Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50

Wilbers Federbein einstellen

Erstellt von derkurvige, 23.05.2013, 17:48 Uhr · 49 Antworten · 13.842 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.271

    Standard

    #11
    Hallo
    anscheinend ticken die bei Wilbers anders, das hatte ich schon 2 mal,
    bestellt war, meistens alleine fahren und komfortabel auslegen.
    Gekommen sind immer brettharte Federbeine.
    Beim Losfahren ist es besonders schlimm, als wären keine Federbeine verbaut.
    Nach einigen Kilometern wird es dann besser.
    Aber ich habe festgestellt, wenn ich in Urlaub fahren und beide Koffer noch mit dran habe,
    oder eine Beifahrerin, machen diese Federbeine eine sehr gute Arbeit.
    Ich habe ständig ein vollgepacktes Topcase hinten drauf, dann federt es auch schon etwas besser.
    Also Abnehmen dürfte ich auf keinen Fall.
    Die rechnen wohl immer auf die Angaben noch mal 30 Kg drauf, sicher ist sicher
    Gruß

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #12
    hallo klaus,

    du hast dir "ein wilbers" gegönnt heißt nur hinten oder vo. u. hi.?

    man liest tatsächlich ab und zu, daß es die bei wilbers gerne hart mögen...
    aber korrekt konfigurierte und perfekt eingestellte wilbersbeine sind ein traum! kannst mir glauben.
    drum lohnt es sich, zusammen mit den technikern deine optimale konfiguration zu finden.
    wirf die flinte nicht gleich ins korn!

    hast du mal die grundeinstellung vo. u. hi. bezügl. positiv-/negativfederweg nachgemessen?
    vo. wird gerne viel zu stark vorgespannt.

    zug- und (falls vorhanden) druckstufe schon mal ganz geöffnet?

    grüße vom elfer-schwob

  3. Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    105

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von klausimausi2 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    sicher bin ich hier falsch, aber ich muss es einfach loswerden.
    Ich habe mir ein Wilbers gegönnt und sofort einbauen lassen.
    Mein alter Fahrwerk wäre lt. dem freundlichen eh nach über 100000 im dutt.
    Es sollte ein total anderes Motorrad werden, lt. dem freundlichen.
    Erste Fahrt sehr enttäuschend, bretthart wie mein altes. Jeder Asphaltabbruch wird mit massive Schlägen beantwortet.
    Keinerlei Verbesserung.
    Hätt ich mein alter doch behalten.
    So, und nun steh ich hier mit meinem neuen Fahrwwerk und bin stocksauer.
    Wilbers ist dabei, den Sachverhalt zu recherchieren und gibt offensichtlich echt Mühe.
    Fahrwerk € 1000,-- Montage 150,--
    Das sollte sich doch wohl zum Besseren Wenden, oder?
    Wenn jemand ähnliche Erfahrungen hat, bitte melden.

    Freundliche Grüße

    Klaus

    Ich habe 40.000 Kilometer auf mein Wilbers Fahrwerk durch Afrika gefahren und alles war gut. Klar ist das bretthart. Aber ich habe mir auch extra härtere Federn (165) einbauen lassen. Wenn ich alleine fahre ist es als wenn gar kein Federbein drin ist. erst mit Sozius und 90kg Gepäck passt das! Aber genau so habe ich es auch auslegen lassen. Das Serienfederbein kannste mit Sozius und Gepäck dafür Vergessen. belade Dein Moped mal so wie Du das bei der Bestellung angegeben hast und probiere es so. Wenn Du mit Sozius und Gepäck gerechnet hast, es dann aber alleine fährst muss das ja knall hart sein!

    Und zum Service von Wilbers kann ich nichts negatives sagen. Ich habe das Fahrwerk von Südafrika nach Deutschland geschickt zum überholen. Innerhalb von einer Woche haben sie alles gemacht und es zurück nach CapeTown geschickt! Und weil ich in Afrika bedenken wegen der Temperaturen am Federbein hatte, nach Stunden auf harten Wellblechpisten, haben sie mir auf Kulanz einen externen Ausgleichsbehälter verbaut - Kostenlos!

