Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 52

Welches Öl für 1150 GSA

Erstellt von GS Herby, 04.04.2006, 19:46 Uhr · 51 Antworten · 7.984 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    6

    Standard

    #11
    Du kannst getrost beim 10 W 40 teilsyn. z.B. Mobil bleiben.
    Habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.

  2. Registriert seit
    29.03.2006
    Beiträge
    6

    Standard

    #12
    Du kannst getrost beim 10 W 40 teilsyn. z.B. Mobil bleiben.
    Habe damit nur gute Erfahrungen gemacht.

  3. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #13
    Ist es nicht vollkommen egal welches Öl man fährt? Irgendwie macht jeder gute Erfahrungen... egal was er drin hat.

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #14
    Ist es nicht vollkommen egal welches Öl man fährt? Irgendwie macht jeder gute Erfahrungen... egal was er drin hat.

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #15
    Hallo,
    Zitat Zitat von AMGaida
    Ist es nicht vollkommen egal welches Öl man fährt?
    na, dann biete ich dir die Tunke an, die ich für meinen Rasenmäher verwende: 5L für seinerzeit 4,99 - wohlgemerkt D-Mark!

  6. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.223

    Standard

    #16
    Hallo,
    Zitat Zitat von AMGaida
    Ist es nicht vollkommen egal welches Öl man fährt?
    na, dann biete ich dir die Tunke an, die ich für meinen Rasenmäher verwende: 5L für seinerzeit 4,99 - wohlgemerkt D-Mark!

  7. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    342

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Mikele
    Hallo,
    Zitat Zitat von AMGaida
    Ist es nicht vollkommen egal welches Öl man fährt?
    na, dann biete ich dir die Tunke an, die ich für meinen Rasenmäher verwende: 5L für seinerzeit 4,99 - wohlgemerkt D-Mark!
    Wenn ein zuwendendes Öl die BMW freigegebene spezifikation hat und es nur 5 DM kostet würde könnte man es reinschütten. Und sollte der Motor darauf hin das zeitliche segnen dann kann die der bzw BMW warm anziehen.
    Soll jetzt ned heisen das ich nur billiges Öl fahre, nein ich hab bei mir auch das RS4 drin, würde aber genauso ein normales 10/40 fahren egal ob vom , Tante Louis oda Onkel Polo

  8. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    342

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Mikele
    Hallo,
    Zitat Zitat von AMGaida
    Ist es nicht vollkommen egal welches Öl man fährt?
    na, dann biete ich dir die Tunke an, die ich für meinen Rasenmäher verwende: 5L für seinerzeit 4,99 - wohlgemerkt D-Mark!
    Wenn ein zuwendendes Öl die BMW freigegebene spezifikation hat und es nur 5 DM kostet würde könnte man es reinschütten. Und sollte der Motor darauf hin das zeitliche segnen dann kann die der bzw BMW warm anziehen.
    Soll jetzt ned heisen das ich nur billiges Öl fahre, nein ich hab bei mir auch das RS4 drin, würde aber genauso ein normales 10/40 fahren egal ob vom , Tante Louis oda Onkel Polo

  9. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #19
    Tja, zu diesem "heissen Eisen" hat wohl jeder so seine eigene Meinung. Ich moechte in diesem Zusammenhang auf die Original BMW Wartungsanweisung Seite 74 hinweisen, die eigentlich die Anforderungen ganz klar beschreibt. Auch recht informativ sind die Seiten "Infos über Öle" (Anmerkung: Bild 1 ist veraltet, richtig ist die BMW Wartungsanweisung) und "Ölverbrauch / Ölkontrolle" bei Powerboxer.

    Den Nachteil, den all diese Artikel und die BMW Wartungsanweisung haben, ist, dass sie sich nur auf frische Oele, d. h. wie sie aus der Dose kommen, beziehen. Wie aber sieht es mit dem Langzeitverhalten z. B. nach 8.000 km oder 10.000 km aus?

    Auf der Suche nach dem perfekten Oel, was es natuerlich nicht gibt, bin ich durch Zufall auf einen interesanten Test (in Englisch) gestossen - klick mich.

    Auch von Interesse, wenngleich nicht ganz Up-to-Date, ist der Oel-Vergleich von Internet BMW Riders. Dass das teure Mobile 1 V-Twin 20W-50 nahezu identisch dem billigeren Mobile 1 Extended Performance 15W-50 ist kann man auch den Datenblaettern der beiden Oele entnehmen und wurde mir auch so von ExxonMobile in Taiwan bestaetigt.

    Neben der Viskositaet bei 40 C und 100 C ist vorallem die Scherstabilitaet, d. h. die Viskositaet ueber einen laengeren Zeitraum, von [grosser] Bedeutung und da sind Amsoil and Mobile 1 wirklich [sehr] gut im Vergleich zu den meisten anderen Oelen - vorallem gegenueber mineralischen und teilsynthetischen Oelen.

