenn ja dann wichtig zur Beachtung ...zwischen den beiden Simmerringen befindet sich ein Kanal (oben) der für die Kurbelhausentlüftung zuständig ist ... mal schauen ob der frei ist und im Bedarfsfall reinigen

    die Simmerringe sollten eine Nacht in Öl einweichen und vorgeformt werden

  4. Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    112

    Standard

    #14
    Hallo zusammen,

    echt gut so ein Forum.

    Ich bin jetzt echt hin- und hergerissen. Viele schreiben dass die Simmerringe zur Kurbelwelle in jedem Fall gewechselt werden sollten. Andere habe mir eher geraten, lass es solange die dicht sind.

    Am WE werde ich ja sehen ob die Simmerringe zur Kurbelwelle siffen. Da der Wechsel dieser 2 Simmeringe wohl etwas tricky ist würde ich jetzt eher nix machen (sollte ich am WE keine Undichtigkeit erkennen können).

    Bei mir war die Ursache für die rutschende Kupplung definitiv ein defekter Kupplungsnehmerzylinder - der hat die Kupplung über die Druckstange eingesaut. Ob von Vorne auch noch Öl kommt kann ich noch nicht genau sagen. Vermute aber eher nein.

    Bin für weitere Meinungen dankbar.

    Viele Grüße
    Bob

  5. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #15
    Hallo Bob,

    dieses ist halt auch nur meine Meinung. Ich würde sofern er dicht ist den Simmerring nicht wechseln und die Kupplung auch nicht. Ich hatte das gleiche Problem - der Kupplungszylinder war undicht, erst rutschte die Kupplung beim Beschleunigen später merkte ich, dass die Kupplung nicht mehr richtig trennte, konnte den Griff ziehen ohne dass das Getriebe vollständig vom Motor getrennt wurde. Ich hatte nur den Zylinder gewechselt, und die Kupplung wieder trocken gefahren. Sie funktioniert nun ohne Probleme, aber ob das mit Beiwagen auch gehen würde??? wer weiß.

    Du wirst es selber entscheiden müssen.

    Mach das richtige

    Viel Erfolg Edgar

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #16
    hallo bob,

    ich würde mich den "anderen" anschließen, auch wenn "viele" etwas andres sagen...

    wenn dicht, dann dicht. für eine ungewisse anzahl zukünftiger km.
    wenn du die dinger neu reinmachst, besteht neben dieser unsicherheit auch noch das zusätzl. risiko des evtl. montagefehlerchens. ich hab bislang mit meiner mindermeinung bei den von mir reparierten kupplungen (4) stets glück gehabt. nur bei meiner ersten kuh hab ich diese wedis gewechselt, ohne daß sie undicht waren. (ist aber ca. 8 j. später immer noch dicht.)

    ich glaube, egal wie du's machst, ists immer richtig oder falsch...

    und nicht umsonst gibts den spruch vom "running system".

    toitoitoi,

    grüße vom elfer-schwob

  7. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    255

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von b-o-b Beitrag anzeigen
    (...)
    Bin für weitere Meinungen dankbar.
    (...)
    Zitat Zitat von pius Beitrag anzeigen
    (...)
    Ich würde sofern er dicht ist den Simmerring nicht wechseln und die Kupplung auch nicht.
    (...)
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    (...)
    wenn dicht, dann dicht. (...)
    wenn du die dinger neu reinmachst, besteht neben dieser unsicherheit auch noch das zusätzl. risiko des evtl. montagefehlerchens. (...)
    und nicht umsonst gibts den spruch vom "running system".
    (...)
    Finger weg von einem dichten Wellendichtring...

  8. Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    219

    Standard Kupplungsrutschen

    #18
    Zitat Zitat von b-o-b Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    echt gut so ein Forum.

    Ich bin jetzt echt hin- und hergerissen. Viele schreiben dass die Simmerringe zur Kurbelwelle in jedem Fall gewechselt werden sollten. Andere habe mir eher geraten, lass es solange die dicht sind.

    Am WE werde ich ja sehen ob die Simmerringe zur Kurbelwelle siffen. Da der Wechsel dieser 2 Simmeringe wohl etwas tricky ist würde ich jetzt eher nix machen (sollte ich am WE keine Undichtigkeit erkennen können).

    Bei mir war die Ursache für die rutschende Kupplung definitiv ein defekter Kupplungsnehmerzylinder - der hat die Kupplung über die Druckstange eingesaut. Ob von Vorne auch noch Öl kommt kann ich noch nicht genau sagen. Vermute aber eher nein.

    Bin für weitere Meinungen dankbar.

    Viele Grüße
    Bob
    Hallo Bob

    Wenn die Kupplung vom undichten Kupplungsnehmerzylinder eingesaut wurde,
    müßste Flüssigkeit aus dem Behälter des Kupplungshebels verloren gegangen sein.

    Sonst hast du wie ich,den antriebsseitigen Getriebesimmerring undicht,wodurch die
    Kupplung dann eingesaut wird.

    Gruß
    GuweS


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. ein paar Fragen
    Von Boxerin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2012, 18:27
  2. Mal paar Fragen
    Von Lino1908 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 16:24
  3. Fragen zum Wechsel von 276C zum zumo660
    Von juergenkn im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 10:50
  4. Kupplung Wechsel
    Von tom-hai im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 13:18
  5. mal ein paar fragen...
    Von ich1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.05.2007, 21:48