Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 95

Wechsel von 1150 ADV auf 1200 ADV?

Erstellt von mac1-2-3, 03.10.2012, 21:58 Uhr · 94 Antworten · 9.646 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Bin die 1150er sechs Jahre gefahren. Die letzten drei Jahre davon mit der 1150er ADV.
    Ein richtig tolles Teil, das mir mächtig Spass gemacht hat.

    ...

    Ich liebe den Charakter des Boxers. Es ist wie ein Virus. Einmal Boxer, immer Boxer.

    Zudem finde ich den Sound einfach genial, auch wenn das hier viele anders sehen.
    Und ich mag die alten Schalter, die gottseidank noch an der ADV verbaut sind.

    ...

    Drehmoment und der Charakter eines Schiffsdiesels sind mir sehr wichtig.
    Davon hatte die 1150er jede Menge.
    ...
    Bin bei diesen Dingen ganz bei Dir.

    Wir haben uns nur gefragt, ob der Umstieg von 1150 ADV auf 1200 ADV etwas wäre. Da wäre Deine Erfahrung nach 3 Jahren 1150 ADV und nun 1200 ADV (letzte Version als DOHC bzw. TÜ) wertvoll.

  2. Wogenwolf Gast

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von mac1-2-3 Beitrag anzeigen
    Bin bei diesen Dingen ganz bei Dir.

    Wir haben uns nur gefragt, ob der Umstieg von 1150 ADV auf 1200 ADV etwas wäre. Da wäre Deine Erfahrung nach 3 Jahren 1150 ADV und nun 1200 ADV (letzte Version als DOHC bzw. TÜ) wertvoll.

    Die 1200 ADV (DOHC) bekomme ich erst Ende August. Insofern kann ich keinen direkten Vergleich ADV/ADV anbieten.
    Bin nur drei Jahre die "normale" 1200er (MÜ) gefahren.
    Über die drei Jahre mit der 1150er ADV kann ich nur Gutes berichten. Im Vergleich zur nicht gerade zierlichen 1200er ADV war die 1150er ADV noch eine Nummer größer. Die 1150 ist ein richtiger Schiffsdiesel mit barocken Formen, was ich persönlich mag.
    Die 1200er ADV ist imho etwas "feiner und grazieler", mit einem genialen Motor und einem ebenso genialen Fahrwerk.
    Was mir besonders an der 1200er gefallen hat und gefällt, ist das ESA-Fahrwerk.
    Die 1150er habe ich mir gekauft, als die Ablösung durch die 1200er vor der Tür stand und ich lieber ein ausgereiftes Modell kaufe, was ich nicht bereut habe
    So ist es jetzt auch bei der 1200er ADV.

  3. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #53
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Die 1200 ADV (DOHS) bekomme ich erst Ende August. Insofern kann ich keinen direkten Vergleich ADV/ADV anbieten.
    Dann ist ja noch alles offen.

  4. Wogenwolf Gast

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von mac1-2-3 Beitrag anzeigen
    Dann ist ja noch alles offen.
    Stimmt, aber ich muss wohl oder übel mit der Entscheidung leben

  5. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #55
    Mit der neuesten ADV kann man schon leben.
    Herrlicher Sound.

  6. Wogenwolf Gast

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von mac1-2-3 Beitrag anzeigen
    Mit der neuesten ADV kann man schon leben.
    Herrlicher Sound.

    Denke ich auch.
    Der Sound ist wirklich vom Feinsten.
    Schön schmutzig und brabbelnd:


    Aber wie so oft gibt es auch hier viele, denen das Teil zuuu laut ist.

  7. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard

    #57
    Guten Tag,

    ich hatte die Gelegenheit bei meinen Enduro-Trainings in Hechlingen die 1200GS ausfuehrlich zu testen; dabei sind mir 2 Dinge aufgefallen, die mir nicht gefallen:

    1) Der Motor hat eine ziemliche aggressive Charakteristik (letztes Modell 2012) die mir nicht wirklich gefällt. Erster Gang im Gelände, sanft am Gas gedreht und das Ding geht ab wie die Luzzi.... Da ist mir der "alte" 1150er Motor mit der Trecker-Charakteristik lieber. Hintergrund: wenn ich im schweren Gelände unterwegs bin, will ich nicht einen Motor haben, der mir die ganze Linie versaut und mich mit Schwung auf den nächsten Stein ballert, sondern einen Motor, der mich zuverlässig und souverän voran zieht...

