Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Wilbers Federbein einstellen

Erstellt von derkurvige, 23.05.2013, 17:48 Uhr · 49 Antworten · 13.847 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    36

    Standard Wilbers Federbein einstellen

    #1
    Hallo zusammen,

    ich habe mir (erstmal) für hinten ein Wilbers Federbein gegönnt.

    Habt ihr Tips für mich was die Einstellung angeht?

    Speziell für die Vorspannung macht Wilbers keine Angaben- null?
    Die angegebene 15mm Federvorspannung beziehen sich galub ich auf die im Federbein eingebaute Feder.

    Zugstufe ist Herstellerseitig mit 13 Klicks angeben (von auf nach zu ist richtig - oder?)

    Einbau war übrigends recht unkompliziert - die natürlich festsitzende Buchse habe ich mit Schrauben und Unterlegscheiben gezogen. Irgendwann macht es knack und sie bewegte sich.

    Danke vorab für eure Tips.

    DerOlli

  2. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    36

    Standard

    #2
    Haaalloo,
    hat keiner nen Tip?
    Fahrt ihr alle nur Öhlins?

    Vielleicht kann ja doch noch wer was sagen,

    danke Olli

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Hi Olli.
    Schau mal hier beim Gerd; da ist es beschrieben. Das passt auch für dein Wilbers.

  4. Registriert seit
    17.08.2011
    Beiträge
    1.766

    Standard

    #4
    Hallo
    Fahre seit 6 Wochen Wilbers vorne und hinten,alles Top und auf jeden Fall einem Aufarbeiten vorzuziehen.Zugstufe 13 Klicks heisst von ZU!! nach Auf.Vorspannung stellt man genauso ein wie vorher auch!

    Gruss
    voyager

  5. Registriert seit
    14.08.2012
    Beiträge
    16

    Standard

    #5
    Moin,

    je mehr Klicks, desto weiter machst Du auf, d.h. Weicher (= rechts rum, wenn Du von der linken Seite dran gehst). Ach ja: Wilbers ist klasse :-), möchte ich nicht mehr missen. Und muss nicht eingetragen werden.


    Viele Grüsse

    Henning

  6. Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    105

    Standard

    #6
    Ich habe mir ein 630 und 640 bei Wilbers direkt bestellt. Im Bestellformular habe ich angeben können welche Beladung ich fahre und sie haben mir das voreingestellt und die Einstellung in Klicks bzw. Federvorspannung in mm schriftlich mitgegeben. Ausserdem habe sie mir eine 165er Feder verbaut und den Federweg für den Faller Auspuff begrenzt. Und obendrein auch noch 25% Rabatt gegeben!

    Viele Gründe dafür direkt bei Wilbers zu bestellen anstatt ein Federbein von der Stange zu kaufen und dann selbst zu versuchen eine gute Grundeinstellung zu finden. Die sind sehr freundlich bei Wilbers, ich denke wenn jemand fragt welche Einstellung er für welche Beladung pauschal verwenden soll werden sie einem schon etwas empfehlen. Die Feineinstellung nach persönlichem Fahrempfinden muss dann eh jeder selber machen...

    Meine sicher sehr harte Feder ist für Soziusbetrieb mit sehr viel Gepäck ausgelegt, dementsprechend hart fährt sich das Moped jetzt natürlich im Solobetrieb, aber einen Tod muss man eben sterben...

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Big_Q Beitrag anzeigen
    Moin,

    je mehr Klicks, desto weiter machst Du auf, d.h. Weicher (= rechts rum, wenn Du von der linken Seite dran gehst). Ach ja: Wilbers ist klasse :-), möchte ich nicht mehr missen. Und muss nicht eingetragen werden.


    Viele Grüsse

    Henning
    Hallihallo,

    die Älteren unter uns wissen wahrscheinlich noch, in welche Richtung man einen Wasserhahn auf, bzw. zu drehte. Und dabei war´s völlig egal, ob man links oder rechts vom Hahn stand...und vor allem drehte es der Rechtshänder in die gleiche Richtung wie der Linkshänder, weil sie´s eben so gewohnt waren.
    Die Jungen kennen nur noch Mischbatterien!

