Ergebnis 1 bis 4 von 4

Welche Bremsbeläge GS 1150 ADV

Erstellt von sopran, 02.06.2011, 19:24 Uhr · 3 Antworten · 967 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    335

    Standard Welche Bremsbeläge GS 1150 ADV

    #1
    Hallo liebes Forum,

    ich habe mal eine Frage an Euch in Bezug auf die Bremsbeläge.

    Bei mir ist es so dass die Beläge fällig sind, bisher immer die Originalen von BMW gefahren und eigentlich zufrieden (bis auf den Preis). Jetzt gibt es doch einige andere wie von Lucas, EBC u.a.

    Organisch oder Sinter?

    Was fahrt Ihr bzw. könnt Ihr empfehlen?

    Jetzt hab ich noch meine Scheiben gemessen (angegebene Verschleissgrenze 4,5 mm vo+hi) und siehe da ich bin bei 4,5 mm - sollten da auch gleich neue Scheiben rein, oder gehen die vielleicht noch einen Satz Beläge??

    Grüße
    Klaus

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #2
    Hallo Klaus,

    ich hab bei meinen Kühen schon immer prima Erfahrungen mit den EBC-Sinter-Belägen gemacht:
    Bremsen wie Hulle! Egal ob trocken oder naß, hell oder dunkel oder stadtein- oder auswärts.
    Und gibts in der Bucht für ca. 23 Euronen/Paar, incl. Porto, die orischinalen BMW-Klötze kosten grob das Doppelte und halten auch net länger!

    Zu der Mindeststärke Deiner Scheiben:
    Es werden Dir hier bestimmt welche zurufen: Sofort raus, Bremsen sind Sicherheitsbauteile, die Mindestdicke ist absolute Untergrenze...u.s.w...!

    Ich an Deiner Stelle würde vorerst mal neue Klötze reinmachen und das Ganze im Auge behalten. Denn auch wenn die Scheiben leichtes Untermaß haben, fallen die Bremsen net plötzlich und völlig unvorangekündigt aus. Solltest Du in Kürze eine heftige, mehrwöchige Alpentour mit Sozius plus überschwerem Gepäck vorhaben, siehts natürl. nochmals anders aus.
    Spätestens der TÜV wird Dir aber sagen, was er davon hält.

    Im übrigen werden Deine Scheiben beim Annähern an die herstellerbedingte Mindestdicke nicht mehr völlig plan bzw. riefenfrei sein. Falls wirklich richtig tiefe Riefen drin sein sollten, müßte man wirklich mal über einen baldigen Wechsel nachdenken.

    PS: Dünnere Bremsscheiben sind leichter, sparen somit Gewicht und Sprit und machen das Moped spüüüürbar spritziger...

    Grüße vom elfer-schwob

  3. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #3
    Hi
    Bei der GSA sind serienmässig Sinterbeläge drin. Also würde ich keine "normalen" reinmachen. Selber verwende ich LUCAS.

    Zur Bremsscheibenstärke, und ohne da zu locker wirken zu wollen:
    Die Scheiben der 1200 sind, bei höherer Motorleistung und praktisch identischem Gewicht (Nachwiegen!! und nicht der Werbung trauen) im Neuzustand 4,5mm und "dürfen" auf 4mm abgefahren werden.

    Deinen Schluss kannst Du selber ziehen
    gerd

  4. Registriert seit
    26.03.2010
    Beiträge
    335

    Standard

    #4
    Also erste Wahl - Sinterbeläge. So mach mas!

    Die Scheiben sehen eigentlich recht gut aus und sind nicht sonderlich eingelaufen.

    Drum: Des probier ma einfach.

    Vielen Dank für die Tips.


 

Ähnliche Themen

  1. Welche Bremsbeläge für R80GS?
    Von Jochen166 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 20:12
  2. Bremsbeläge , nur welche ?!
    Von Voggel im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 14:13
  3. Welche Bremsbeläge für die GS ADV ??
    Von Buddy1 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 13:03
  4. Welche Bremsbeläge ??
    Von HP-Weasel im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 07.09.2008, 16:17
  5. Welche Bremsbeläge 1150 GS
    Von BK97 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:27