Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Welches Öl für Getriebe und Endantrieb?

Erstellt von GS-Molch, 21.01.2011, 21:00 Uhr · 17 Antworten · 12.738 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    315

    Standard Welches Öl für Getriebe und Endantrieb?

    #1
    Ich will dies Jahr zum ersten Mal mein Getriebeöl und das Endantriebsöl selber wechseln.
    Laut Werkstattbuch soll für beides ein Hypoid-Getriebeöl SAE 90 API-Klassifikation GL 5 verwendet werden.
    Bei Tante Louise im Katalog ist das Castrol EPX 90 Axle (mineralisch), welches die Anforderungen erfüllt, allerdings steht da nix von Hypoid.
    Ich war heut bei Louis und der Verkäufer hatte mir da noch 2 von Castrol gezeigt die nicht im Katalog waren, eins für Hypoid-Getriebe und eins ohne Hypoidhinweis, er meinte wenn ich so ein Getriebe habe, muß ich das auch nehmen (das dann auch in den Endantrieb?), welches könnt ihr nun empfehlen?
    Syntetisch oder mineral??

    Wie sieht es mit den Dichtungen der einzelnen Ablaß- und Füllschrauben aus, was sind das für welche?
    Kupferringe oder Gummi, tauschen oder nicht?
    Würde ja selber nach schauen, aber meine Q steht 30km weit weg von mir

  2. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #2
    Hallo, ich habe bis jetzt immer Motul GearBox 80W90 genommen.
    http://www.motul.de/i/prd/prod_auto/gearbox.htm
    Erfüllt die Spezifikationen, ist von nem Markenhersteller und rel. günstig. Allerdings wirst du mit 1L für Endantrieb und Getriebe höchstwarscheinlich nicht auskommen, auch wenn es rechnerisch genau klappen sollte
    Dichtringe würde ich wieder verwenden, wenn du es zum ersten mal machst. Kannst ja dann alle 2-3mal tauschen.
    Gruß Kevin

  3. Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    315

    Standard

    #3
    Die Öle wurden jedes Jahr gewechselt, hatte das vorher immer machen lassen...
    Aber ich denke das die immer neue Dichtungen genommen haben.

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4
    Wikipedia

    Ergo braucht ein Hypoidgetriebe eine Hypoidoel, und zwar genau in der Spezifikation SAE-90 GL5 wie es BMW vorschreibt.

  5. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #5
    Hallo...

    Ich nutze dieses...Castrol MTX 75 W 140 vollsynthetisch Getriebeöl!..Fülle das auch in den Endantrieb ein...habe sehr gute Erfahrungen gemacht......

    Alternative zu Castrol.....eben gefunden....!!!!!

    http://www.louis.de/_10630f35dddf4a0...nr_gr=10038567

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #6
    Hi
    Hypoidöle sind für die speziellen Kräfte in Getrieben gemacht. Ob Du "nur" SEA90 oder ein "Besseres" verwendest ist Dir überlassen.
    Viele Japaner haben ein gemeinsames Öl für Motor und Getriebe. Motoren mögen kein Hypoid. Auch gubt's ein paar wenige Getriebe die kein Hypoid brauchen. Aber für BMW ist es spezifiziert
    http://www.powerboxer.de/4V-Oelwechs...ebe-R11x0.html
    http://www.powerboxer.de/4V-Oelwechs...sgetriebe.html
    gerd

  7. Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    315

    Standard

    #7
    @ gerd

    Okay, aber kippst du das Hypoidöl dann auch gleich in den Endantrieb ein oder nimmst das nur für das Getriebe?
    Was ist mit den Dichtungen die sind auf deiner Seite ja auch genannt, wo bekommt man die am besten?


    Gruß, der Molch

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #8
    Hi
    Natürlich kommt das Hypoidöl auch in das HAG. Dafür ist es ja eigentlich spezifiziert. Ins Getriebe "darf" es wahrscheinlich nur weil' s auf die Art nur eine einzige Ölsorte braucht.
    Die Dichtungen kannst Du kaufen wo Du willst, es sind ja Normteile. Bei uns gibt's die Dinger im Schraubenhandel, Zubehör, BMW,....
    Bei mir sind allerdings seit teilweise 180 TKm immer die gleichen dran. Wozu neue wenn die alten dicht sind? Hart werden die eher nicht
    gerd

  9. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard kann ich nur

    #9
    Zitat Zitat von Lutz Beitrag anzeigen
    Hallo...

    Ich nutze dieses...Castrol MTX 75 W 140 vollsynthetisch Getriebeöl!..Fülle das auch in den Endantrieb ein...habe sehr gute Erfahrungen gemacht......
    bestätigen, Getriebe lässt sich kalt sogar noch besser schalten, das Öl darf in dieser Viskosität aber auch ruhig von nem anderen Hersteller sein.......

  10. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #10
    Ich muss zugeben, dass mit meinem 80W90 unter 5°C das Getriebe den 1.km etwas schwer geht, aber Besserung wäre mir nicht 21,xx Euro wert Außerdem kann ich mir kaum vorstellen, dass man den Unterschied von 75w zu 80w im Fuß merkt...
    Gruß Kevin


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Öl in den Endantrieb 1200gs?
    Von Tpauli1977 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 18.03.2017, 20:45
  2. Welches Getriebe/HAG Öl??
    Von Dobs im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 20:38
  3. Getriebe oder Endantrieb?
    Von Yspertaler im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 21:18
  4. Getriebe welches BJ??
    Von Mattes1150 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 06:40
  5. Getriebe und Endantrieb Ölwechsel
    Von Getriebekiller im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 20:36