Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 115

y-rohr / tüv

Erstellt von thomas1402, 21.12.2013, 10:12 Uhr · 114 Antworten · 14.115 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.11.2013
    Beiträge
    144

    Standard

    #41
    Super Vielen Dank!

    Man lernt nie aus!

    Zitat Zitat von Dominator1150gs Beitrag anzeigen
    Servus,
    ich hab hierzu den Artikel in der Motorrad (Kat-Problematik - Motorrad-Specials - MOTORRAD) gefunden.

    MfG Andreas

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.718

    Standard

    #42
    Hi
    Stimmt, ob man (bis zu einem bestimmten BJ) mit oder ohne Kat fährt ist egal.
    Das heisst aber nicht, dass man das Teil mit dem Kat aus einer kompletten Anlage "einfach mal so" weglassen kann. Die Anlage ist nur als Ganzes zugelassen.
    Folglich braucht man alternativ eine als Ganzes zugelassene Anlage ohne Kat oder ein "Zwischenstück" mit Zulassung für die jeweilige Anlage.
    gerd

  3. Registriert seit
    08.06.2011
    Beiträge
    21

    Standard

    #43
    Servus,
    die einzigen mit ABE sind meines Wissens die Revolution RV3 und Twister TW3.

    MfG Andreas

  4. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #44
    Mahlzeit miteinander!
    Stimmt!
    Die Fa. Zach hat das ja...wobei wir jetzt nicht über Zach hin oder her streiten wollen!
    Das ist ja Ansichtssache - und zur genüge diskutiert worden - ohne Ausgang...

    In diesem Sinne - allen eine schöne Zeit und ein schönes Wochenende!

    Gruß vom Walterle

  5. Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    165

    Standard

    #45
    Servus,
    zum Thema Y-Rohr ist ja schon einiges geschrieben worden. Hab aber schon feststellen müßen das Y-Rohr gleich Y-Rohr ist. Hatte eins von Metisse mit Sebering Twister in Alu. Da war deutlich weniger Drehmoment. Habe dann mal den Orginal Endschalldämpfer rangemacht und siehe da, das verlorene Drehmoment war wieder da. Sebring mit kat war der Drehmoment genauso gut. Mitlerweile hab ich ein Y-rohr von Hattech mit Zach Endtopf.
    Ich hab mir sagen lassen das zusammenführen entscheidend ist.
    Zum Thema Kat austragen.
    Ich hab meinen alten Brief rausgeholt und da steht tatsächlich Antriebsart GKAT. In der neuen Zulassung ist das nicht mehr drin.
    Fazit. Was nicht drinsteht muß nicht geändert werden bzw ausgetragen werden.
    Gruß Hajo

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.718

    Standard

    #46
    Hi
    Zitat Zitat von GStreiber1503 Beitrag anzeigen
    Ich hab meinen alten Brief rausgeholt und da steht tatsächlich Antriebsart GKAT. In der neuen Zulassung ist das nicht mehr drin.
    Fazit. Was nicht drinsteht muß nicht geändert werden bzw ausgetragen werden.
    Nicht ganz richtig. Was in der ABE steht muss gar nicht in Brief/Zulassung stehen. Wenn das Fahrzeug mit der FgstNr "XY" mit der ABE-Variante "mit Kat" produziert wurde, so ist das beim KBA gespeichert. Fragt der TÜVie ab (das kann er mit dem Laptop), so weiss er es und zumindest KANN er fragen "wo ist denn der KAT?".
    Ganz ahnungslos sind die Jungs ja nicht und wissen, dass jede BMW mit Kat produziert wurde. "Jede" ist zwar falsch, schafft aber die Voraussetzungen zum Nachsehen. Ferner weiss er auch, dass keine BMW mit Y-Rohr produziert wurde, und kann daher auf die Idee kommen zu prüfen a) ob eine Nachrüstanlage mit Y-Rohr zulässig ist (ja, da gibt es eine oder zwei) und b) ob alle montierten Teile zu einer dieser Anlagen gehören.
    Ob er alles merkt und nachsieht hängt auch davon ab wie er gegenüber "Sound" eingestellt ist, ob er noch befördert werden möchte, wie die Quote seiner Prüfmenge/Fehlerfindung am/im betreffenden Tag/Monat bereits liegt, und ob er demnächst Feierabend machen möchte.
    Ich hatte schon einen TÜVie bei dem ich glaubte er wolle anhand meines Moppeds die ABE-Zulassung für die Serie bei BMW machen, aber auch schon einen der die "Prüfung" genauso gut hätte per Post machen können. Ersterer hat eine Stunde gebraucht, der Andere hat innerhalb von 8 Minuten die Daten aus dem Schein in seinen Laptop gehackt, geschaut ob das Mopped in der Halle steht, Räder dran sind und so mehr oder weniger beim Pickerl aufkleben mal auf die Bremse gedrückt. Interessant war der CO-"Test".
    gerd

