Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Wie viele Kilometer hat Eure GS auf der Uhr? Ab wann gings los mit Problemen

Erstellt von belstaff, 12.10.2012, 20:39 Uhr · 36 Antworten · 8.043 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.01.2011
    Beiträge
    66

    Standard

    #31
    Hallo, hatte bei 78000 Getriebeschaden... Dass war für mich eine große Enttäuschung.
    aber mein Vorgänger hat den Bock nicht geschont und dieser Umstand war mir bekannt.
    so sind dann auch noch ein Seitenständer, Endantrieb und Telelever Lager dazu gekommen.
    also, bei mir war es die 78000 Grenze, hoffentlich war's dass.

    lg

    huberto

  2. Registriert seit
    07.02.2010
    Beiträge
    46

    Standard

    #32
    131 TKM-jetzt Kupplung-BMW ist auch nicht mehr das was es mal war .
    Ohne Sch...
    1 Satz neue Bremsbeläge-Sinter-und regelmäßig Ölwechsel-das wars.

    Grüße a.A.

  3. Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    777

    Standard

    #33
    Sehr interessant was an den Boxern noch so alles kaputt geht ....
    so will ich auch mal meinen Senf dazu geben.

    Fahre immer noch, mittlerweile angelangt bei 105.000km, eine 11erGS Bj. ´96

    Das Getriebe wurde bei 36.000km mit Kulanzanteil repariert als ein Rucken bei Last auftrat, weil der 5.Gang beim Beschleunigen erst richtig "einrastete" und der Motor dadurch - für einen Sekundenbruchteil - frei hochdrehen konnte. Das gab jedesmal einen heftigen Schlag im gesamten Antrieb.

    Danach war dann erst mal Ruhe - abgesehen von Tachowellen und sämtlichen Birnchen. Und auch dem Bremslichschalter vorne.

    bei 75.000 war eine Kopfdichtung am ölen.
    Beide KD wurden daraufhin erneuert. Allerdings förderte die Reparatur eine defekte Steuerkettenspannschiene (zerbröselt in mehrere Stücke) zu Tage, die bis dahin unbemerkt war. Mehrere große Brocken lagen im Kettenschacht. Die Steuerkette wurde noch von dem Rest der da am ....... hing bis zum Schluß noch gespannt !
    Für die Reparatur hätte man den Motor in seine 2 Hälften zerlegen müssen, da eine Befestigungsschraube nur von innen gelöst werden konnte. Als Ursache kann ich mir nur durch einen mißlungenen Startvorgang ein Rückschlagen vorstellen. Was außer die Steuerkette selbst, könnte die Spannschiene zerbröseln ?
    r1100gs-steuerkettenspannerschiene.jpg

    bei 85.000km waren dann die Lager der hinteren Schwingenaufnahme am Knirschen und Klemmen.

    kurz vor der 100.000 dachte ich erst, daß die 2 jährige Batterie schon wieder kaputt wäre.
    Nachdem die erneuert war, war klar dass es doch der Anlasser sein musste !

    bei 104.000 lief der Voratsbehälter des Handbremszylinder leer.
    Wegen Riefen im Zylinder.

    Mal gucken wann und was als nächstes kommt ....

  4. Registriert seit
    18.01.2007
    Beiträge
    772

    Standard

    #34
    Hallo zusammen,
    fahre 2002er 1150 GS Adventure, mit einfachzündung.
    Hat jetzt 64000 Km auf der Uhr.
    Bis auf die Zündspule letztes Jahr keine Defekte.
    Sind sogar noch die ersten Bremsscheiben und Beläge drauf.

  5. Registriert seit
    03.10.2008
    Beiträge
    17

    Standard

    #35
    der eimer läuft mit 52000 wie geleckt!
    eimmal die schwingenlager gewechselt-ansonsten normale verschleissteile!
    der zossen bleibt in der garage!!

  6. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #36
    Schau Dir mal den Zwischenbericht von Christian S an, er hat mit seinem Obelix (R 1150 GS) über 300 000 Km drauf und hier einen interessanten Thread drin...

  7. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Ich hatte meine großen Schäden anfangs. Nach Island das große Lager im Endantrieb, rechtzeitig bemerkt, somit nur das Lager. Das war bei ca. 20.000. Bei knapp über 40.000km, der Kuplungsnehmerzylinder geplatzt. Kupplung mit hinüber. Seitdem erstmal 60.000km niGS.

    Bremsscheiben sind ja Verschleiss und keine Schäden. Die hintere war bei 90.000dran. Die beiden Vorderen liegen bereit. Bei nächsten Belagwechsel (115.000?) kommen se drauf.

    Achja, zwei Hauptscheinwerferbirnchen hab ich verbraucht.


    Stephan
    Achja, hab ich vergessen. Doppelzündung, doppelte Besatzung. Sicher 87% der Kilometer mit Sozia. Die VA Halteschraube der linken unteren Zündkerze ist glatt am Gehäuse abgerissen. Seitdem schraub ich die immer mal wieder raus und setz die mit Antifresspaste wieder ein.



    Stephan


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1100 GS + R 850 GS Biete viele viele Teile aus Schlachtung
    Von Markus88 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 20:10
  2. Garantieverlängerung mit Problemen
    Von q55 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 20:46
  3. Wie viele Kilometer bis zum "Alteisen?"
    Von ferrum im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 08:45
  4. Biete R 1100 GS + R 850 GS !!! viele viele Ersatzteile (orig., teils neu) !!!
    Von Frankenstein im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2010, 22:01
  5. Neue ADV mit Problemen ?
    Von Lotti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 22:26