Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

Welche Bremsbeläge für die GS ADV ??

Erstellt von Buddy1, 13.03.2007, 23:18 Uhr · 44 Antworten · 5.395 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    607

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Mitschy86
    Hehe

    Da kommt mir gleich noch eine Idea ich nehme einfach ein Paar neue Bremsbeläge mit auf die Tour.

    Da ist nur die Frage wie schwer es ist diese mit dem Bordwerkzeug zu wechseln???
    Geht das überhaupt mit dem Werkzeug was man in der GS mit führt?
    Ich hab das noch nie gemacht an der GS. Nur beim meinem Auto hab ich es damals selbst gemacht und brauchte dazu eine Schraubzwinge(die ja nicht mit im Boradwerkzeug ist).

    Was meint ihr?
    Also wenn ich ganz ehrlich sein soll,

    wenn ich in den Urlaub oder ne Tour fahre,

    dann nehme ich sinnvolle Dinge mit,

    aber keine Bremsbeläge und nen Topf mit Fett

    Du sparst am falschen Ende,

    wünsche dir trotzdem alles Gute,

    du wirst es brauchen, bei der Einstellung






    PS: wofür soll die Schraubzwinge sein

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #12
    Hi
    Würde ich genauso machen: Neue Klötze mitnehmen und bei Bedarf wechseln. Ich weiss zwar, dass der Bedarf bei den vorderen Belägen wegen 3500 km bei 2,5 mm Belagstärke nicht auftreten wird, aber das ist eine Angelegenheit der Risikofreude.
    Beim I-ABS geht das locker mit dem Bordwerkzeug und man muss nicht mal das Rad ausbauen weil man die Beläge von oben in die Schächte steckt.
    Reinigen etc., wofür die Freundlichen das viele Geld bekommen wenn die Beläge bei ihnen gewechselt werden (diese niederen Tätigkeiten aber gelegentlich vergessen) ist dabei natürlich nicht möglich.
    Traut man sich nicht selbst, findet sich immer eine Werkstatt die es machen würde aber keine Ahnung hat woher sie die Beläge nehmen sollte (die Du dann ja dabei hast :-))
    gerd

  3. Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    120

    Standard

    #13
    Hallo Q-Freunde,

    Zitat Zitat von Christian GE
    PS: wofür soll die Schraubzwinge sein
    Na man muss doch irgendwie den Hydraulikbolzen zurück schieben/ drücken. Das hab ich damals am Auto mit einer Schraubzwinge und ein Stück Holz gemacht.
    Und etwas Platz haben wir auch, da wir mit einem Auto + Anhänger (Begleitfahrzeug) unterwegs sind.

    @gerd

    Genau das ist mein Denken!!! Warum sollte ich die 2mm nicht noch nutzen (wegschmeißen ist mir da zu Schade).
    Und ich schätze dass es doch recht knapp werden könnte mit den 2mm, da die Tour insgesamt (laut Navi) mindestens 6500km werden.

    Gruß Micha

    P.S.: Das wird schon und ein Satz neue Reifen nehme ich auch noch mit (sicher ist sicher).

  4. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard Werkzeug: Austreibdorn und dicker Schraubenzieher

    #14
    Zitat Zitat von Mitschy86
    Da ist nur die Frage wie schwer es ist diese mit dem Bordwerkzeug zu wechseln?
    Du musst bei dem hinteren Sattel den Haltestift der Belaege aus der Bohrung bekommen. Wenn der schon etwas verdreckt ist (kann bei Gelaende und der Adventure schonmal passieren), tust' Du Dich da mit Bordwerkzeug schwer. Daheim habe ich bequem einen 2mm Austreibdorn verwendet.
    Und verlier' den kleinen Sicherungsfederring nicht. Ich habe von einem alten Haltebolzen immer einen als Ersatz dabei.
    Das Zurueckdruecken der Kolben klappt ganz gut mit einem sehr dicken Schlitz-Schraubenzieher, wenn man den bei ausgebautem Sattel zwischen die (alten!) Belaege steckt und durch Verdrehen und Hebeln die Belaege weit genug auseinanderdrueckt. Den Rest dann halt mit der Hand, vor allem hinten muessen die Kolben fast ganz hinein gedrueckt werden.

    Bei grenzwertigen Belaegen habe ich immer Ersatz mit in den Urlaub, wenn diese Belaege kurz vor fertig sind (keine 1.000km mehr), wechsel' ich noch vor Urlaubsantritt.

