Ergebnis 1 bis 10 von 10

Wellblechpisten mit BMW-Koffersystem?

Erstellt von flind, 08.03.2010, 14:06 Uhr · 9 Antworten · 1.351 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    42

    Standard Wellblechpisten mit BMW-Koffersystem?

    #1
    Hallo alle zusammen!

    Ich habe für meine 1150GS die originalen Systemkoffer. Nun werde ich heuer nach Thunesien fahren, und dabei sicher auch auf schlechten Pisten und im Gelände unterwegs sein.

    Mir stellt sich nun die Frage, ob die originale Kofferaufhängung (Kunststoff) und die Koffer das aushalten, oder ob es erforderlich ist, auf z.B. Zega umzusteigen.
    Ich würde mich freuen, wenn dazu jemand Erfahrungen hat und mir diese mitteilt.

    Danke!

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #2
    Hi
    Prinzipiell ist die Halterung auf solche Ausflüge nicht ausgelegt. Wenn Du keine Backsteine drin hast und nicht extra Zega Kisten kaufen willst, dann solltest Du die Dinger irgendwie zusätzlich sichern. Und zwar gegen das Lösen der Befestigung UND gegen das Aufspringen der Koffer (Gaffa-Tape ).
    Gegen das Abreissen des Plastikgeraffels hilft nur eine moderate Fahrweise
    gerd

  3. Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    1.298

    Standard

    #3
    Piste mit Koffer, egal welche ist immer Schxxx
    kann ganz schön weh tun, wenns geht laß die Koffer auf den Pistentouren in Tunesien lieber in deiner Unterkunft, Sandfahren mit Koffern geht gar nicht

  4. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #4
    Hallo,
    solange Du nicht wochenlang auf Marterpisten unterwegs bist, kann der Kofferträger schon einiges ab. Ich habe mich des öfteren bei moderaten Tempo (40 km/h) in Sandpassagen hin gelegt und es ist alles heil geblieben. Die Pipelinepiste nach Ksar Ghilane soll mittlerweile asphaltiert sein. Fahr vorsichtig und Du brauchst kein anderes Koffersystem. Ich habe mittlerweile auf Alukoffer umgerüstet und die Plastikdinger verkauft, weil mir das Volumen zu klein war. Viel Spaß in Tunesien.

  5. LGW Gast

    Standard

    #5
    Ich hab' mal gelesen, dass "Leute" die Kunststoffwinkel unten an den Koffern (ich nehme mal an das ist ähnlich konzipiert wie bei den Variokoffern der Dakar) zusätzlich mit Stahlwinkeln ergänzt haben, um die Stabilität messbar zu erhöhen. Weiss leider nicht mehr wo das stand, meine hier irgendwo im Forum.

    Kurze Ausflüge aufs Wellblech wird das System schon abkönnen, moderate Fahrweise vorausgesetzt, eine zusätzliche Sicherung gegen Auf- und abspringen halte ich aber auch für sinnig. Vielleicht einfach an gegebener Stelle nen Spanngurt drumrumziehen?

    Immerhin ist es gebaut für Geschwindigkeiten bis 130km/h, ausgelegt sicher noch für deutlich mehr, deutsche Gründlichkeit und so - da dürfte eine moderat gefahrene Hoppelpiste machbar sein.

    Meine größte Sorge wäre die Belastung an den Aufhängungen oben, daher vielleicht mit dem Spanngurt für gute Fixierung am Rahmen sorgen?

  6. Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    42

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    (...) Ich habe mittlerweile auf Alukoffer umgerüstet und die Plastikdinger verkauft, weil mir das Volumen zu klein war. Viel Spaß in Tunesien.
    Bei den Alu-Koffern stellt sich mir die Frage, welche Größe ich nehmen soll. Ausschlaggebend ist da wahrscheinlich die Gesamtbreite der ganzen Fuhre .

    Welche Maße haben eure Alu-Koffer?

  7. LGW Gast

    Standard

    #7
    Ohne Auspufftieferlegung bietet TT am TT-Trägersystem die "alten" Zegas mit 35/41 Litern und die neuen mit 38/45 Litern an, damit die Koffer symmetrisch hängen... das macht IMO auch Sinn.