    Und sollte man bei den Wilbers tatsächlich völlig die Orientierung verloren haben, weil der eine kopfüber dreht und der andere auf dem Boden stehend , gibts nen ganz einfachen Trick:

    Einmal bis zum Anschlag!

    Moped am Gepäckträger einfedern und wieder loslassen. Dann zum anderen Anschlag. Dort, von wo aus das Moped wesentlich stärker gedämpft zurückfedert, ist zu!

    Und für umgelernte Links- jetzt Rechtshänder, bzw. für Mischbatteriengeschädigte:
    Wenn Du von den 22 möglichen Klicks von einem Anschlag aus, anstatt 13 nur 11 klicks drehst, bist Du genau in der Mitte, egal von welcher Richtung. Und aus dieser Stellung heraus drehts Du einen Klick um den anderen so lange, bis Du Deine persönlich optimale Einstellung gefunden hast. Egal in welche Richtung!

    Hoffe, gehelft zu haben,

    der elfer-schwob



    PS: uuuups, der Fred ist doch schon ein paar Monate alt. Ich hoffe, daß der Fred-Öffner inzwischen seine Einstellung gefunden hat.....aber vielleicht hilft mein Tipp ja doch noch einem Wilbers-Neuling....

  8. Registriert seit
    28.09.2009
    Beiträge
    36

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    PS: uuuups, der Fred ist doch schon ein paar Monate alt. Ich hoffe, daß der Fred-Öffner inzwischen seine Einstellung gefunden hat.....aber vielleicht hilft mein Tipp ja doch noch einem Wilbers-Neuling....
    Ja, hat er :-)
    also zumindest für die Solofahrten mit Koffern und leichten Gepäck isses jetzt perfekt.

    Hatte übrigends das Gefühl das sich der Stoßdämpfern erst einfahren mußte. Wurde von Kilometer zu Kilometer besser...

    Gruß, derolli

  9. Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    88

    Standard

    #9
    Hallo zusammen,

    sicher bin ich hier falsch, aber ich muss es einfach loswerden.
    Ich habe mir ein Wilbers gegönnt und sofort einbauen lassen.
    Mein alter Fahrwerk wäre lt. dem freundlichen eh nach über 100000 im dutt.
    Es sollte ein total anderes Motorrad werden, lt. dem freundlichen.
    Erste Fahrt sehr enttäuschend, bretthart wie mein altes. Jeder Asphaltabbruch wird mit massive Schlägen beantwortet.
    Keinerlei Verbesserung.
    Hätt ich mein alter doch behalten.
    So, und nun steh ich hier mit meinem neuen Fahrwwerk und bin stocksauer.
    Wilbers ist dabei, den Sachverhalt zu recherchieren und gibt offensichtlich echt Mühe.
    Fahrwerk € 1000,-- Montage 150,--
    Das sollte sich doch wohl zum Besseren Wenden, oder?
    Wenn jemand ähnliche Erfahrungen hat, bitte melden.

    Freundliche Grüße

    Klaus

  10. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard

    #10
    Wenn das Fahrwerk auf Dich ( Gewicht und Fahrverhalten) abgestimmt ist (Feder zB) und dann noch an Deine Bedürfnisse angepasst wird, dann ist es sicher immer noch ein wenig härter als das Serienfahrwerk, aber eben auch präziser im Gesamtverhalten.
    Aber das ist ja eigentlich auch gewünscht.

    Ich hab zB vom Orig auf YSS und nu auf Oehlins umgerüstet und das ist noch n Zacken härter. Aber auch das wollte ich so....

    Das Orig Fahrwerk hab ich noch hier rumliegen.. ;-)


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbein hinten einstellen
    Von brainer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 18:05
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Wilbers Federbein
    Von mmm im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 19:04
  3. Wilbers Federbein für R 80 / 100 GS
    Von Benno im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 18:00
  4. Wilbers Federbein
    Von Manfred S. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 21:09
  5. Wilbers Federbein Typ 640
    Von dibeeonboxer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 13:53