  7. Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    165

    Standard

    #47
    Danke für die Info. Man bekommt immer wieder unterschiedliche Aussagen. Lt BMW hieß es das dies nur für die erste Zulassung der Serie gewesen sein soll. Dazu kusieren immer wieder andere Meinungen. Werd mich wohl überraschen lassen müßen.Mit dem TÜV gabs jedenfalls kein problem.Wie ist das eigentlich mit der Phonzahl. Was ist eigentlich maßgebend, die Phonzahl der Erstzulassung oder vom Hersteller des Endschalldämpfers
    Gruß Hajo

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.718

    Standard

    #48
    Hi
    Massgeblich ist die maximale Lautstärke gemäss geltender ECE-Norm.
    Schwieriger ist es wenn zwischenzeitlich die Norm verschärft wurde. Dann gilt für eine neue Zubehöranlage die aktuelle Norm. Anders wenn man eine neue Originalanlage (also ein gut "abgelagertes" neues(!!) Originalteil) einbaut. Dann gibt es eine Vergleichsmessung. Damit wird dokumentiert, dass ein Original wie es "damals" legal war heute eben so laut ist wie gemessen, und somit eigentlich unzulässig. Nachdem man aber niemanden zwingen kann sich extra ein derzeit legales Neuteil konstruieren zu lassen, gibt man den Überwachungsbehörden einen Vergleichswert.
    Sprich: Zieht Dich eine mobile Verkehrskontrolle raus und meckert wegen zu laut, kannst Du sagen "vom TÜV eingetragener Vergleichswert des Originals, leiser geht es original nicht!"
    Das interessiert z.B. Harleyfahrer mit Panhead. Von Geräuschdämpfung kann man bei den Dingern nicht reden aber 1940 war es wohl so.
    Ausgelutschte gebrauchte, oder "verbesserte" Originale zählen übrigens nicht :-).

    Heute ist die Gesetzeslage einfach: Behauptet ein Poli die Anlage sei zu laut und ist sie das auch noch nach seiner Messung, so ist erst mal Schicht. Und zwar egal welche Anlage da drauf ist! Ist sie original, so spielt das keine Rolle.
    Interessant wird es nur in zwei Fällen:
    Du hast die Vergleichmessung vom TÜV, dann muss die Poli-Messung zu diesem Wert passen.
    Du hast die Originalanlage drauf. Egal, wenn sie zu laut ist besteht das Problem!
    Dann kannst mit einer neuen Originalanlage antreten. Passt diese, dann ist es OK und Du kannst gegen Deinen Hersteller vorgehen sofern Du a) ein gutes Gewissen hast und b) die Gewährleistungszeit noch nicht vorbei ist. Andernfalls fällt die Originalanlage unter "Verschleissteile"!

    Erst mal ist der Fahrer dran dafür zu sorgen, dass die Karre den Zulassungsbedingungen entspricht. Da geht's nicht drum welcher Auspuff dran ist, sondern nur um Messwerte. Solltest Du das Mopped nur geliehen haben bezahlst Du die Gebühr für "zu laut" und der Halter ist zuständig für den Rest.
    Soweit die Theorie. Bis es so weit ist, muss die originale Tröte "richtig laut"sein. Praktisch helfen die Sheriffs dann sogar. Sie können z.B. sagen "Die Tüten dieses Modells sind immer zu laut". Dann hast du einen Ausgangspunkt beim "Verhandeln" mit dem (gewerblichen) Verkäufer.
    Laut Aussage des Verkehrspoli meines Vertrauens ist das aber ein Fall unter Tausenden. Der Rest fällt nach seinem Reden unter "Verbesserung", "Soundtuning", "hab' ich nicht gewusst" (macht ja Nix, kostet dennoch"), und -ganz dumm- "ich hab' den dB-Killer im Tankrucksack" (kostet Zuschlag(!) weil Absicht) :-)
    gerd

  9. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    950

    Standard

    #49
    Wir haben hier bei uns ein Rudel heimische Ducatifahrer.
    Die bewegen sich ohne Ausnahme an einem Geräuschpegel, der mein Moped an der Ampel als geparkt vermuten lässt - ich hör' nichts mehr von meinem Boxer. Ein bekannter, der auch eine D. fährt hat mal gesagt, die Dinger sind halt original schon so laut.
    Keinen blassen wie die das mit der ECE-Norm vereinigen...

  10. Registriert seit
    09.01.2008
    Beiträge
    210

    Standard

    #50
    Ich habe das Y-Rohr mit Remus Revolution seit, ich glaube 9 jahren dran, hab es nie abgemacht und bin so immer durch den Tüv gekommen, auch ohne Kat! Einmal meinte der Prüfer sogar, dass man sehr schön sieht, wie der Kat regelt. Nur war der gar nicht mehr dran.
    Also, Mut zur Lücke


 
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Y-Rohr
    Von kopfeckmanni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2013, 16:47
  2. Y-Rohr
    Von tigerduckdad im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 18:46
  3. Y-Rohr
    Von Ölfinger im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 18:38
  4. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Y-Rohr
    Von MarioK im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 14:49
  5. Y-Rohr!!!!!!!!!!!!!!!
    Von BoGSerin im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.2007, 21:00