    Dann gibt's noch Koffer für das Originalträgersystem in 35 oder 41 Litern, und eine Sonderausführung mit Aussparung am Auspuff, das bietet dann sehr schmale Gesamtbreite bei symmetrischem Look und trotzdem viel Packvolumen. Das Sondersystem gibts in 35 und 41 Liter als "normale" Zega-Koffer oder als Pro-Ausführung in 38 oder 45 Liter.

    Kurz: von zwei mal 35 Litern bis zwei mal 45 Litern und 680 bis 1300€ kriegst du bei Teuertech alles.

    Vom Packmaß her komme ich mit 60 Litern für drei Wochen mit Zelt und Schlafzeug aus, aber dann ist ne Tube "Rei" absolute Pflicht.

    Fährst du denn alleine oder mit Sozia, brauchst du ein Zelt, und wie viel Wert legst du auf Wechselkleidung und Abendgarderobe? Tankrucksack/Gepäckrolle geplant/Option oder ausgeschlossen?

    Davon hängt ja maßgeblich ab, ob du viel oder wenig Stauraum in den Koffern brauchst.

    Maximale Zuladung sollte man auch beachten, es wird ja empfohlen nicht mehr als 10kg pro Koffer zu packen, und auf Wellblech sollte man das besonders beherzigen, um das Material zu schonen. Von daher muss größer nicht besser sein...

  8. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Daumen runter

    #8
    Zitat Zitat von flind Beitrag anzeigen
    Hallo alle zusammen!

    Ich habe für meine 1150GS die originalen Systemkoffer. Nun werde ich heuer nach Thunesien fahren, und dabei sicher auch auf schlechten Pisten und im Gelände unterwegs sein.

    Mir stellt sich nun die Frage, ob die originale Kofferaufhängung (Kunststoff) und die Koffer das aushalten, oder ob es erforderlich ist, auf z.B. Zega umzusteigen.
    Ich würde mich freuen, wenn dazu jemand Erfahrungen hat und mir diese mitteilt.

    Danke!
    hi, wenn du tauschst, würde ich mir keine tt alukisten dranmachen, sodern taschen denn wenn du mal einen umfaller hast und mit dem bein unter deine alukiste kommst, könnte der urlaub beendet sein

  9. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #9
    Hallo,
    ich habe mein Alukoffersystem selber gebaut. Ist 96cm breit und hat rechts ca.47 Ltr. und links 44 Ltr. ähnlich dem RMS-System, nur für ein drittel der Kosten (250 Euro). Meine Stunden (waren viele) zählen natürlich nicht.
    Grund für den Umstieg war das zu geringe Koffervolumen wenn die Sozia mit fährt bzw. wenn auf Solotour die komplette Zelt- und Kochausrüstung inkl. Futtervorräte mit fährt. Wenn man eine Tunesientour mit Hotelübernachtungen macht, reicht das BMW Koffersystem voll aus. Ich habe in Marokko mal ein französisches Pärchen getroffen, die auf einer AT nur mit großen Givi Topcase unterwegs waren. Die fuhren mit Treckinghosen und Treckingschuhen, schliefen nur in Hotels und wuschen alle 3 Tage ihre Wäsche. Die wollten 3 Wochen in Marokko bleiben. Sind halt Low-Luggage-Traveller.

  10. Registriert seit
    28.09.2007
    Beiträge
    42

    Standard

    #10
    hi!

    ich werde mir ein alukoffersystem und die dazugehörenden halterungen von tt kaufen.

    danke für die vielen antworten!


 

Ähnliche Themen

  1. Koffersystem RMS
    Von gren im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 11:25
  2. Suche Koffersystem
    Von DerThomas im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2011, 13:50
  3. Suche Koffersystem
    Von malmokaruba im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 07:49
  4. Koffersystem
    Von Moped-Tim im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 22:12
  5. Koffersystem für 650 GS
    Von Tuareg im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 07:33