    Gruss, Dirk

  5. Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    120

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Donaldi
    Bei grenzwertigen Belaegen habe ich immer Ersatz mit in den Urlaub, wenn diese Belaege kurz vor fertig sind (keine 1.000km mehr), wechsel' ich noch vor Urlaubsantritt.
    Nagut deswegen frag ich ja, wie weit ich noch mit 2 mm kommen kann!? Wie mir gesagt wurde ca. 3500km.

    Die Bremsbeläge hinten sind schon neu nur die vorne sind langsam runter (noch ca.2mm). Aber ich werde es einfach so machen, das ich welche mitnehme. Wen dann Not am Mann ist werden diese einfach gewechselt, im schlimmsten Fall in einer Werkstatt.

    Danke Michael

  6. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Buddy1
    Hallo liebe Gemeinde,

    bei meiner ADV (Erstzulassung 03/2002) ist demnächst der Bremsbelagwechsel vorne und hinten fällig.
    Welche Bremsbeläge werden als qualitativ gut und und trotzdem kostengünstig von euch empfohlen?
    Evtl. mit Hinweis, wo ich diese dann auch bekomme.

    Danke + Gruß

    -Klaus-
    Hallo!!

    Habe bis heute noch die Originalen von Tokiko drin, 42500km..vorne..! Denke das die Dinger zwar Teuer sind aber so lange haben Bremsbeläge bei mir noch nie gehalten. Hatte gerade 40tausener Innsp. Sollen noch rund 60 % drauf sie ...
    Hinten habe ich bei 35tausend wechseln müssen...Hatte erst aus dem Zubehör.....aber nicht lange ! Habe die dann nach der ersten langen Tour rausgeschmissen...Scheibe lief blau an...wurde kochend heiß....fehlermeldung im ABS Sensor...Mußte ich nicht mehr haben...Also dann die Tokiko..Grün eingebaut....und allens ist wider im grünen Bereich!!!

    Es ist zwar wahr , das diese Beläge sehr Teuer sind....abe das leben ist zu kostbar um am falchen Platz zu sparen!!!

    Bis dänne....Lutz

  7. Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    120

    Standard

    #17
    Dann stell ich gleich die Frage wo du die her hast?

    Edit: Was für eine Belag muss ich überhaupt nehmen??? Hab ein 1150GS Bj:2002 mit ABS (kein I-ABS). Sintermetall oder doch lieber mineralisch?
    noch ein Edit ich schätze mal das noch die Erstbeläge drin sind. Was für eine Sorte ist das?

  8. Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    120

    Standard

    #18
    Also wie ich jetzt gelesen hab sind die Lucas-Sinter-beläge wohl nicht die schlechtesten.

    Noch ein Edit: Muss ich da auf die Bauform achten? Also ist es egal ob ich da welche von Lucas oder Brembo kaufe? Die müssten alle in den orginal Brembosattel passen, richtig???

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #19
    Hi
    Oops, wenn Du noch kein I-ABS hast muss auch vorn das Rad raus und die Sättel ab. Da geht's nur von unten.
    Ich hab' zuerst überlesen, dass es um hinten und vorne ging, aber hinten scheint schon erledigt zu sein. Auch da muss der Sattel ab.
    Zum Zurückdrücken reicht ein dicker Schraubendreher und/oder dieses flachgeklopfte Rohr aus dem Bordwerkzeug. Zwischen die alten Beläge stecken, dann drehen und schon schiebt's die Kolben zurück. Wenn die alten Beläge zerschunden werden stört das nicht. Die schmeisst du dann ohnehin weg
    gerd

  10. Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    120

    Standard

    #20
    Hallo Gerd,

    und welche Bremsbeläge ich kaufe ist egal, hauptsache die sind für die 1150GS? Und welche sind am besten geeignet? Sinter oder mieral?

    Micha


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welche Bremsbeläge hinten
    Von Peter R12GS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 20:11
  2. Bremsbeläge , nur welche ?!
    Von Voggel im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 14:13
  3. Welche Bremsbeläge ??
    Von HP-Weasel im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 16:17
  4. Welche Bremsbeläge und wo kaufen?
    Von kälbchentreiber im Forum Zubehör
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.04.2008, 16:26
  5. Welche Bremsbeläge 1150 GS
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:27