    P.S. Vergiss die Einstellschrauben, die bringen bei der Härte nichts. Die Druckstufe ist bei mir immer ganz offen, wegen der Überhitzung. Und bei der Zugstufe kann man a bisserl was machen, aber im Endeffekt sind doch die Untergründe im Gelände so unterschiedlich dass es keine einzige richtige Einstellung gibt!

  4. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.271

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Ghandi Beitrag anzeigen
    belade Dein Moped mal so wie Du das bei der Bestellung angegeben hast und probiere es so. Wenn Du mit Sozius und Gepäck gerechnet hast, es dann aber alleine fährst muss das ja knall hart sein!
    Und das, obwohl ich angegeben habe, dass ich meist allein fahre und ohne Gepäck.
    Wo wäre da der Sinn in diesen Fragen.
    Na klar, wir fahren ja meistens mit Sozius und 90 Kg Gepäck :-)
    bei mir dürfte dann der Sozius -30 Kg wiegen

  5. Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    161

    Standard

    #15
    Hallo zusammen
    Da bin ich ja nicht alleine mit dem Problem. Gestern neue Wilbersbeine eingebaut ( neue und nach meinen Angaben gefertigt??) jetzt ist die GS so hoch, ich komme nur noch mit den Fußspitzen auf den Boden. Statischer Negativfederweg ( nur Motorrad ) 4mm!!
    Gottlob gibt es einen Wilbers-Stützpunkt in Budapest, den werde ich gleich mal aufsuchen. Ist schon ärgerlich.
    Gruß Manfred

  6. Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    88

    Standard

    #16
    Hallo Manfred,

    soeben eine E-Mail von Wilbers erhalten, die sich die Federbeine vornehmen wollen. Wären für mich aber wieder doppelte Kosten. Ein- und Ausbau je 150 Öcken kann ich auch nicht mal soeben....
    Habe jetzt vorgeschlagen, vorbeizukommen und es vor Ort erledigen zu lassen, alternativ dem Händler die Kosten auf´s Auge zu drücken.

    Schaun wir mal.

    Klaus

  7. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #17
    Tja, meine 11er hat ein Wilbers und meine 12er ein dyn. Wilbers.
    Bei beiden ist die Konfig: me + großes Gepäck für Touren.
    Auf Touren habe ich dann eine komfortable "Sänfte", an den Kurzstrecken in der Homezone ein sportliches Fahrwerk.
    Ein neues Fahrwerk, ob Wilbers oder Sonstige mit einem ausgelutschten Altfahrwerk zu vergleichen ist schon.....naja.
    Ist es "härter" oder dämpft es nur besser? Mein altes 11er Fahrwerk war dagegen ein Schaukelstuhl.

  8. Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    88

    Standard

    #18
    Hi,

    aber da läuft doch was schief, wenn bei meinem alten Fahrkerk die Fahreigenschaften echt identisch sind, wie bei meinen neuen.
    Ich bin ja extra auf ein individuelles Fahrwerk mit Auslegung auf meinen Fahrstil, Gewicht etc. gegangen und hab dafür nebst Einbau 1300 Ökken bezahlt. Da darf ich doch bitte mal stutzig werden.
    Oder bin ich mit meinen 78 KG Lebensgewicht zu leicht?

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #19
    Na klar, wir fahren ja meistens mit Sozius und 90 Kg Gepäck :-)


    Oh Gott .... echt ? Hammer ...auch die Socken mit Swarowskisteinchen bestickt ?????

  10. Registriert seit
    10.04.2015
    Beiträge
    88

    Standard

    #20
    Also find ich Deinen Zuspruch.
    Damit wir uns hier richtig verstehen.
    Ich fahre Landstraße auch mit schlecht bis sehr schlechtem Belag, Wald- und teils Schotterwerge.
    Und wenns Dir bei Flickerlasphalt den Arschaus dem Sitz und die Lenkstange um die Ohren haut, möchte ich bitte eine adequate Lösung seitens des Herstellers.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbein hinten einstellen
    Von brainer im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2012, 18:05
  2. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Wilbers Federbein
    Von mmm im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 19:04
  3. Wilbers Federbein für R 80 / 100 GS
    Von Benno im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 18:00
  4. Wilbers Federbein
    Von Manfred S. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 21:09
  5. Wilbers Federbein Typ 640
    Von dibeeonboxer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 13:53