Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Wheelie mit der Dicken???

Erstellt von Adventurer66, 08.09.2013, 19:02 Uhr · 24 Antworten · 3.381 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Da die Aufstandsfläche beim Willi ganz nah am Nummernschild ist ....wirst Du diese Lage niemals im Gelände erreichen können

    Gruß
    Berthold
    Interessanter Ansatz. Insbesondere, da ja im Gelände das Terrain hinter dem Nummerschild bei solchen Steigungen immer in der Waagerechten bleibt.

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #12
    Moin,

    ein kurzer Beschleunigungswheelie dürfte überhaupt kein Problem darstellen, aber wenn der Ofen auf dem Hinterrad ausbalanciert wird, dann könnte es mit der Ölversorgung eng werden.
    Immerhin liegt die Gabel bei dieser Akrobatik etwa waagerecht.
    Solche “Steigungen“ fährt man im Gelände nur (bestenfalls) mit Schwung, und dabei bleibt genug Öl unten in der Wanne bzw ist der Zeitraum sehr kurz.

  3. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Moin,


    Solche “Steigungen“ fährt man im Gelände nur (bestenfalls) mit Schwung, und dabei bleibt genug Öl unten in der Wanne bzw ist der Zeitraum sehr kurz.
    Das meine ich ja. Wer 2 km zu seiner Oma mit Wheelee fährt, der geht ein Risiko ein. Aber für das kurze "schau mal was ich kann" beim Anfahren oder Gasgeben, ausser das du mehr Materialanspruch beim Antrieb und den Reifen hast, geht man da doch kein Risiko ein (technisch, keine Ahnung was die Polizei dazu sagt).

    Frank

  4. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    ... (... keine Ahnung was die Polizei dazu sagt).

    Frank
    "mutwilliges ausserkraftsetzen der vorderradbremse"

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #15
    Hi
    "Kurz mal" geht allemal. Das macht Dir jeder Instruktor in Hechlingen sogar auf Schotter vor.
    Wie es auf Dauer mit der Ölversorgung aussieht wenn man in's Extrem geht weiss ich auch nicht. Man könnte ja mal Chris Pfeiffer fragen wie sein Motorenverbrauch ist.
    gerd

  6. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    "Kurz mal" geht allemal. Das macht Dir jeder Instruktor in Hechlingen sogar auf Schotter vor.
    Wie es auf Dauer mit der Ölversorgung aussieht wenn man in's Extrem geht weiss ich auch nicht. Man könnte ja mal Chris Pfeiffer fragen wie sein Motorenverbrauch ist.
    gerd
    Hi Gerd
    weiß nicht ob ich da richtig überlegt habe, m.W. hat die 800 er von Chris Pfeifer (bzw. alle 800/700/650 er Zweizylinder) eine Trockensumpf-Schmierung. Das heißt aber auch und bedeutet auch, daß die Schmierung des Motors ,bzw. grundsätzlich anders als beim Boxer angelegt ist(Gibt es auch bei Baggern, Raupen, Traktoren, Landwirtschaftl. Arbeitsmaschinen z.B für extreme Hanglagen) . Die Ölversorgung geschieht durch einen Öltank, beim Boxer durch Nassumpf/Ölwanne. Bei vielen 1 Zylinder Motorrädern (auch G 650) dient der Rahmen auch als Öltank und ist mittels Ölleitungen mit dem Motor verbunden (Vor und Rücklauf).
    Grüße Eugen

  7. Registriert seit
    20.08.2013
    Beiträge
    146

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von danger b. Beitrag anzeigen
    Hallo
    Mit meiner XT600 hatte ich seinerzeit keine Probleme.Die Kette und Ritzel kosten nicht die Welt,aber wen ich an die Antriebswelle und das HAG meiner Süßen denke lass ich das lieber.Geht halt ganz schön ans Material.
    mfg Bernd
    Hallo
    warum sollen diese Bauteile dabei kaputt gehen.
    Oder gibst Du sonst immer nur ganz sanft Gas wie beim Krankenfahrstuhl.
    Gruß Jürgen

  8. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #18
    Wie in Beitrag 4 beschrieben ,könnt Ihr mir glauben das es so ist ..... Wheelie ist gemeint , also 2.ter Gang hoch damit und alle Gänge durchschalten ..und oben bleiben.....das verstehe ich unter Wheelie , nicht das kurze anlupfen an der Ampel.

    Nassumpfschmierung...!!!!

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.712

    Standard

    #19
    Hi
    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    weiß nicht ob ich da richtig überlegt habe, m.W. hat die 800 er von Chris Pfeifer (bzw. alle 800/700/650 er Zweizylinder) eine Trockensumpf-Schmierung. Das heißt aber auch und bedeutet auch, daß die Schmierung des Motors ,bzw. grundsätzlich anders als beim Boxer angelegt ist
    So arg unterschiedlich ist das nicht. Prinzipiell (!) macht man statt einer Ölwanne eine Platte ran und pumpt alles Öl sofort ab in den Vorratstank. Die Frage ist aber genau die gleiche wie beim Nassumpf: Was ist wenn die Pumpe nicht dort saugt wo das Öl ist? Gut, der Trockensumpfmotor versorgt sich erst mal aus dem Vorratsbehälter. Aber a) ist der nicht 20l gross und b), viel interessanter, was geschieht mit dem Öl das nicht abgesaugt wird? Mangels Ölwanne "steht es im Weg". Wenn dann die KW drin planscht macht der Fahrer einen Abflug.
    Jaguar (Nassumpf) konnte bei EM-Langstreckenrennen ein Lied davon singen. In der ewig langen Ölwanne des 12-Zylinders war das Öl beim Bremsen vorn und beim Beschleunigen hinten. Schlingerbleche waren genauso verboten wie mehrere Ölpumpen (bei Baumaschinen). Also fielen die Dinger immer nach einigen Stunden aus.
    In die Reihe der Trockensümpfe kannst Du auch Ferrari und diverse Porsche einordnen.
    gerd

  10. Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    124

    Standard

    #20
    problemchen gibt's da bei allen möglichen Motoren.... viele verbrennen während oder nach dem Wheely nen schluck Öl, welches über die Entlüftung in Lufi Kasten geraten ist :-) Was allerdings nicht sonderlich schlimm ist.... (Beispiel: Klx 650 von Spezl, oder alle meine Xr´s)

    die wenigsten bzw. gar keine Nebenerscheinungen kann ich von meinen ehem. Zx9 und Zx10r berichten... und ich rede jetzt nicht von 20meter oder so.... sondern hoch und dann schalten bis jenseits 230.. :-)


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. wheelie ohne blechschaden
    Von scrubble im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 16:27
  2. Kann man einen Wheelie mit der 1150er machen?
    Von Anonym1 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 08:25
  3. Wheelie auf der GS und was ist mit'm Öldruck?
    Von palmstrollo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 19:32
  4. Wheelie mit der 1150 ADV
    Von B2 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2005, 23:53