    Ich habe bisher immer Castrol RS 10W-60 eingefuellt in dem Irrglauben, dass es sowohl fuer tiefe als auch fuer hohe Temperaturen gut ist - und das ueber 10.000 km. Was mich allerdings immer gewundert hat ist, dass ab ca. 5.000 bis 7.000 km der Oelverbrauch recht stark angestiegen ist (von 0.15 Liter auf 0.35 Liter pro 1.000km). Heute fuehre ich das darauf zurueck, dass die Viskositaet nach einiger Zeit stark nachgelassen hat, d. h. das heisse Oel duennfluessiger geworden ist (z. B. sich auf 10W-40 veraendert hat) und somit der Verbrauch anstieg. Auch habe ich schon mehrmals gelesen, dass sich das 10W-60 schon nach sehr kurzer Zeit auf 10W-50 veraendert. Das 10W-60 scheint also sehr gut zu sein, wenn man Rennen faehrt und das Oel alle paar hundert km tauscht, aber nach >= 5.000 km ... :roll:

    Nach lesen der Studien habe ich mich also entschlossen jetzt mal auf Mobile 1 Extended Performance 15W-50 umsteigen, da es das Amsoil 20W-50 in Taiwan nicht gibt. Werde ggf. nach einiger Zeit meine Erfahrung mit dem neuen Oel berichten.

    Fuer Getriebe und HAG verwende ich Castrol MTX 75W-140.

    Ein schoenes Online Lexikon ueber Oele gibt es ueberigens auf der HP von TOTAL Deutschland GmbH (klick mich).

  10. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #20
    Tja, zu diesem "heissen Eisen" hat wohl jeder so seine eigene Meinung. Ich moechte in diesem Zusammenhang auf die Original BMW Wartungsanweisung Seite 74 hinweisen, die eigentlich die Anforderungen ganz klar beschreibt. Auch recht informativ sind die Seiten "Infos über Öle" (Anmerkung: Bild 1 ist veraltet, richtig ist die BMW Wartungsanweisung) und "Ölverbrauch / Ölkontrolle" bei Powerboxer.

    Den Nachteil, den all diese Artikel und die BMW Wartungsanweisung haben, ist, dass sie sich nur auf frische Oele, d. h. wie sie aus der Dose kommen, beziehen. Wie aber sieht es mit dem Langzeitverhalten z. B. nach 8.000 km oder 10.000 km aus?

    Auf der Suche nach dem perfekten Oel, was es natuerlich nicht gibt, bin ich durch Zufall auf einen interesanten Test (in Englisch) gestossen - klick mich.

    Auch von Interesse, wenngleich nicht ganz Up-to-Date, ist der Oel-Vergleich von Internet BMW Riders. Dass das teure Mobile 1 V-Twin 20W-50 nahezu identisch dem billigeren Mobile 1 Extended Performance 15W-50 ist kann man auch den Datenblaettern der beiden Oele entnehmen und wurde mir auch so von ExxonMobile in Taiwan bestaetigt.

    Neben der Viskositaet bei 40 C und 100 C ist vorallem die Scherstabilitaet, d. h. die Viskositaet ueber einen laengeren Zeitraum, von [grosser] Bedeutung und da sind Amsoil and Mobile 1 wirklich [sehr] gut im Vergleich zu den meisten anderen Oelen - vorallem gegenueber mineralischen und teilsynthetischen Oelen.

    Ich habe bisher immer Castrol RS 10W-60 eingefuellt in dem Irrglauben, dass es sowohl fuer tiefe als auch fuer hohe Temperaturen gut ist - und das ueber 10.000 km. Was mich allerdings immer gewundert hat ist, dass ab ca. 5.000 bis 7.000 km der Oelverbrauch recht stark angestiegen ist (von 0.15 Liter auf 0.35 Liter pro 1.000km). Heute fuehre ich das darauf zurueck, dass die Viskositaet nach einiger Zeit stark nachgelassen hat, d. h. das heisse Oel duennfluessiger geworden ist (z. B. sich auf 10W-40 veraendert hat) und somit der Verbrauch anstieg. Auch habe ich schon mehrmals gelesen, dass sich das 10W-60 schon nach sehr kurzer Zeit auf 10W-50 veraendert. Das 10W-60 scheint also sehr gut zu sein, wenn man Rennen faehrt und das Oel alle paar hundert km tauscht, aber nach >= 5.000 km ... :roll:

    Nach lesen der Studien habe ich mich also entschlossen jetzt mal auf Mobile 1 Extended Performance 15W-50 umsteigen, da es das Amsoil 20W-50 in Taiwan nicht gibt. Werde ggf. nach einiger Zeit meine Erfahrung mit dem neuen Oel berichten.

    Fuer Getriebe und HAG verwende ich Castrol MTX 75W-140.

    Ein schoenes Online Lexikon ueber Oele gibt es ueberigens auf der HP von TOTAL Deutschland GmbH (klick mich).


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. welches Öl ???
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 16:49
  2. Welches Topcase Alu für 1150 ADV???
    Von werner65 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 19:04
  3. Welches ABS?
    Von cut1983 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 14:23
  4. Welches Windschild bzw. Sturzbügel für 1150 GS ?
    Von Qbaner im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2006, 23:23
  5. welches öl für die gs 1150
    Von waldi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2005, 06:37