Ergebnis 1 bis 8 von 8

Wieder ´mal ABS an der R1150GSA

Erstellt von joreku, 11.06.2016, 16:44 Uhr · 7 Antworten · 857 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard Wieder ´mal ABS an der R1150GSA

    #1
    Hallo an die GS-Gemeinde,

    komme gerade von einer kurzen Tour zurück und habe ein Problem mit dem ABS.

    Das Problem stellt sich wie folgt dar:
    - Die unter ABS-Leuchte zeigt ein Dauerleuchten
    - Die obere ABS-Leuchte blinkt (schnell)
    - Die Fußbremse arbeitet zwar noch, hat aber eine längeren Leerweg und (gefühlte) weniger Leistung
    - Die Handbremse arbeitet fast normal - insgesamt ist die Bremswirkung aber etwas geringer
    - Der Moter des Bremskraftverstärker ist bei Betätigung der Handbremse vernehmlich zu hören.
    - ABS vorne arbeitet (getestet auf Schotterperkplatz)
    - ABS hinten arbeitet nicht.

    Das Problem tritt erst nach einigen Kilometern Fahrt auf. Wenn ich eine Pause mache (ca.10-15 Minuten) ist beim Losfahren erstmal alles wieder ok - nach einigen Kilometern tritt das Verhalten wieder auf.

    Ein Blich auf die tolle Seite von Powerboxer sagte mir folgendes:

    Warnleuchte
    Allgemein [!]
    Warnleuchte
    ABS [ABS]
    Störung
    Dauerlicht 4 Hz-Blinken Mindestens ein Bremskreis in RESTBREMSFUNKTION (2)


    Hat jemand von Erfahrungen mit diesem Verhalten und eine Rat für mich, wie ich dem Problem Herr werden kann?

    Im Voraus schon einmal herzlichen Dank!

    VG
    Jo

  2. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #2
    Hallo Jo
    Tritt die Störung im Zusammenhang mit dem Bremsen auf?
    Wenn ja, kann es sein, dass dein Bremslichtschalter zu spät reagiert. In diesem Fall baut sich erst der Druck im System auf, danach erst geht das Bremslicht an.
    Falls es nicht so ist, wirst du wohl selber nichts machen können, leider.
    Viel Erfolg Edgar

  3. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #3
    Ohne Fehlerauslesen geht (fast) gar nichts! Hast Du jemanden in der Nähe der Dir eine GS911 ausleihen kann?
    Oder sonst der Freundliche fragen. Alles Andere ist Wünschelruten raten!


    Ich tippe (aus eigener Erfahrung) auf zu hohe Drücke im Regel bzw. Bremskreis. Dann sind die Sensoren durch.
    Häuft sich in letzter Zeit sehr, die Dinger werden älter und die Sensoren driften. Wird in Zukunft sicher noch mehr auftreten.

    Lies das hier mal durch, dann weisst Du was ich meine:


    - Dingend: Frage wegen Panne von unterwegs: BKV vorne ausgestiegen :-( !

    - Und immer, immer wieder das leidige Thema ABS


    Den Tip von Edgar ist sehr gut und zuerst zu prüfen. In der Vergangenheit gab es auch Fälle bei denen sich ein Steinchen/ Dreck im Bremslichtschalter hinten
    festsetzte. Vorne waren es ab und zu verdrehte Handschützer die den Bremshebel dauernd aber ohne zu bremsen betätigten.

    Gruss, Stefan

  4. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard

    #4
    Hallo und vielen Dank!

    Wie kann ich prüfen, ob der Bremslichtschalter zu spät reagiert?

    Eine weitere Frage :

    Falls das ABS-Steuergerät defekt ist, möchte ich es selber ausbauen, einschicken und wieder selber einbauen.
    Kann mir jemand aus eigener Erfahrung sagen, wie aufwändig das ist, welches Spezialwerkzeug man benötigt und was dabei zu beachten ist?

    Vielen Dank und einen schönen Tag

    Jo

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #5
    Hallo
    Tank ab, 3 Stecker lösen (1großer und 2 kleine), eine Art Überlaufleitung (wie beim Tankabnehmen, einfach nur abziehen.

    4 Anschlüsse lösen, wenn man die Gummikappe hoch schiebt, sieht man seitlich eine Art Klammer,
    rausziehen und die Leitungen sind frei. Die sind nur gesteckt. Gilt für 03/2004
    Achtung: ich glaube es gibt verschiedene.

    Dann noch ein paar Kreuzschlitzschrauben (sehr groß der Kreuzschlitz) und evtl. Kabelbinder.
    Leitungen vorsichtig zur Seite biegen und nach oben herausnehmen, das war es.
    Gruß Jürgen

  6. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard

    #6
    Danke Jürgen,

    hört sich machbar an

    Wenn ich es richtig verstehe, muss nach Einbau die Bremsflüssigkeit erneuert werden. Meine bisherigen Informationen sind: "Kann man nicht selbst machen wg. Spezialwerkzeug"
    Ist das wirklich so ? Oder kann man den Wechsel / Erneuerung auch selbst durchführen?

    VG
    Jo

  7. Registriert seit
    06.06.2011
    Beiträge
    269

    Standard

    #7
    Zum Thema " prüfen, ob der Bremslichtschalter zu spät reagiert " bin ich leider noch nicht weitergekommen

  8. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von joreku Beitrag anzeigen
    Danke Jürgen,

    hört sich machbar an

    Wenn ich es richtig verstehe, muss nach Einbau die Bremsflüssigkeit erneuert werden. Meine bisherigen Informationen sind: "Kann man nicht selbst machen wg. Spezialwerkzeug"
    Ist das wirklich so ? Oder kann man den Wechsel / Erneuerung auch selbst durchführen?

    VG
    Jo
    Hallo
    du hast nur nach Ein- / Ausbau gefragt, Flüssigkeiten habe ich noch nicht selber gemacht,
    da habe ich jemanden für.
    Ich weiß das auch nur, weil ich gerade "mal eben" so eines ausgebaut habe, das war easy.
    Gruß


 

Ähnliche Themen

  1. Bremse/ABS an der LC-Frage
    Von Q-Tip im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2014, 13:10
  2. wieder mal ABS und Batterie
    Von buba im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.05.2012, 07:46
  3. Mal wieder das ABS
    Von derkleine im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.04.2011, 08:41
  4. Wie geht die Sitzbank an der 1150er ab?
    Von V-Twin-Maniac im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 17:22
  5. Rahmenveränderungen an der GS 1200 ab Bj. 08
    Von Ice-Man im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 02:59