    2) Die Gang-Abstufung entspricht zumindest bei der Rallye-Edition eher der einer Strassen-Maschine. Der erste Gang ist ziemlich lang und man ist im Gelände bei langsamer Fahrt auf ein Spiel mit der Kupplung angewiesen. Das in Verbindung mit der Motorcharakteristik macht wenig Spass..

    Die Sitzposition tat dann ihr uebriges...

    Wie gesagt, alles sehr persönliche Erfahrungen, die SO bei anderen NICHT stimmen muessen...


    Gruss

  8. Wogenwolf Gast

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von ElchQ Beitrag anzeigen
    Guten Tag,

    ich hatte die Gelegenheit bei meinen Enduro-Trainings in Hechlingen die 1200GS ausfuehrlich zu testen; dabei sind mir 2 Dinge aufgefallen, die mir nicht gefallen:

    1) Der Motor hat eine ziemliche aggressive Charakteristik (letztes Modell 2012) die mir nicht wirklich gefällt. Erster Gang im Gelände, sanft am Gas gedreht und das Ding geht ab wie die Luzzi.... Da ist mir der "alte" 1150er Motor mit der Trecker-Charakteristik lieber. Hintergrund: wenn ich im schweren Gelände unterwegs bin, will ich nicht einen Motor haben, der mir die ganze Linie versaut und mich mit Schwung auf den nächsten Stein ballert, sondern einen Motor, der mich zuverlässig und souverän voran zieht...

    2) Die Gang-Abstufung entspricht zumindest bei der Rallye-Edition eher der einer Strassen-Maschine. Der erste Gang ist ziemlich lang und man ist im Gelände bei langsamer Fahrt auf ein Spiel mit der Kupplung angewiesen. Das in Verbindung mit der Motorcharakteristik macht wenig Spass..
    Da gebe ich Dir recht. Der Motor der 1150 ist genügsamer, mit viel Kraft von unten.
    Zum Thema langer erster Gang: Die "alte" 1200er ist auch mit Endurogetriebe zu bekommen, das müsste einen kurzen Ersten beinhalten.
    Wobei ich mich mit der dicken ADV nicht ins Gelände trauen würden. Für mich ist es eine superbequeme Reisemaschine.

    Gruss
    Tom aus Dortmund

  9. Registriert seit
    27.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Wogenwolf Beitrag anzeigen
    Da gebe ich Dir recht. Der Motor der 1150 ist genügsamer, mit viel Kraft von unten.
    Zum Thema langer erster Gang: Die "alte" 1200er ist auch mit Endurogetriebe zu bekommen, das müsste einen kurzen Ersten beinhalten.
    Wobei ich mich mit der dicken ADV nicht ins Gelände trauen würden. Für mich ist es eine superbequeme Reisemaschine.

    Gruss
    Tom aus Dortmund

    Trau Dich nur, rein ins Gelände damit!


    http://www.adventuremedia4u.de/images/planet02.jpg




    http://www.bmwinternational.rbplimited.co.uk/30%20Years%20of%20GS/general/R%201150%20GS%20Adventure.jpg

  10. Wogenwolf Gast

    Standard

    #60
    Ich ziehe meinen Hut vor den Leuten, die den Kugelfisch derart kapriziös durchs Gemüse treiben!

    Hut ab!


 
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wechsel von 1150 auf 1200 ADV
    Von Praesimfh im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2011, 20:17
  2. Bremsflüssigkeits wechsel R 1200 GS AVD Model 2008
    Von Duckers_001 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 11:01
  3. Wechsel von 1150 auf 1200 GS
    Von Brösel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.04.2010, 08:59
  4. Wechsel von 1200er Bandit zur 1200 GS
    Von bernyman im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 11:20
  5. Getriebe-Öl Wechsel + Bremsflüssigkeit Wechsel ?!?!
    Von eulbot im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.02.2007, 22:00